Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Seite 6: Die 100 besten PC-Strategiespiele aller Zeiten: Von Age bis Z

50. Desperados

Entwickler: Spellbound Entertainment | Publisher: Infogrames | Release: 24. April 2001

Natalie Schermann: Ich bin ein unfassbar ungeduldiger Mensch. Ich klicke ein Desktop-Icon so lange an, bis sich das Programm fünfzig Mal öffnet und den PC einfriert. Für Stealth in Spielen habe ich keinen Nerv und es gibt nichts, was ich mehr hasse, als etwas zu wiederholen, was ich bereits gemacht habe.

Mit Desperados entdeckte ich dann aber plötzlich ganz neue Seiten an mir: Beim Spielen des Strategie-Westerns werde ich ruhiger, ich analysiere meine Situation, schmiede Pläne und denke meine Taktik um, sollte ich scheitern. Quicksave und Quickload sind bei diesem Spiel meine besten Freunde.

Ich überlege mir unfassbar gerne unterschiedliche Varianten, wie ich meine Gegner mithilfe meiner vier Helden und ihrer Fähigkeiten ausschalten kann. Öfter als ich es gerne hätte, geht mein Plan in die Hose und ich muss auf die neue Situation reagieren. Oder ich mache es mir einfach und lade neu. Und nochmal neu. Und nochmal.

Besonders nervig: Die Zivilisten! Das Spiel erlaubt es mir (leider) nicht, die unschuldigen Bürger des Wilden Westens aus dem Weg zu räumen - dafür werde ich mit einem »Mission gescheitert« bestraft. Statt sie also einfach abzumurksen, muss ich mir Gedanken machen, wie ich sie unauffällig k.o. schlage, fessle und in einem stinkenden Schuppen verstecke - damit sie ja keiner finden und freilassen kann. Mit meinen Gegnern verhält es sich da um einiges einfacher: Kate verführt die Schurken und verpasst ihnen im richtigen Moment einen Tritt ins Allerwerteste und Cooper steht schon mit seinem Dolch bereit. Ein Dreamteam!

Wie anfangs erwähnt, kann ich es eigentlich gar nicht ausstehen, etwas nochmal zu machen, wenn ich es bereits gemacht habe. Die Missionen von Desperados bieten aber durch ihre unterschiedlichen Lösungswege so viel Wiederspielwert, dass es zu den wenigen Spielen gehört, die ich tatsächlich bereits mehrmals gespielt habe. Selten habe ich so viel Geduld, mich durch ein Spiel zu kämpfen. In meiner persönlichen Top-Liste wäre Desperados auf jeden Fall noch ein ganzes Stückchen weiter oben gelandet!

Trivia:

  • Im Kapitel »Doc McCoys Hütte« gibt es ein verstecktes Easter-Egg für Star-Wars-Fans. Dafür muss McCoy seine Vogelscheuche am Ende des Stegs aufstellen und das Event wird getriggered.
  • Viele der Kapitelnamen im Spiel sind eine Hommage an Westernfilme der 70er Jahre. Das vierte Kapitel trägt etwa den Namen »Hängt ihn höher!« - genauso wie ein Film von Clint Eastwood aus dem Jahr 1968.

49. Der Herr der Ringe: Schlacht um Mittelerde 2

Entwickler: EA Los Angeles | Publisher: EA | Release: 2. März 2006

Dimitry Halley: Maurice hält mich ja immer für einen Vollpfosten, wenn ich das reguläre Schlacht um Mittelerde 2 lobpreise. Kein Wunder, er hat das Spiel mit seinem Modding-Team ja auch komplett umgekrempelt, um mit Edain die beste Mod unter der Sonne zu liefern. Aber hey, man soll auch die Grundlagen würdigen, deshalb will ich hier die größte Stärke von Schlacht um Mittelerde 2 feiern: diese grandiosen Elfen-Bogenschützen.

