Adventskalender 2019

DayZ wird nach Verbot in Australien wegen Cannabis weltweit geändert

Cannabis und Medikamente in DayZ sorgen für eine Verweigerung einer Alterskennzeichnung in Australien. Entwickler Bohemia reagiert mit Änderungen.

von Christian Just,
13.08.2019 12:55 Uhr

DayZ hat Probleme in Australien. Der Grund: Die Darstellung von Cannabis und Medikamenten. DayZ hat Probleme in Australien. Der Grund: Die Darstellung von Cannabis und Medikamenten.

Das Vorhandensein von Cannabis und Medikamenten im Survival-Urvater DayZ hat in Australien dafür gesorgt, dass das Australian Classification Board (ähnlich der hiesigen USK) eine Alterskennzeichnung verweigert hat. Damit darf die physische Version von DayZ in Australien nicht im Einzelhandel verkauft werden.

Die digitale Version von DayZ ist in Australien zunächst nicht betroffen. Ob das in Zukunft aber so bleiben wird, ist unklar. Wie Entwickler Bohemia auf Twitter mitteilte, arbeitet das Team derzeit an Lösungen, um den australischen Spielern auch in Zukunft ein sorgenfreies Spielerlebnis garantieren zu können.

Änderungen für alle Spieler?

Wir haben bei Bohemia um eine Aufklärung gebeten, ob man in Erwägung zieht, Anpassungen an DayZ vorzunehmen, um der Regulierung durch das Australian Classification Board gerecht zu werden. Oder aber, ob man eine separate Version nur für Australien auf den Weg bringen möchte.

Brand- und Marketing-Managerin Anna Buenafe verriet, dass die Entwickler Änderungen an der globalen Version vornehmen. Dabei soll aber das ursprüngliche Spielerlebnis möglichst nicht beeinträchtigt werden.

"Wir wollen die australischen Spieler nicht vom Rest der Welt trennen, da viele Menschen überregional spielen. Wir lieben es, dass DayZ der Ort ist, an dem man sich mit Freunden trifft und das Spiel ohne dramatische regionale Verzögerung erlebt. Das wollen wir nicht ändern.

Im Moment bearbeiten wir die globale Version von DayZ, damit sie den Anforderungen des Boards entspricht. Das Hauptziel ist es, das Gameplay so authentisch wie bisher zu halten, damit die Spieler von dieser Änderung nicht betroffen sind."

Bohemia wollte nicht genauer auf die geplanten Änderungen eingehen, bevor sie eine Antwort von der australischen Behörde erhalten hätten.

Sind Drogen in Spielen jugendgefährdend? - Video: Warum We Happy Few in Australien fast verboten worden wäre - GameStar TV PLUS 17:28 Sind Drogen in Spielen jugendgefährdend? - Video: Warum We Happy Few in Australien fast verboten worden wäre - GameStar TV

Was läuft sonst bei DayZ?

DayZ wurde am 13. Dezember 2018 nach ziemlich genau fünf Jahren im turbulenten Early Access als Vollversion veröffentlicht. Entwickler Bohemia verkündete aber, dass sie das Spiel weiterhin verbessern wollen.

So startete zuletzt die geschlossene Alpha von Survivor Gamez - einem DayZ-Spielmodus, dessen Mod-Vorläufer Brendan »Playerunknown« Greene seinerzeit zu Battle Royale inspirierte und damit im Prinzip PUBG überhaupt erst möglich machte.

Wie aktiv ist die Community? DayZ hat seit seinem Full Release nach zuvor schrumpfenden Spielerzahlen wieder kräftig zulegen können. Während im Oktober 2018 nur rund 1.700 gleichzeitig aktive Spieler zu verzeichnen waren, spielten im Juli 2019 im Schnitt rund 11.000 Spieler zur gleichen Zeit den Survival-Shooter.

Nach DayZ und Arma 3 - Bohemia über Early-Access-Kritik: »Unbestreitbar Fehler gemacht«

DayZ 1.0 - Finaler Release-Termin & Preiserhöhung mit Trailer angekündigt 0:31 DayZ 1.0 - Finaler Release-Termin & Preiserhöhung mit Trailer angekündigt


Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen