Diablo 4: Alle Skills des Barbaren und mögliche Builds

Ihr wollt in Diablo 4 als Barbar Gegner verkloppen? Hier lernt ihr alle Skills der Klasse und mögliche Builds kennen.

Bald ist es soweit und Diablo 4 startet seine öffentliche Beta, in der zum ersten Mal alle Fans gegen Liliths Dämonenhorden kämpfen dürfen. Falls ihr schon darüber nachdenkt, welche Klassen ihr ausprobiert und zum Barbaren schielt, dann zeigen wir euch in unserem Guide alle Skills des Barbaren und einige Ideen für mögliche Builds. Unser Klassenquiz kann euch übrigens helfen, wenn ihr noch unentschlossen seid.

Beachtet, dass alle aufgeführten Fähigkeiten noch aus einer früheren Version des Spiels stammen und sich Details geändert haben könnten. Neben dem auf einen aggressiven Spielstil fokussierten Berserker haben wir euch auch schon die Zauberin und die Jägerin vorgestellt. Alle weiteren wichtigen Informationen zur offenen Beta entnehmt ihr unserer Übersicht:

Alle Skills des Barbars

Diablo 4 - Video-Update zeigt die Barbarenklasse Video starten 2:10 Diablo 4 - Video-Update zeigt die Barbarenklasse

Als Barbar stürzt ihr euch meist mitten ins Getümmel und begegnet euren Feinden aussschließlich im Nahkampf. Ihr stärkt euch und euer Team mit Kriegsschreien und lenkt die Angriffe der Gegner auf euch.

Dabei seid ihr zwar kein klassischer Tank, könnt aber dank einer Reihe von defensiven Skills länger überleben und verursacht eine Menge Schaden. Viele Fähigkeiten erhöhen auch eure Angriffs- oder Bewegungsgeschwindigkeit und euren Damage.

Welche Klassen es zum Release (und in der Beta) neben dem Barbaren gibt, und wodurch sie sich auszeichnen könnt ihr in unserer Klassen-Übersicht nachlesen.

Klage gegen Activision Blizzard
Activision Blizzard sieht sich aktuell einer Klage wegen Sexismus und ungleicher Behandlung von weiblichen Mitarbeitern ausgesetzt. Falls die Missstände für eure Kaufentscheidung eine Rolle spielen, haben wir für euch alle Infos zur Sexismus-Klage in einem ausführlichen Artikel zusammengefasst. Unsere Haltung und Konsequenzen zu den Vorgängen könnt ihr in einem Leitartikel zum Blizzard-Skandal von GameStar-Chefredakteur Heiko Klinge nachlesen.

Arsenal und Weapon Expertise

Für den Barbar ist außerdem sein Waffen-Arsenal von großer Bedeutung, das aus einem Paar gleichzeitig getragener Einhandwaffen (Äxte, Streitkolben oder Schwerter), einer zweihändigen Klingenwaffe (Äxte, Schwerter oder Stabwaffen) und einer stumpfen Zweihandwaffe (Streitkolben) besteht. Für manche Skills sind bestimmte Waffenarten notwendig. Beim Ausführen dieser Fähigkeit wechselt der Barbar dann automatisch zur passenden Waffe.

Durch das Verursachen von Schaden mit bestimmten Waffenarten wird außerdem deren Weapon Expertise erhöht und gewährt bestimmte Boni beim Nutzen dieser Art. Erreicht eure Mastery Rang 10, wird noch ein zusätzlicher, mächtigerer Bonus freigeschaltet:

  • Einhändige Axt: Erhöhte Chance auf kritische Treffer bei Feinden mit niedriger Gesundheit. Beim Erreichen von Rang 10 gewähren kritische Treffer eine hohe Chance auf erhöhte Angriffsgeschwindigkeit.
  • Einhändiger Streitkolben: Erhöhter Schaden an gelähmten Feinden. Beim Erreichen von Rang 10 gewähren Angriffe auf gelähmte Feinde eine geringe Chance, kurz zum Berserker zu werden.
  • Einhändiges Schwert: Geringe Chance, Fury zu generieren, wenn ein von Massenkontrolle beeinflusster Feind getroffen wird. Beim Erreichen von Rang 10 gewährt das Töten eines von Massenkontrolle beeinflussten Feindes für kurze Zeit erhöhte Angriffsgeschwindigkeit.
  • Zweihändige Axt: Erhöhter Schaden an verwundbaren Feinden. Beim Erreichen von Rang 10 erhöht sich die Chance auf kritische Treffer an verwundbaren Gegnern leicht.
  • Stangenwaffe (zweihändig): Erhöhte Chance auf Glückstreffer. Beim Erreichen von Rang 10 verursacht ihr erhöhten Schaden, solange eure Gesundheit hoch ist.
  • Zweihändiges Schwert: Ein Teil des von euch verursachten direkten Schadens wird als Blutungsschaden über Zeit verursacht. Beim Erreichen von Rang 10 verursacht ihr für kurze Zeit erhöhten Blutungsschaden, nachdem ihr einen Feind getötet habt.
  • Zweihändiger Streitkolben: Geringe Chance bei Treffern Fury zu generieren. Als Berserker verdoppelt sich die generierte Menge Fury. Beim Erreichen von Rang 10 verursacht ihr als Berserker zusätzlichen Schaden mit kritischen Treffern an gelähmten und verwundbaren Feinden.

Basic Skills

Basic Skills schaltet ihr am Anfang des Skillbaums frei. Sie sind die einfachsten Angriffe des Barbaren und immer ohne Cooldown verfügbar, können aber noch aufgestuft werden. Außerdem generieren sie die für andere Fähigkeiten benötigte Ressource, Fury.

  • Bash (benötigt stumpfe Waffe): Ihr greift einen Gegner an und verursacht Schaden. Habt ihr einen Gegner bereits viermal mit Bash getroffen, wird er beim fünften Mal für kurze Zeit gelähmt. Diese Zeit wird verlängert, wenn ihr eine zweihändige Waffe benutzt.
  • Flay (benötigt eine Klingenwaffe): Greift einen Gegner an und verursacht Schaden. Der getroffene Gegner blutet außerdem für kurze Zeit und erleidet zusätzlichen Schaden.
  • Frenzy (benötigt zwei Einhandwaffen): Entfesselt eine Welle von Hieben, die mit jedem Treffer Schaden verursachen. Trefft ihr einen Gegner, wird eure Angriffsgeschwindigkeit für kurze Zeit erhöht. Dieser Effekt kann mehrmals ausgelöst werden und die Geschwindigkeit eurer Angriffe weiter erhöhen.
  • Lunging Strike: Macht einen Ausfallschritt nach vorne, greift einen Gegner an und verursacht Schaden.

Core Skills

Diese Fähigkeiten befinden sich im zweiten Knoten des Skillbaums und sind ebenfalls ohne Cooldown ständig verfügbar. Allerdings kosten sie ein wenig Fury und können deshalb nicht unbegrenzt eingesetzt werden. Auch sie können weiter aufgestuft werden.

  • Hammer of the Ancients (benötigt stumpfe Zweihandwaffe): Schlagt mit eurer Waffe auf den Boden und verursacht Schaden in einem kleinen Bereich.
  • Rend (benötigt Klingenwaffe): Spaltet Gegner vor euch und fügt ihnen Schaden zu. Getroffene Gegner bluten für kurze Zeit und erleiden zusätzlichen Schaden.
  • Whirlwind: Greift Gegner um euch herum schnell an und verursacht Schaden je nach Dauer. Dieser Skill kann über längere Zeit ausgeführt werden, solange ihr über genug Fury verfügt.
  • Double Swing (benötigt zwei Einhandwaffen): Schwingt eure Waffen von zwei verschiedenen Richtungen. Getroffene Gegner erleiden Schaden, wenn sie sich im Zentrum des Angriffs befinden, werden sie von beiden Waffen getroffen.
  • Upheaval (benötigt Zweihandwaffe): Fegt mit eurer Waffe über den Boden und lasst Schutt nach vorne fliegen. Getroffene Gegner erleiden Schaden.

Als Barbar könnt ihr auch mit Dreck werfen, um euren Gegnern zu schaden. Als Barbar könnt ihr auch mit Dreck werfen, um euren Gegnern zu schaden.