In den Filmen sind die ja schon recht tödlich mit dem Bogen unterwegs, aber in Schlacht um Mittelerde 2 trägt jeder voll ausgebildete Elben-Sniper gefühlt eine Panzerfaust auf der Schulter. Wer Schützentürmchen clever platziert, macht es dem Spiel quasi Tower Defense. Aber auch abseits dieser Killer-Elben steppt der Bär: Gerade im Addon bekomme ich mit der Angmar-Kampagne eine sehr coole neue Perspektive auf das altbekannte Mittelerde. Denn hier pflüge ich als dunkler Fürst durch die nördlichen Königreiche.

Was habe ich viele Stunden auf den Skirmish-Karten von Schlacht um Mittelerde 2 verbracht. Gemeinsam mit einem meiner besten Kumpels Ork-Horden bekämpft. Oder mir eigene Heldinnen und Helden gebastelt - ein Feature, das gefälligst in jedes Strategiespiel gehört. Schön mitlesen, Total War! Wie die meisten großen Lizenzen gibt's auch bei Der Herr der Ringe einige schwarze Schafe - aber Schlacht um Mittelerde gehört definitiv nicht dazu.

Der Herr der Ringe: Gollum wird ... ein Schatz? Weltexklusive Preview   97     32

Mehr zum Thema

Der Herr der Ringe: Gollum wird ... ein Schatz? Weltexklusive Preview

Trivia:

  • Die Schlacht um Mittelerde 2 ist unerträglich schwierig zu ergattern, weil man es nirgendwo digital kaufen kann.
  • Die Serverpforten schlossen bereits vor 10 Jahren, im LAN-Modus funktioniert der Multiplayer aber noch immer einwandfrei.

48. Dungeon Keeper

Entwickler: Bullfrog | Publisher: Electronic Arts | Release: Juli 1997

Nils Raettig: Dungeon Keeper ist ein ganz besonderes Strategiespiel. Das hat es vor allem der Idee mit der Hand zu verdanken: Sie ist nicht nur ein Mauszeiger in Handform, sondern eine Art gottgleiches Werkzeug, das im Spiel entsprechend aufwändig und dreidimensional dargestellt wurde. Damit können wir nicht nur Anweisungen erteilen und neue Räume erbauen, sondern auch Kreaturen hochheben und sie sogar verprügeln - ein herrlicher Spaß! Wenig überraschend stammt das Spiel vom legendären Entwicklerstudio Bullfrog und Peter Molyneux, der die Hand-Idee später in Black & White viel diskutiert fortführen sollte.

Dungeon Keeper hat mich aber nicht nur wegen dieser cleveren Idee begeistert, sondern auch durch seinen schwarzen Humor und die ungewöhnliche Idee mit der eher indirekten strategischen Steuerung. Wir können zwar genau bestimmen, wo wir neue Dungeons bauen und welche Räume von Schlafplätzen über Futterstätten bis hin zu Folterkammern dort untergebracht werden. Die Kreaturen darin haben aber grundsätzlich ihren eigenen Willen und unser Dungeon dementsprechend auch ein gewisses Eigenleben.

Im Duell mit anderen Dungeon Keepern oder heldenhaften Eindringlingen ist es zwar unerlässlich, die passenden Kreaturen zu packen und ins Kampfgetümmel zu werfen. Das Spielgefühl ist aber trotzdem ganz anders als beispielsweise in einem Command & Conquer, das uns Einheiten genau steuern und Gebäude direkt platzieren lässt.

Während ich das schreibe, merke ich übrigens immer mehr, dass ich das Spiel unbedingt nochmal testen muss. Viele Titel vergangener Tage sind erfahrungsgemäß eher schlecht gealtert. Ich könnte mir aber vorstellen, dass man mit Dungeon Keeper auch heute noch viel Freude hat.

