Das erste Update-Monster für Iceborne ist ein durchgedrehter Monsteraffe

Rajang kehrt als erstes DLC-Monster in Monster Hunter World: Iceborne zurück. Außerdem belohnt Capcom hilfsbereite Jäger.

von Elena Schulz,
04.09.2019 15:25 Uhr

Monster Hunter World: Iceborne - Rajang kommt als Gratis-DLC dazu 0:48 Monster Hunter World: Iceborne - Rajang kommt als Gratis-DLC dazu

Capcom hat mit Rajang einen weiteren alten Bekannten für Monster Hunter World: Iceborne angekündigt.

Der wildgewordene Riesenaffe wird das erste kostenlose Update-Monster nach dem Release von Iceborne. Im Trailer oben seht ihr den brutalen King-Kong-Verschnitt in Aktion.

Wer ist Rajang und was kann er?

Rajang ist eine Reißzahn-Wyvern und hatte seinen ersten Auftritt in Monster Hunter 2. Sein Element ist Donner und seine Schwäche Eis.

Optisch erinnert Rajang an einen Riesenaffen mit gewaltigen goldenen Hörnern. Er kann unter anderem elektrische Angriffe aus seinem Mund schießen und ist bei vielen Jägern aufgrund seiner Schnelligkeit, seines aggressiven Verhaltens und auch seiner Stärke verhasst.

Besonders berüchtigt ist sein sogenannter Rage Mode, bei dem sich sein Fell aufstellt und golden wird - und Rajang noch zorniger. Wie das in Iceborne aussehen wird, zeigt der Trailer oben bereits. Mit Yian Garuga wurde kürzlich übrigens ein ähnlich unbeliebtes Monster für Iceborne angekündigt.

Die Konsolenversion von Iceborne erscheint bereits am 6. September. Der Gratis-DLC mit Rajang wird dann im Oktober folgen.

Wann Rajang für den PC erscheint, ist noch nicht bekannt. Hier wird Iceborne erst im Januar 2020 veröffentlicht.

Zinogre ist zurück!

Aber die Fans erleben nicht nur unliebsame Überraschungen. Mit Zinogre wurde auch ein Fan-Liebling für Iceborne angekündigt. Viele Fans hatten sich seine Rückkehr vorher gewünscht. Auch für ihn gibt es einen neuen Trailer, der zudem erstmals mehr vom Wasser-Drachenältesten Namielle zeigt.

Die Donnerwolf-Wyvern Zinogre aus Monster Hunter Portable 3rd kämpft mit Donnerangriffen und Lähmschaden und ist ebenfalls schwach gegen Eis. Ähnlich wie Tobi Kadachi ist Zinogre sehr flink und verteilt gefährliche elektronische Ladungen. Die werden mit der Zeit immer mächtiger und können nur durch viel Schaden gebrochen werden.

Hunter Helper: Capcom belohnt hilfsbereite Jäger

In einem Interview mit Eurogamer ging es zudem unter anderem darum, wie man Iceborne zugänglicher für neue Jäger machen will. Schließlich richtet sich die Erweiterung mit dem neuen Master Rank, der etwa dem G-Rank entspricht, vor allem an erfahrene Jäger.

Man muss auch Monster Hunter World durchgespielt haben und mindestens Jägerrang 16 sein, um mit Iceborne starten zu können. Damit Neulinge sich nicht erst mühsam allein durch Monster Hunter World kämpfen müssen, um Spaß mit Iceborne zu haben, führt Capcom das Hunter-Helper-System ein.

»Hunter Helper« soll Veteranen durch besondere Belohnungen einen Anreiz bieten, Neulingen durch die Story zu helfen, wie Kaname Fujioka und Daisuke Ichihara, die Directors hinter Iceborne, ausführen:

"Wir wissen, dass es Leute gibt, die sich immer noch auf halbem Weg bei der Geschichte in diesem Spiel befinden und wir können ihnen versichern, dass sie deshalb nicht denken müssen, es [Iceborne] sei nichts für sie, weil sie noch nicht fertig sind oder weil sie noch nicht einen bestimmten Rang erreicht haben."

Wie genau die Belohnungen für hilfsbereite Jäger aussehen, ist aber noch nicht bekannt. Es könnte sich zum Beispiel um besondere Dekorationen oder schlicht mehr Material oder Geld handeln.

Wir erklären in unseren Specials zu Iceborne für wen sich die Erweiterung lohnt und wie man sich am besten auf den Release vorbereitet.

Monster Hunter World: Iceborne - Endlich: Die neuen Monster der Erweiterung 6:06 Monster Hunter World: Iceborne - Endlich: Die neuen Monster der Erweiterung


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen