Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Cyberpunk im Stadia-Check: Davor braucht sich der PC nicht zu fürchten

Wir haben Cyberpunk 2077 auf Googles Streamingdienst Stadia angespielt und geschaut, ob es vielleicht eine Alternative zur PC-Version darstellt.

von Alexander Köpf,
23.01.2021 16:20 Uhr

Wie schlägt sich Cyberpunk auf Google Stadia im Vergleich zum PC? Wie schlägt sich Cyberpunk auf Google Stadia im Vergleich zum PC?

Cyberpunk 2077 ist auch über einen Monat nach Release noch in aller Munde. Nicht immer positiv, denn viele beklagen weiterhin Probleme mit der Performance der PC-Version. Wir haben uns daher die Stadiaversion von Cyberpunk 2077 einmal genauer angesehen: Spielt es sich via den Streamingdienst vielleicht sogar besser als mit einem PC?

Vor einem Monat wäre die Frage noch sehr leicht zu beantworten gewesen. Wir hatten damals einen kurzen Blick auf die Stadiaversion geworfen und waren vom Zustand enttäuscht: Kompressionsartefakte wohin wir blickten und trotz Performancemodus (»Hohe Bildfrequenz« genannt) war an flüssiges Spielen nicht zu denken.

Natürlich muss einschränkend gesagt werden, dass es viele Gründe dafür gegeben haben kann: Vielleicht war der entsprechende Server überlastet oder es bestanden Probleme seitens des Internetanbieters oder an der eigenen Verbindung (obwohl wir das natürlich überprüft haben).

Egal warum, es spielt auch gar keine Rolle mehr. Entscheidend für unseren Test ist das Hier und Jetzt, und das fällt deutlich besser aus.

Cyberpunk 2077 zum echten Rollenspiel machen   47     18

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077 zum echten Rollenspiel machen


Cyberpunk-Guides auf GameStar-Plus

Ihr habt die Hauptstory schon durch und wollt nun auch noch alle Nebenquests, Waffen und Outfits einsacken? Dann werft doch einen Blick auf unsere Plus-Guides:

Wie schlägt sich Cyberpunk auf Stadia im Vergleich zum PC?

Am besten lassen sich die visuellen Unterschiede zwischen Stadia- und der PC-Version anhand von Vergleichsbildern aufzeigen. Seht also selbst:

PC PC
Stadia Stadia

Details werden auf der PC-Version deutlich sauberer dargestellt.

Das rechte Bild zeigt die PC-Version, was ihr an der deutlich schärferen Darstellung erkennen könnt. Obwohl der Unterschied klar zu sehen ist, fällt unser Eindruck von den ersten Spielminuten insgesamt sehr positiv aus - was natürlich auch am Vergleich zum Eindruck der Stadiaversion von vor einem Monat liegen kann.

Für unsere Vergleichsaufnahmen verwenden wir im Falle von Stadia übrigens ausschließlich den Performancemodus. Am PC haben wir die niedrigsten Einstellungen gewählt, inklusive geringer NPC-Dichte.

Bevor wir mit dem Vergleich fortfahren, sei noch das Testsystem erwähnt:

  • Mainboard: Asus ROG Rampage VI Apex
  • CPU: Intel Core i7 7820X
  • GPU: Asus ROG Strix Geforce RTX 3080 Gaming OC
  • RAM: 32,0 GByte G-Skill DDR4-3400

Zudem befindet sich Cyberpunk auf einer typischen SATA-SSD, beide Versionen (PC und Stadia, jeweils Spielversion 1.1) werden auf einem 32 Zoll großen 4K-Bildschirm gespielt, die PC-Version zum besseren Vergleich auf 1080p herabgesetzt (4K unterstützt Stadia nur mit Stadia Pro).

Die Bandbreite der verwendeten Leitung beträgt übrigens 60 MBit/s, was laut Stadias integriertem Test für maximale Detailstufe genügen sollte.

Cyberpunk im Technik-Check: Wie läuft Cyberpunk auf neun Jahre alter Hardware? Erfahrt mehr dazu im folgenden Artikel:

Cyberpunk 2077 trifft neun Jahre alte Hardware   202     6

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077 trifft neun Jahre alte Hardware

Weitere Vergleichsbilder:

PC PC
Stadia Stadia

Auch hier zeichnet sich die PC-Version als Gewinner ab.

Nun aber weiter im Check: Wir lernen unseren Begleiter Jackie kennen und kämpfen uns als Corpo an seiner Seite durch die Einführungs-Mission. Zwischensequenzen und Schießerei fallen mit Blick auf Performance und Grafik dabei ganz ordentlich aus, auch wenn die im Vergleich zur PC-Version verwaschenen Texturen ab und an ins Auge springen.