Making of Dungeon Keeper - Der Underground-Hit   5     6

Mehr zum Thema

Making of Dungeon Keeper - Der Underground-Hit

Trivia:

  • Ein Zauberspruch im Spiel hat es uns ermöglicht, in die Haut einer Kreatur zu schlüpfen und unseren Dungeon so aus der Ich-Perspektive zu erkunden.
  • Bullfrog ist neben Dungeon Keeper für viele andere Spieleklassiker wie Poulous, Syndicate und Theme Park bekannt.

47. Stardew Valley

Entwickler: ConcernedApe | Publisher: Chucklefish | Release: 26. Februar 2016

Elena Schulz: Mir ging das Herz auf, als Stardew Valley zum Steam-Hit wurde. Zum einen, weil ich als Kind ein riesiger Harvest-Moon-Fan war und es Farming-Spiele dieser Art auf dem PC kaum gab. Zum anderen, weil das Bauernhofspiel zu einem meiner ersten Tests für die GameStar wurde und damit zu einer ganz besonderen Erfahrung für mich. Aber auch zig rote Korrekturen und ungelenke Videotext-Versuche (Wie sprechen normale Menschen? Hilfe!) liebte ich Stardew Valley immer noch. Das Aufbauspiel wurde für mich damals zur festen Abendroutine.

Wenn ich müde und ohne Energie zum Zocken aus der Arbeit kam, startete ich trotzdem fast automatisch täglich Stardew Valley und verlor mich im Gemüse anbauen, Höhlen nach Schätzen durchforsten, Angeln oder auch in Flirtversuchen gegenüber den Dorbewohnern, die in ihrer steifen Wortwahl dem oben erwähnten Stöpsel-Videotext Konkurrenz machten.

Sei's drum, dann bau ich lieber meinen Hof aus und hol mir Hühner, die verstehen meine Gefühle sicher ohnehin besser - Babaak! Auch das ist schön an Stardew Valley: Wer will kann das Sozialleben im Dorf, Kämpfe gegen Monster, den Multiplayer oder jeden anderen unliebsamen Teil des Spiels einfach ignorieren und sich trotzdem ein perfektes kleines Landleben aufbauen.

Spieleentwicklung im Alleingang - Das große Solo   7     6

Mehr zum Thema

Spieleentwicklung im Alleingang - Das große Solo

Trivia:

  • Stardew Valley stammt von einem einzelnen Entwickler namens Eric Barone.
  • Das Bauernhofspiel erhält auch 2020 - also vier Jahre nach Release - noch kostenlose Inhalts-Updates.

46. Dune 2: Kampf um Arrakis

Entwickler: Westwood Studios | Publisher: Virgin Interactive | Release: Dezember 1992 (USA), 1993 (Deutschland)

Holger Harth: Die Film- und Spielumsetzungen von Frank Herberts Dune-Romanen haben bisher keinen großen Erfolg gehabt. David Lynchs Verfilmung floppte genauso wie mehrere Ansätze die faszinierende Welt des Wüstenplaneten Arrakis mit seinen riesigen Würmern, Destillenazügen und der bewusstseinserweiternden Droge Spice der Spielerschaft näher zu bringen. Die meisten Versuche veränderten so viel wie ein Wassertropfen in der Wüste.

Doch es gibt eine ruhmreiche Ausnahme: Dune 2: Battle for Arrakis der legendären Westwood Studios. Im Auftrag von Virgin baute Westwood viel mehr als nur irgendeine Lizenz-Versoftung. Während in anderen Spielen dieser Zeit Entscheidungen Zug für Zug getroffen wurden, konnte der Spieler in Dune 2 den Konflikt zwischen den Häusern Atreides, Harkonnen und Ordos in Echtzeit erleben. Den Einheiten gab man mit der Maus Befehle, die ohne Wartezeit umgesetzt wurden. So entstanden mit wenigen Klicks Basen zum Ressourcen-Abbau. Eine echte Neuheit!

