Cyberpunk 2077 ist erschienen: Wie geht es weiter mit Test, Wertung und Technik-Check?

Cyberpunk 2077 feiert seinen Release, bekommt auf Steam und GOG allerdings auch Gegenwind. Bugs, Glitches, offene Fragen - unser Fahrplan soll helfen.

von Dimitry Halley,
10.12.2020 13:18 Uhr

Unsere Roadmap, wie wir in den kommenden Tagen mit Cyberpunk 2077 fortfahren. Unsere Roadmap, wie wir in den kommenden Tagen mit Cyberpunk 2077 fortfahren.

Wir haben es bereits in unserem Fazitvideo zu Cyberpunk 2077 prognostiziert: Zum Release wird die PC-Community Patches fordern. Und genau dieser Fall tritt nun ein. Bereits einige Stunden nach Release von Cyberpunk 2077 landen recht viele negative User-Reviews auf Steam. Der Gesamt-Score steht zwar immer noch bei 71 Prozent positiven Bewertungen, doch gemessen an Cyberpunks spielerischen Stärken wirkt so ein Wert erstmal niedrig.

Im Prinzip finden sich drei große Kritikpunkte: Das Spiel sei noch zu buggy, es laufe auf vielen Rechnern nicht ausreichend gut und die Sprache lässt sich angeblich nicht auf Deutsch umstellen. Da stellt sich natürlich die Frage: Wie gehen wir als Redaktion damit um?

Wir haben uns im GameStar-Test zu Cyberpunk 2077 die Option offen gelassen, die Release-Version nachträglich abzuwerten, wenn die Leute nach dem Day One Patch auf Probleme stoßen, die wir auf unseren Testsystemen nicht hatten. Diese Möglichkeit besteht nach wie vor. Mehrere unserer Autorinnen und Autoren spielen jetzt in diesem Moment ausgiebig die Release-Version und halten ihre Beobachtungen fest. Schließlich entsteht gerade unsere riesige Komplettlösung zum Spiel:

Cyberpunk 2077: Komplettlösung mit allen Hauptquests, Teil 1   38     22

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077: Komplettlösung mit allen Hauptquests, Teil 1

Auch unsere Hardware-Experten werkeln fleißig an Benchmarks für den Technik-Check. Sollte sich dabei herauskristallisieren, dass die vorhandenen Bugs gravierender ausfallen als auf Basis unserer Eindrücke mit der Review-Version gedacht, dann ziehen wir eine Abwertung in Betracht.

Doch bis dahin machen wir im ersten Schritt vor allem eines: euch mit euren Problemen helfen. Deshalb geben wir euch hier einen kleinen Überblick, wie unsere GameStar-Roadmap zum Release von Cyberpunk 2077 aussieht, was in den nächsten Stunden aufschlägt - und wo wir jetzt bereits die richtigen Hilfestellungen liefern können.

Kritikpunkt 1: Die Sprache umstellen

Den simpelsten Kritikpunkt vieler User können wir gleich aus der Welt räumen: Ihr könnt in Cyberpunk 2077 die Sprache auf Deutsch umstellen, aber vorher müsst ihr eventuell dazu im jeweiligen Launcher (Steam, GOG) an den Download-Eigenschaften herumdoktern. Dazu haben wir direkt am Release-Morgen einen kleinen Guide verfasst:

Cyberpunk 2077 - Sprache umstellen: So geht's bei Steam und GOG   61     9

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077 - Sprache umstellen: So geht's bei Steam und GOG

Kritikpunkt 2: Das Spiel läuft nicht (gut) bei mir

Falls Cyberpunk 2077 sich bei euch überhaupt nicht starten lässt, dann schaut mal in unseren ersten Guide rein, den wir ebenfalls just am Release-Morgen zusammengeschrieben haben:

Cyberpunk 2077 startet nicht - Das könnt ihr tun   44     1

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077 startet nicht - Das könnt ihr tun

Hardware-Kollege Nils liefert euch zudem bereits einen technischen Ersteindruck zu Cyberpunk 2077, in dem mehrere PC-Konfigurationen mit verschiedenen Einstellungen von Cyberpunk 2077 getestet werden. Daraus entstehen umfangreiche Tuning Tipps, die ihr ab dem 11. Dezember auf GameStar.de finden könnt. Ganz grundlegend gilt aber: Cyberpunk 2077 ist aus User-Sicht ein diffiziles Spiel.

Wer will, kann sich Cyberpunk 2077 so konfigurieren, dass selbst ein PC mit Geforce RTX 3090 in die Knie geht. Von den regulären Grafikeinstellungen über Raytracing und DLSS-Optimierung existiert eine ziemliche Bandbreite an Möglichkeiten, um das Spiel zu tweaken. Das fordert von euch wiederum Mehrarbeit. Ihr seht das in den offiziellen Systemanforderungen:

Cyberpunk 2077 hat für Raytracing eigene Systemanforderungen. Cyberpunk 2077 hat für Raytracing eigene Systemanforderungen.

Viele Steam-Nutzer wollen beispielsweise mit ihrer Geforce GTX 1070 auf Ultra-Details spielen, obwohl ihr Rechner dafür einfach nicht stark genug ist. Cyberpunk 2077 ist kein Plug-and-Play-Spiel - ihr müsst euch Zeit nehmen, mit Einstellungen experimentieren, Framerates checken und so weiter. Bei vielen Leuten erscheint die Grafik beispielsweise verschwommen, weil sie versehentlich DLSS aktiviert haben.

Auf der anderen Seite scheint es auch viele Cyberpunk-Fans zu geben, die trotz empfohlener Hardware Probleme haben. Wie gesagt: Hardware-Kollege Nils arbeitet an einem technischen Ersteindruck und Tuning-Tipps, um euch hier Arbeit abzunehmen. Mehr dazu in Kürze.

Kritikpunkt 3: Das Spiel hat Bugs und Glitches

Der dritte große Kritikpunkt der Community dreht sich um Bugs. Viele Leute beklagen die gleichen Glitches, die wir auch im Test festgestellt haben: schwebende Waffen, Gegenstände, die in Gebäuden stecken und so weiter. Während diese Fehler eher in den Bereich kosmetischer Glitches fallen, mussten manche Spieler wohl einen Spielstand mehrfach neu laden, um an einer Stelle weiterzukommen. Andere Leute vermelden zudem regelmäßige Abstürze.

Wir sind an der Sache dran. Falls wir diese Probleme reproduzieren und auf Fehler im Spiel zurückführen können, werden wir ebenfalls über eine nachträgliche Abwertung von Cyberpunk 2077 beraten. Unser ausführlicher Technik-Check geht in den kommenden Tagen detaillierter darauf ein. CD Projekt hat derweil bereits bestätigt, dass möglichst zeitnahe Fixes und Patches jetzt oberste Priorität haben:

Link zum Twitter-Inhalt

Weitere Guides und Hilfen zu Cyberpunk 2077

Falls ihr schon aktiv am Spielen seid, dann schaut mal in unserer umfangreichen Guide-Sektion vorbei:

Alle Guides, Tipps und die Komplettlösung zu Cyberpunk 2077

Dort findet ihr nicht nur eine Komplettlösung, sondern auch Starthilfen für eure Builds, Skills und so weiter. Diese Sektion wird in den kommenden Tagen Stunde um Stunde erweitert. Es lohnt sich also, wiederholt vorbeizuschauen.

zu den Kommentaren (117)

Kommentare(117)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.