Defensive Skills

Diese Fähigkeiten kommen euch dann gelegen, wenn ihr in einem Kampf besonders viel einstecken müsst, oder eure Verbündeten unterstützen wollt. Sie verbrauchen keinen Fury, sind aber erst nach dem Ablauf eines Cooldowns erneut einsetzbar. Auch sie könnt ihr noch weiter verbessern.

  • Ground Stomp: Schlagt auf den Boden, verursacht geringen Schaden an umliegenden Gegnern und lähmt sie für mehrere Sekunden. Ihr generiert außerdem Fury.
  • Challenging Shout: Verspottet nahe Gegner und zwingt sie euch anzugreifen. Erhaltener Schaden wird einige Sekunden lang verringert.
  • Iron Skin: Ihr stählt euch selbst und erhaltet einen Schild, der für einige Sekunden erlittenen Schaden absorbiert. Je niedriger eure Gesundheit ist, desto stärker wird der Schild.
  • Rallying Cry: Stoßt einen sammelnden Schrei aus, der Verbündeten für einige Sekunden erhöhte Bewegungsgeschwindigkeit und Ressourcen-Generierung gewährt.

Brawling Skills

Im vierten Knoten des Skillbaums befinden sich die Brawling-Skills. Wie die vorherigen Fähigkeiten kosten sie keine Fury, verfügen aber über einen Cooldown. Sie sind vor allem in Situationen nützlich, in denen ihr euch in eine ganze Gruppe von Gegnern stürzt, Bereichsschaden verursachen und sie auseinandertreiben möchtet.

  • War Cry: Stoßt einen mächtigen Kriegsschrei aus. Ihr selbst und nahe Verbündete verursachen für einige Sekunden mehr Schaden.
  • Kick (Zwei Ladungen): Führt einen starken Tritt aus, der Schaden verursacht und Feinde vor euch zurückstößt. Werden Gegner gegen Terrain gestoßen erleiden sie zusätzlichen Schaden und werden für kurze Zeit gelähmt.
  • Leap: Springt nach vorne, verursacht beim Aufkommen Schaden an umliegenden Gegnern und stoßt sie zurück.

Leap ist besonders effektiv, wenn ihr in einer ganzen Gruppe von Gegnern landet. Leap ist besonders effektiv, wenn ihr in einer ganzen Gruppe von Gegnern landet.

  • Charge: Werdet unaufhaltbar, stürmt nach vorne und reißt Gegner mit euch. Verursacht dann Schaden an ihnen und stoßt sie zurück. Wenn ihr unaufhaltbar seid, werden alle Effekte, die die Kontrolle über euren Charakter einschränken entfernt, und weitere solche Effekte verhindert.

Weapon Mastery Skills

Im vorletzten Knoten des Skillbaums befinden sich die Weapon Mastery Skills. Trotz ihres Namens sind sie aber nicht alle von bestimmten Waffen abhängig, wie etwa die Weapon Expertise. Wie die meisten Fähigkeiten des Barbaren verbrauchen sie zwar kein Fury, aber gehen nach der Nutzung auf Cooldown.

  • Death Blow: Versucht, einen tödlichen Angriff auszuführen, der hohen Schaden an Gegnern vor euch verursacht. Wenn ein getroffener Gegner stirbt, wird der Cooldown der Fähigkeit zurückgesetzt.
  • Rupture (benötigt Klingenwaffe/Hiebwaffe): Spießt Feinde vor euch auf und verursacht Schaden. Dann reißt eure Waffe heraus, verursacht den gesamten Schaden, den sie durch Bluten erleiden würden und entfernt sämtliche Blutungs-Effekte von ihnen.
  • Steel Grasp (zwei Ladungen): Werft drei Ketten, die Schaden verursachen und Gegner heranziehen.

Passive Skills

Diese Fähigkeiten sind über den ganzen Skillbaum verteilt und geben euch dauerhaft zusätzliche Boni auf bestimmte Werte. Teilweise werden sie durch andere Fähigkeiten oder die Nutzung von Waffen ausgelöst, aber sie müssen nicht extra aktiviert werden.