Aus heutiger Perspektive merkt man aber doch, dass das Spiel der Großvater eines Genres ist. Mehrere Einheiten auf einmal auswählen? Pah, wo kämen wir denn da hin? Rechtsklicks um Bewegungen oder Angriffe zu befehlen? Zu einfach! Bitte erst die Einheit auswählen, dann im Menü zwischen Angriff, Bewegung, Rückzug oder Beschützen entscheiden und dann wieder mit der Maus in den Sand klicken. Das erzeugte für eine einzelne Einheit schon enorme Hektik - bei mehreren gleichzeitig? Na, das will nun wirklich keiner.

Trotzdem finden sich viele Elemente aus Dune 2 noch heute im Echtzeitstrategie-Spiel. Wohl auch, weil Westwood im Anschluss mit Command & Conquer eine eigene Serie geschaffen hat, die das grundsätzliche Gameplay übernimmt, aber die Mängel von Dune 2 mit dem Sandstrahler geglättet hat.

Making of Dune 2 - Als die Echtzeit-Strategie aus der Wüste kam   10     13

Mehr zum Thema

Making of Dune 2 - Als die Echtzeit-Strategie aus der Wüste kam

Trivia:

  • Da man 1992 noch keine Echtzeitstrategie kannte, wurde auf der Packung etwas von einer strategiebasierten Resourcen-Management-Simulation geschrieben.
  • Dune 2 hat keinen direkten Vorgänger. Publisher Virgin gab zwei Spiele bei unterschiedlichen Studios in Auftrag. Eines vergaß man und stellte dann fest, dass man 1992 zwei dune Spiele auf den Markt bringen musste. Zunächst das Adventure Dune von Cryo und etwas später Dune 2.
  • Die Open-Source Mod Dune Legacy lässt euch das originale Spiel mit einigen Komfort-Features spielen: einfache Einheitensteuerung, moderne Bildschirmauflösungen, Multiplayer Support, einen Map Editor und drei weitere Kampagnen.

45. Ufo: Enemy Unknown

Entwickler: Microprose | Publisher: Microprose / 2K Games | Release: März 1994

Nils Raettig: Mit Ufo: Enemy Unkown ist mir zum ersten Mal das Spielprinzip mit Aktionspunkten und rundenbasierten Kämpfen begegnet, das ich später in Jagged Alliance und vor allem in Jagged Alliance 2 absolut geliebt habe. Ufo ist es dabei unglaublich gut gelungen, die Atmosphäre des unbekannten Feindes aus dem Weltraum in all seinen Spielelementen sehr gut rüberzubringen. Das fängt schon mit dem trotz Comicstil bedrohlichen Introvideo und seiner schaurigen Musik an und erfährt seinen Höhepunkt in den Kämpfen gegen die Aliens aus der Iso-Perspektive.

Allein die ersten Schritte aus dem Transportflugzeug zu machen und nicht genau zu wissen, wo welche Bedrohung lauert, war sehr beängstigend. Die gruselige Musik und die erst nach und nach aufgedeckte Karte, auf der zu Beginn das meiste noch im Dunkeln lag, haben ihr Übriges dazu beigetragen. Ich muss zwar zugeben, dass mir der Teil mit dem Kämpfen im Gegensatz zum Wirtschafts- und Forschungspart klar am liebsten war. Dennoch hat das Spiel die Mischung sehr gut hinbekommen und wohl grade wegen dieses gelungenen Mix absolut zu Recht Kultstatus erreicht.

Es war einfach jedes Mal wahnsinnig befriedigend, wenn man wieder eine erfolgreiche Schlacht geschlagen und die fiesen Aliens vertrieben hat. Apropos Aliens: Die Filme mit Sigourney Weaver habe ich damals sehr gemocht - obwohl sie mir jede Menge Angst eingeflößt haben und ich sie gar nicht hätte schauen dürfen, wenn es nach meinen Eltern gegangen wäre. Auch das dürfte mit ein Grund dafür gewesen sein, dass ich Ufo: Enemey Unkown so gut fand. Der neueste Ableger XCOM 2 soll laut des Tests des geschätzten Kollegen Maurice Weber ja sehr gut sein, es wird also dringend Zeit, dass ich ihn mal ausprobiere.

