Cyberpunk 2077: Neue Mini-Quests nach Patch 1.5 entdeckt

Immer noch tauchen geheime Neuerungen aus dem riesigen Update 1.5 auf. Die neuen Missionen sind zwar winzig, aber lösen wilde Spekulationen aus.

von Stephanie Schlottag,
02.03.2022 15:05 Uhr

Night City steckt voller ungelöster Rätsel. Das gilt umso mehr, seit Patch 1.5 für Cyberpunk 2077 jede Menge Änderungen ins Spiel geschleust hat, die gar nicht in den ellenlangen Patch Notes auftauchten. Ein paar dieser geheimen Neuerungen haben wir in einem eigenen Artikel gesammelt. Aber seitdem sind neue Mini-Quests aufgetaucht, die Fragezeichen über die Köpfe der Community zaubern.

Obwohl es spielerisch eher Easter Eggs als richtige Quests sind, sorgen sie gerade für aufgeregte Spekulationen. Steckt mehr hinter den scheinbar belanglosen Neuheiten?

Wer ist Angie »Pakeha« Mielech?

Was ist hier los? Nach Patch 1.5 steht eine Frau an einem Dock in Downtown und weint laut. Scannt ihr sie, taucht ihr Name auf: Angie »Pakeha« Mielech. Die einzige weitere Info ist, dass es sich um eine Bürgerin handelt. Ansprechen lässt sie sich nicht, aber ihr könnt ihr trotzdem helfen.

Springt dazu ins brackige Hafenwasser hinter ihr und taucht nach ihrem Schlüssel. Überreicht ihn ihr und sie hört auf zu schluchzen, bedankt sich überschwänglich und überweist euch 1000 Credits. Einen eigenen Tagebucheintrag hat diese Quest übrigens nicht. Im Video seht ihr den kompletten Ablauf:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Reddit angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Reddit-Inhalt

Was steckt dahinter? Einige Spieler vermuten, dass sich CDPR hier nur einen kleinen Spaß erlaubt, vielleicht eine Anspielung auf simple »Geh und finde X«-Quests. Oder eine Anspielung auf The Witcher 3, wo ihr ebenfalls einer weinenden Frau etwas aus einem Brunnen tauchen könnt. Andere glauben, einer Verschwörung auf der Spur zu sein – denn hinter so einer scheinbar unwichtigen Begegnung muss eigentlich mehr stecken, oder?

Zum Beispiel gruseln sich einige über die auffallend blauen Augen der Figur. Sie glauben an eine Verbindung zu Mr. Blue Eyes, einem mysteriösen Charakter, der vielleicht in einer kommenden Erweiterung eine wichtige Rolle spielt. Daher behalten einige den Schlüssel und suchen nach einem passenden Schloss in Night City, bisher ohne Erfolg. Dafür wurde Angie wiedergefunden: Offenbar sitzt sie in »The Heist« in der Bar.

Mr. Blue Eyes treibt Cyberpunk-Fans schon seit Release zu wilden Verschwörungstheorien. Mr. Blue Eyes treibt Cyberpunk-Fans schon seit Release zu wilden Verschwörungstheorien.

Ein Gefallen für einen Freund

Was ist hier los? Vereinzelt berichten Spieler darüber, dass ihnen diese Quest angezeigt wird, aber nicht im Journal auftaucht und sich nicht lösen lässt. Auch online ist nichts darüber zu finden. Besonders seltsam: Eine gleichnamige Quest gibt es dafür in Witcher 3.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Reddit angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Reddit-Inhalt

Was steckt dahinter? In der kurzen Quest-Beschreibung ist von einer Konversation zwischen fünf Reisenden und wahrem Lebensglück die Rede. Hier werden eingefleischte Cyberpunk-Detektive sofort hellhörig: Hat das möglicherweise etwas mit den vetruvianischen Mönchsstatuen von Night City zu tun, über die schon seit Monaten gerätselt wird?

Vielleicht handelt es sich allerdings auch nur um einen Glitch, der eine eigentlich gelöschte Quest anzeigt. Oder es ist ein Platzhalter für eine Quest, die erst später finalisiert wird, eventuell in der angekündigten Erweiterung.

Cyberpunk 2077: So gehts mit Updates und DLCs weiter   475     38

Roadmap

Cyberpunk 2077: So geht's mit Updates und DLCs weiter

Tanzender Roboter

Was ist hier los? Hinter einem Klamottenshop in Kabuki (Watson-Distrikt), in der Nähe der Station Bellevue Overwalk, steht ein zusammengeklappter Roboter. Mit einem ausreichend hohen Technik-Wert kann V ihn reparieren, was den kleinen Kerl offensichtlich sehr glücklich macht: Wenn ihr ihn aktiviert, spielt er Musik ab und tanzt vor sich hin. Zu bewundern unter anderem hier bei YouTube:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Was steckt dahinter? Das dürfte ein ganz klassisches Easter Egg ohne tiefere Bedeutung sein. Eine Belohnung bekommt ihr hier auch nicht – okay, ihr seht einen tanzenden Roboter. Ist ja auch was.

Viele neue Inhalte hat Patch 1.5 nicht gebracht, wahrscheinlich müssen wir dafür auf das Addon warten. Dafür wurden aber viele Komfortfunktionen eingebaut und große Wünsche der Community erfüllt, etwa neue Apartments kaufen zu können. In unserem Nachtest lest ihr, warum sich Cyberpunk 2077 jetzt besser denn je anfühlt.

zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.