  • Outburst: Erhaltet Dornen. Für zusätzliche Maximal-Gesundheit erhaltet ihr zusätzliche Dornen. Dornen sorgen dafür, dass ihr einen Teil des Schadens von gegnerischen Angriffen auf den Angreifer zurück reflektiert.
  • Imposing Presence: Steigert eure maximale Gesundheit.
  • Booming Voice: Die Dauer von Schreien wird erhöht.
  • Swiftness: Die Bewegungsgeschwindigkeit wird erhöht.
  • Pit Fighter: Verursacht mehr Schaden an Feinden in eurer Nähe und erhaltet weniger Schaden durch Fernkampfangriffe.
  • Hamstring: Eure Blutungs-Effekte verlangsamen Feinde.
  • Thick Skin: Jedes Mal, wenn ihr direkten Schaden erleidet, wird euer Fortify-Wert erhöht. Sobald dieser höher ist als eure aktuelle Gesundheit, werdet ihr Fortified und erlittener Schaden wird um 10 Prozent reduziert.
  • Wallop: Fähigkeiten die stumpfe Waffen verwenden, verursachen mehr Schaden, wenn der Gegner gelähmt oder verwundbar ist.
  • Heavy Handed: Bei der Nutzung einer zweihändigen Waffe verursachen kritische Treffer erhöhten Schaden.
  • Duelist: Eure Angriffsgeschwindigkeit mit einhändigen Waffen wird erhöht.
  • Tempered Fury: Erhöht euren maximalen Fury.

Diablo 4 - Vorschau-Video: Verdammt, Diablo 4 macht richtig Spaß! Video starten 29:21 Diablo 4 - Vorschau-Video: Verdammt, Diablo 4 macht richtig Spaß!

Ultimate Skills

Diese besonders mächtigen Fähigkeiten finden sich im letzten Knoten des Skillbaums. Sie kosten keinen Fury, sind nach der Nutzung aber erst nach langer Zeit wieder verfügbar. Ihr könnt zudem nur eine von ihnen gleichzeitig auswählen.

  • Call of The Ancients: Ruft 3 Ancients herbei, die euch für einige Sekunden in der Schlacht unterstützen. Sie verursachen mit verschiedenen Angriffen Schaden an euren Gegnern.
  • Wrath of the Berserker: Werdet für einige Sekunden unaufhaltbar und zum Berserker. Für kurze Zeit gewährt euch das Verursachen von direktem Schaden mit Basic Skills weiterhin den Berserker-Bonus. Als Berserker sind euer Schaden und eure Bewegungsgeschwindigkeit deutlich erhöht. Wenn ihr unaufhaltbar seid, werden alle Effekte, die die Kontrolle über euren Charakter einschränken, entfernt, und weitere solche Effekte verhindert.
  • Iron Maelstrom (benötigt ein vollständiges Waffenarsenal): Ihr rüstet eure stumpfe Zweihandwaffe aus und schlagt auf den Boden. Umliegende Gegner erleiden Schaden und werden für kurze Zeit gelähmt. Reaktiviert den Skill, um mit eurer zweihändigen Klingenwaffe Gegnern vor euch Schaden zuzufügen. Getroffene Gegner bluten und erleiden zusätzlichen Schaden. Reaktiviert den Skill ein weiteres Mal, um eure beiden einhändigen Waffen auszurüsten und um euch zu schwingen. Jeder Treffer verursacht Schaden.

Im Kampf gegen Dungeon-Bosse wollen wir vielleicht auch unsere ultimative Fähigkeit auspacken. Im Kampf gegen Dungeon-Bosse wollen wir vielleicht auch unsere ultimative Fähigkeit auspacken.

Ultimate Passive Skills

Am unteren Ende des Skillbaums finden sich schließlich die Ultimate Passive Skills. Auch sie sind besonders stark und ihr könnt nur eine von ihnen gleichzeitig auswählen. Im Unterschied zu den ultimativen Fähigkeiten bieten sie aber passive, dauerhafte Boni.

