Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Die 10 besten Echtzeit-Strategiespiele aller Zeiten: Alles hat sich verändert

Platz 4: Command & Conquer: Generals

Entwickler: EA Pacific
Release: 17. September 2003

Darum legendär:

Wohl der schwierigste Platz auf dieser Liste: Welches Command & Conquer sollte die Serie hier vertreten? Schließlich strotzte die Serie nur so vor Highlights. Und man könnte sich streiten, ob nicht Alarmstufe Rot 2 die Ehre verdient hätte. Generals war schließlich einer der ungewöhnlichsten Serienteile.

Es warf viel von dem über Bord, was Command & Conquer ausmachte: Keine trashigen Realfilm-Videos mehr, dafür plötzlich moderne Terroristen statt der Bruderschaft von Nod. Was Kampagne und Story angeht, reichte es damit nicht zum Serienprimus.

Aber im Skirmish und Multiplayer, da stimmte einfach alles. Drei durchweg großartig gestaltete Fraktionen voller interessanter Einheiten sorgten für enorme strategische Vielfalt. Mit der Erweiterung Zero Hour kamen auch noch drei Generäle pro Seite dazu, die für noch mehr Abwechslung im Arsenal sorgten. Kurios bleibt aber bis heute die deutsche Version, die alle Figuren durch Roboter ersetzte: Inklusive neuer Bilder und sogar extra-Blechstimmen.

Command & Conquer heute:

Ganz gleich wie wegweisend, ganz egal wie gut die Spiele der Command-&-Conquer-Serie einst waren, auch sie konnten ihr Spielprinzip nicht unbeschadet in die Gegenwart retten. Spätestens nach Tiberian Twilight war nämlich Schluss und neue C&C-Teile beschränkten sich auf einfache Mobile-Ableger und Browserspiele. Ganz in der Versenkung verschwunden ist die Reihe allerdings nicht. Er kürzlich veröffentlichte EA ein vollständiges Remaster des ersten C&C und dessen direkter Nachfolger Alarmstufe Rot.

Command & Conquer ist das Remaster der vielen »Ja, abers«   323     34

Mehr zum Thema

Command & Conquer ist das Remaster der vielen »Ja, abers«

Platz 3: Starcraft 2

Entwickler: Blizzard Entertainment
Release: 27. Juli 2010

Darum legendär:

Ein Spiel wie Starcraft 2 wird es in absehbarer Zukunft wohl nicht mehr geben. Der reine Produktionsaufwand, der in dieses RTS geflossen ist, den kann Blizzard heutzutage in Anbetracht des scheintoten Genres nicht mehr rechtfertigen. Doch genau das macht Starcraft 2 zu so einem außergewöhnlichen Vertreter, der das Genre mit einem brachialen letzten Rundumschlag so langsam in den Ruhestand schickte.

Natürlich lässt sich darüber streiten, ob die Dreiteilung der Kampagne notwendig war. Letztlich blieb Starcraft 2 damit aber noch lange nach seinem Release weiterhin relevant. Und letztlich kann man einem Spiel wohl nicht böse sein, das den nahezu perfekten Vorgänger sogar noch übertrifft. Mit einer Multiplayer-Balance, die seinesgleichen sucht und einer RTS-Kampagne, deren erzählerische Qualität im Strategiesegment vielleicht nie wieder erreicht wird.

Starcraft heute:

Ob Blizzard jemals ein Starcraft 3 in Anspruch nimmt, lässt sich momentan kaum abschätzen. Die Chancen stehen eher schlecht. Allerdings gibt es für Fans der Reihe aktuell wohl auch noch gar keinen Bedarf. Zwar konnte Starcraft 2 sich im Esport nicht gegen Giganten wie League of Legends durchsetzen, dank der Free2Play-Umstellung 2017 wird das RTS bis heute aber hoch und runter gespielt und fasziniert selbst Zuschauer, die von den eigentlichen Regeln gar keine Ahnung haben.

Starcraft 2 ist Blizzards Meisterstück und noch lange nicht tot!   85     25

Mehr zum Thema

Starcraft 2 ist Blizzards Meisterstück und noch lange nicht tot!

Platz 2: Warcraft 3

Platz 2: Warcraft 3 - »Das war der Höhepunkt der Echtzeit-Strategie« - Die zehn besten Strategiespiele PLUS 11:05 Platz 2: Warcraft 3 - »Das war der Höhepunkt der Echtzeit-Strategie« - Die zehn besten Strategiespiele

Entwickler: Blizzard Entertainment
Release: 3. Juli 2002

Darum legendär:

Das Beste an Warcraft 3 - da wissen wir gar nicht, wo wir anfangen sollen! Mit der Geschichte um Prinz Arthas erzählte es eine der packendsten Storys, die wir je in einem Strategiespiel erlebt haben. Und das über vier umfangreiche Kampagnen, die in Sachen Abwechslung und Einfallsreichtum ihresgleichen suchen. Nicht zu vergessen das Addon The Frozen Throne, das hier doch tatsächlich nochmal einen drauf setzte.

Und dann ist da noch der Kartenditor. Warcrafts Mapping-Szene verhalf ganz nebenbei gleich mehreren eigenen Genres zum weltweiten Durchbruch: Tower Defense zum Beispiel. Oder Mobas, die mit der Warcraft-Map Defense of the Ancients zum Massenphänomen wurden. Ähnlich wie bei Age of Empires 2 sorgt das alles dafür, dass auch fast 20 Jahre nach seinem Release hunderte Fans dem Spiel die treue halten und sich nach wie vor in ausufernden Online-Partien an die Gurgel gehen.

Warcraft 3 heute:

Derweil führte Blizzard den Erfolg von Warcraft 3 nie fort. Das Universum ging danach ins Online-Rollenspiel World of Warcraft über, auf ein neues Strategiespiel in der Welt von Azeroth warten Fans bis heute. Blizzard bemühte sich immerhin um ein Remaster des legendären Klassiker, das anfangs auch noch sehr vielversprechend klang. Inzwischen ist Reforged jedoch erschienen und entpuppte sich als äußerst Feature-armes Grafikupdate. Ein schwerer Schlag für die treue Community. Und einer der Gründe dafür, dass WC3 seinen ehemaligen ersten Platz in dieser Liste an ein anderes RTS abtreten musste, dessen Neuauflage für deutlich weniger Haare-Raufen gesorgt hat.

Warcraft 3: Reforged im Test - Würdiges Remaster oder volle Mogelpackung?   257     19

Mehr zum Thema

Warcraft 3: Reforged im Test - Würdiges Remaster oder volle Mogelpackung?

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (456)

Kommentare(456)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.