Der Inputlag, also die Zeit zwischen Signaleingabe (etwa einer Mausbewegung) und Ausgabe auf dem Bildschirm, gehen ebenfalls in Ordnung, eine kurze Verzögerung meinen wir aber dennoch zu bemerken. Gelegentlich gibt es auch kurze Hänger beziehungsweise Lags, die jedoch auch an unserer Verbindungen liegen können.

Weiter unten im Text, im Abschnitt »Unterschiede in Bewegung«, haben wir noch zwei Vergleichs-GIFs eingebaut, um euch einen besseren Eindruck von PC- und Stadiaversion in Bewegung zu vermitteln. Außerdem findet ihr im Abschnitt »Bildergalerie« auch nochmal alle Screenshots zum Vergrößern, falls euch die Vergleichsbilder bislang zu klein sind.

Wir konnten Cyberpunk flüssig spielen

Mit Blick auf die Bilder pro Sekunde weiß Cyberpunk auf Stadia zu überzeugen. Wir haben bis einschließlich zum ersten Auftrag nach der Einführungsmission keine Framerateneinbrüche wahrgenommen. Die Bildrate dürfte sich durchweg in etwa bei 60 Bildern pro Sekunde bewegt haben.

Eine genaue Messung ist allerdings nicht möglich, auch nicht mit der beliebten Browsererweiterung The Stadia Plus. Hier werden uns zwar 60 Bilder pro Sekunde angezeigt, allerdings bezieht sich die Angabe lediglich auf den Videostream und nicht die tatsächliche Bildrate des Spiels.

Stadia Stadia

Cyberpunk 2077 bietet auf Stadia deutlich weniger Einstellungsmöglichkeiten als am PC.

Cyberpunk bietet auf Stadia im Übrigen kaum Feineinstellungsmöglichkeiten für die Optik. Lediglich Postprocessingeffekte (Chromatische Aberration, Schärfentiefe, Blendenflecke und Bewegungsunschärfe) lassen sich an- oder abschalten. Ansonsten könnt ihr zwischen zwei vordefinierten Modi wählen:

  • Hohe Bildfrequenz
  • Grafik

Da nicht angegeben ist, was genau sich dahinter verbirgt, haben wir bei CD Projekt Red angefragt, um detaillierte Informationen gebeten und auch erhalten:

»Hohe Bildfrequenz«

Der Modus basiert auf den Settings der Konsolen-Version, allerdings mit »viel« besserer Texturqualität, ebenso wie höherer Qualitätsstufe für Volumetric Fog. Die Bildrate ist auf 60 FPS gelockt, kann aber auch unter die Marke fallen.

Mit Blick auf die Auflösung greift die Stadiaversion auf einen dynamischen Skalierer (DRS) zurück. Je nach verwendetem Streammodus (1080p oder 4K) unterscheidet sich der Dynamikumfang:

  • 1080p Streammodus: Renderauflösung liegt im Bereich zwischen 820p und 1080p
  • 4K Streammodus: Renderauflösung liegt im Bereich zwischen 820p und 1800p

»Grafik«

Der Modus bewegt sich zwischen den PC-Presets »Hoch« und »Ultra« mit maximaler Texturqualität. Hier ist Bildrate auf 30 FPS gelockt und sollte weitgehend stabil gehalten werden können. Genau wie bei dem Modus »Hohe Bildfrequenz« kommt hier DRS zum Einsatz:

  • 1080p Streammodus: Renderauflösung liegt im Bereich zwischen 964p und 1800p
  • 4K Streammodus: Renderauflösung liegt im Bereich zwischen 1080p und 1800p

Cyberpunk im Test: Ihr habt Cyberpunk noch gar nicht gespielt? Dann schaut euch unser Testvideo zum Rollenspiel-Hit an:

Cyberpunk 2077 im Test-Video 53:16 Cyberpunk 2077 im Test-Video

Unterschiede in Bewegung

Screenshots allein sind nicht immer in der Lage, den visuellen Eindruck eines Spiels zu vermitteln. So lassen sich im Falle von Cyberpunk damit zwar bereits deutliche Unterschiede zwischen Stadia und PC ausmachen, diese werden dem Gesamteindruck aber nicht immer gerecht. Bewegtbilder sind dazu oftmals besser geeignet.

Stadia:

Link zum Gfycat-Inhalt

PC:

Link zum Gfycat-Inhalt

Bildergalerie

In der Bildergalerie findet ihr noch Vergleichsaufnahmen zwischen den beiden Grafikmodi. Die fallen unserer Ansicht nach aber nicht besonders groß aus:

Cyberpunk 2077 Stadia versus PC - Screenshots ansehen

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (221)

Kommentare(221)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.