  • Unconstrained: Verlängert die maximale Dauer von Berserker und erhöht dessen Schadensbonus.
  • Walking Arsenal: Direkten Schaden mit einer zweihändigen Klingenwaffe, einer stumpfen Zweihandwaffe oder zwei einhändigen Waffen zu verursachen, erhöht den verursachten Schaden für kurze Zeit. Sind alle drei Boni für die verschiedenen Waffenarten aktiv, verursacht ihr nochmal zusätzlichen Schaden.
  • Unbridled Rage: Core Skills verursachen deutlich mehr Schaden, aber kosten dafür mehr.
  • Gushing Wounds: Einen blutenden Feind zu töten, verursacht eine Explosion, die Blutungsschaden an umliegenden Gegnern auslöst.

Mögliche Builds

Mit dem Berserker verfolgt ihr zwar stets einen ähnlichen Spielstil, doch mit der Kombination verschiedener Skills

  • Der Blutdurstige: Der Barbar verfügt über einige Skills, mit denen er Blutungsschaden verursacht oder diesen verstärkt. Interessant wird es vor allem mit der ultimativen, passiven Fähigkeit Gushing Wounds, bei der das Töten eines blutenden Feindes eine Explosion verursacht, die weitere Gegner verletzt. Kombiniert sie mit einem zweihändigen Schwert, dem Basic Skill Flay und einem AoE-Angriff wie Rend, und ihr könnt ganze Gruppen von Gegnern bluten lassen und im Idealfall Ketteneffekte auslösen, bei denen ein explodierender Gegner andere mit in den Tod reißt und weitere Explosionen auslöst.

Viele Skills des Barbaren drehen sich um Blutungsschaden, auch Rupture wäre für einen solchen Build vielleicht nützlich. Viele Skills des Barbaren drehen sich um Blutungsschaden, auch Rupture wäre für einen solchen Build vielleicht nützlich.

  • Der Teamplayer: Wenn eure Mitspieler schon sehr viel Schaden mitbringen, aber ihr leicht überrannt werdet, dann könnt ihr euren Barbaren auch ganz auf Massenkontrolle und Zähigkeit skillen. Dazu nutzt ihr vor allem Fähigkeiten aus dem Bereich Defensive und Brawling, um Gegner zu lähmen oder ihre Angriffe auf euch zu lenken. Mit dem Basic Skill Bash lähmt ihr Gegner noch öfter und mit passiven Fähigkeiten wie Imposing Presence oder Thick Skin überlebt ihr länger. Als Ultimate Skill könnt ihr hier Call of the Ancients wählen, um für zusätzliche Unterstützung zu sorgen
  • Der Waffenmeister: Wenn euch nach Abwechslung zumute ist, könnt ihr auch versuchen, von den Skills und Expertise-Vorteilen mehrerer Waffenarten zu profitieren. Als Basic Skill bietet sich hier auch Bash an, da der Angriff viel Fury generiert. Den braucht ihr, wenn ihr dann in kurzer Zeit viele Core Skills nutzen wollt. Aus demselben Grund wählt ihr die passive Fähigkeit Tempered Fury. Zusätzlich profitiert ihr noch von der Ultimativen Fähigkeit Iron Maelstrom, bei der ihr alle Waffenslots nutzen könnt. Abgerundet wird das Ganze schließlich mit dem Ultimate Passive Skill Walking Arsenal: Verwendet ihr mehrere Waffen in kurzer Zeit, erhaltet ihr so einen zusätzlichen Schadensbonus.

Falls ihr nun schon begierig seid, mit dem Barbaren eure Gegnern zu verdreschen, dann könnt ihr den Download der Beta mit einem Trick deutlich beschleunigen. Denn ihr müsst sonst über 80 Gigabyte herunterladen. Fabiano hat Diablo außerdem schon gespielt, und verrät euch, wie ihr das Meiste aus den beiden Beta-Wochenenden macht.

Bald könnt ihr selbst die Skills des Barbaren austesten und euch axtschwingend in Dämonenhorden stürzen. Erzählt uns gerne davon, welche Builds ihr mit der Klasse ausprobiert, was eure Lieblings-Fähigkeiten sind und mit welcher Ausrüstung ihr am meisten abräumt. Hat euch der Barbar beim anspielen gefallen? Wir sind gespannt, von euren Erfahrungen zu hören!

zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.