Trivia:

  • Nur die Diskettenversion des Spiels war mit einem Kopierschutz versehen. In der CD-Version wurde er dagegen entfernt.
  • Der Nachfolger XCOM: Terror from the Deep verlegt die Handlung unter Wasser, nutzt aber genau das gleiche Spielprinzip und auch die selbe Engine.

44. Commandos 2

Entwickler: Pyro Studios | Publisher: Eidos | Release: 19.9.2001

Markus Schwerdtel: Als ich Herbst 2000 mein Büro mit Gunnar Lott teile, kommt der eines Tages gut gebräunt von einem Entwicklerbesuch zurück. Moment mal … gut gebräunt, im Herbst? Ja, denn Gunnar war zu Besuch beim Entwickler Pyro im heißen Madrid. Wichtiger als des Kollegen zarter Teint ist mir aber schon damals, was er über das Spiel erzählt: Noch mehr Taktik, Adventure-Elemente, sogar ein eigenes Inventar sollen die Kämpfer bekommen! Das hört sich einer hervorragenden Fortsetzung des Überraschungs-Hits Commandos von 1998 an.

Wie gut Commandos 2 wirklich ist, darf ich ein gutes Jahr später als Haupttester selbst überprüfen. Acht Spezialisten und ihr Hund Whiskey machen sich in Frankreich, Asien und sogar am Nordpol auf, mit gezielten Kommandoaktionen den Verlauf des Zweiten Weltkriegs zu beeinflussen. Entweder mit Gewalt wie der Green Beret oder der Scharfschütze, oder eben auf subtile Weise wie der Spion oder der Taucher.

Die Fertigkeiten der acht Streiter sollte man tunlichst nutzen, um in den teils riesigen Levels voranzukommen. Neu in Commandos 2: Jeder Kämpfer hat jetzt ein Inventar, in dem er etwa geklaute Uniformen oder Werkzeuge verstauen kann. Hier kommt auch das Haustier der Truppe zum Einsatz: Whiskey ist ideal dazu geeignet, Gegenstände an den Sichtkegeln der Wachen vorbei zwischen den Commandos zu transferieren.

Klingt alles super und ist es auch, im Test ärgere ich mich aber schwarz über die fummelige Steuerung. Obwohl ich damals noch deutlich jünger bin fällt es mir schwer, mir die Bedeutung jedes der 81 Icons zu merken. Dazu kommen bestenfalls vage Missionsbeschreibungen, Kamera-Problemchen und sonstige Bedienungsmacken (kein Tastenkürzel für das Inventar?!). Das ändert aber nichts an meiner heißen Liebe zu Commandos 2. So heiß wie die Sonne in Madrid, sozusagen.

Commandos 2 HD Remaster im Test: Immer noch so gut wie vor 18 Jahren?   106     10

Mehr zum Thema

Commandos 2 HD Remaster im Test: Immer noch so gut wie vor 18 Jahren?

Trivia:

  • Commandos-Chef-Designer Gonzo Suarez hat Pyro nach der Arbeit an Commandos 2 verlassen, um mit einem neuen Studio am Fantasy-Abenteuer The Lord of The Creatures zu arbeiten, das allerdings nie erschienen ist.
  • Pyro Studios brachte nach Commandos 2 noch einen dritten Teil sowie das Römer-Strategiespiel Praetorians. Außerdem entwickelte das Studio das Spiel zum Film »Planet 51« der Schwesterfirma Ilion Animation.
  • 2012 wurde Pyro zum Mobile-Entwickler, musste aber mittlerweile schließen.

43. Dungeon Keeper 2

Entwickler: Bullfrog | Publisher: Electronic Arts | Release: 28. Juni 1999

Heiko Klinge: Manchmal verzweifel ich ja an den lieben Kollegen. Etwa weil sie Dawn of War 2 nur auf Platz 73 wählen. Oder das großartige Rise of Legends gleich komplett ignorieren, die Banausen! Aber für eine Entscheidung könnte ich sie knutschen: Nämlich Dungeon Keeper 2 vor dem ersten Teil einzusortieren, und wenn es nur sechs Plätze sind.

Denn für mich ist Dungeon Keeper 2 der perfekte Beweis, dass manch innovative Strategie-Idee erst einen zweiten Teil benötigt, um wirklich zu zünden. Ja, natürlich war der Perspektivwechsel schon beim ersten Dungeon Keeper ein Geniestreich von Peter Molyneux, uns als abgrundtief bösen Overlord einen Dungeon bauen zu lassen, der die eklig guten Helden in die Verzweiflung treibt. Aber was nützt die beste Idee, wenn es sich so - pardon - öde und repetitiv spielt wie im ersten Dungeon Keeper, bei dem ich in jeder Mission quasi das gleich gemacht habe.

Umso größer dann die positive Überraschung bei Dungeon Keeper 2: Jede Mission der Kampagne hatte einen anderen Kniff und verlangte andere Fähigkeiten meiner diabolischen Untertanen. Auch technisch war Dungeon Keeper 2 ein Quantensprung im Vergleich zum Vorgänger. Statt platter Bitmap-Monster bevölkerten nun schick animierte 3D-Fieslinge mein Verlies, wovon natürlich insbesondere die optionale Ego-Perspektive profitierte. Was habe ich es geliebt als Schwarzer Ritter durch meinen selbstgebauten Dungeon zu streifen!

Trivia:

  • Im Hauptmenü von Dungeon Keeper 2 gab es unter »Extras« einen Teaser-Trailer für Dungeon Keeper 3 zu sehen, das bis heute nicht erschienen ist. Seufz.
  • Das Spiel las die Systemzeit von Windows aus. Spielten wir spät in der Nacht, meldete sich unser Berater und empfahl uns recht rüde, jetzt doch endlich ins Bett zu gehen.
  • Dungeon Keeper 2 erschien in Deutschland geschnitten. So fehlten das Blut bei Leichen und die Animationen im Folterkeller.

42. Pharao

Entwickler: Impressions Games | Publisher: Sierra Entertainment | Release: November 1999

Géraldine Hohmann: Die Platzierung von Pharao wirft bei mir zwei Fragen auf:

  1. Warum nicht Platz 1?
  2. Was schreibe ich nur über ein Spiel, das mir so viel bedeutet?

Immerhin war Pharao eines meiner ersten richtigen PC-Spiele, lange bevor ich wusste, was Aufbaustrategie bedeutet. Aber ich war nun mal hoffnungsloser Ägypten-Nerd. Ich hatte stapelweise Bücher über das Antike Ägypten gesammelt, die ich noch nicht lesen konnte, nahm heimlich die Enzyklopädien meines Vaters auf mein Zimmer, um Bilder von Hieroglyphen und ägyptischen Gottheiten abzuzeichnen und gab mein ganzes Taschengeld für Merchandise im Ägyptischen Museum aus. Und dann fiel mir Pharao in die Hände.

Pharao, in dem ich nicht nur meine eigene ägyptische Stadt, sondern ganze Monumente und Pyramiden gebaut und Feste für Gottheiten ausgerichtet habe. Meine Feldarbeit stimmte ich auf die Jahreszeiten ab, denn für mehrere Monate standen meine Kichererbsen-Felder unter Wasser. Doch in dieser Zeit vertraute ich auf meine gut geplanten Vorräte und den Segen der Götter, meine Lagerhäuser aufzufüllen. Die Bauern, die nun arbeitslos waren, schickte ich so lang auf die Pyramiden-Baustelle, wo sie Sandstein schleppten, bis der Nil sich wieder zurückzog und die Felder am Ufer freigab.

Klar, der Krieg war ein Witz: Wenn ich nur Infanterie an jedem der 3 möglichen Spawn-Punkte für gegnerische Truppen platzierte und automatisierte Befehle gab, bemerkte ich meist gar nicht, dass ich angegriffen worden war - so schnell stampften meine Krieger die Herausforderer in den Boden. Doch da fehlte mir nichts - Krieg ist bekanntlich der am wenigsten spaßige Teil eines jeden Aufbaustrategiespiels.

Als ich irgendwann raffte, dass Aufbaustrategie ein ganzes Genre war, stürzte ich mich begeistert in neue Spiele - in der Erwartung, dort die gleiche Großartigkeit zu erleben. Nur um festzustellen, dass Pharao bis heute einzigartig geblieben ist. Deshalb hole ich es auch zwei Mal im Jahr wieder hervor und versinke wochenlang in meinem ägyptischen Imperium.

Trivia:

  • Die Götter in Pharao gönnen ihren Kollegen gar nichts. Selbst wenn ihr für Osiris 80 Schreine und 5 Tempel errichtet habt - wehe, Bastet hat einen mehr! Dann wird erstmal die Sintflut über euch gebracht.
  • Die Entwickler von Impressions Games waren vorher für die Aufbauspiele Ceasar 1-3 verantwortlich. Die sind Pharao ausgesprochen ähnlich, spielen aber im Römischen Reich.

41. Civilization 6

Entwickler: Firaxis | Publisher: 2K Games | Release: 21. Oktober 2016

Heiko Klinge: Kommen wir direkt zum Kriegselefanten im Raum: Ja, die Computergegner in Civ 6 haben von cleverer Kriegsführung ungefähr so viel Ahnung wie … ich! So, jetzt ist es raus. Es hat schon seine Gründe, warum ich im Strategie-Genre bevorzugt aufbauspieltechnisch unterwegs bin. Schon seit dem ersten Civilization vermeide ich konsequent sämtliche Konflikte und konzentriere mich ganz auf den friedlichen Auf- und Ausbau meines Imperiums, um schließlich als Erster in Richtung All und Partiegewinn abzudüsen.

Kein Wunder also, dass der umstrittene sechste Serienteil bei mir genau die richtigen Knöpfe drückt. Denn endlich sind meine Städte mehr als nur abstrakte Menüs, sondern wachsen im Lauf einer Partie auch optisch vom Dorf bis zur gigantischen Metropole. Auch das Puzzeln mit den Distrikten hat mich voll abgeholt. Seit Anno liebe ich es einfach, aus begrenztem Platz das Maximum herauszuholen.

Und die Bonbongrafik von Civilization 6 mag Geschmackssache sein, in Sachen Detailgrad kann ihr nach wie vor kein anderes Globalstrategiespiel das Wasser reichen. Selbst vier Jahre nach Release entdecke ich noch neue Kleinigkeiten, was auch daran liegt, dass sich die Völker in Civ 6 deutlich stärker unterscheiden als in den Vorgängern, sodass ich wirklich jedes ausprobieren möchte.

Nein, Civilization 6 ist weder der anspruchsvollste noch der spielerisch beste Teil der Serie. Aber es erzeugt bei mir die größte Identifikation mit meinem Reich - ich bin einfach stolz darauf, was ich hier geschaffen habe. Und deshalb steht für mich Civ 6 bei aller berechtigten Kritik an der KI auch völlig zu Recht in unserer Rangliste.

Faszination Civilization - Mein Leben mit Civ   7     0

Mehr zum Thema

Faszination Civilization - Mein Leben mit Civ

Trivia:

  • Mit Abschluss des Frontier Pass wird Civilization 6 fast 50 spielbare Völker im Repertoire haben.
  • Ed Beach, der Lead Designer von Civ 6, war zuvor verantwortlich für die sehr guten Civ-5-Addons Gods & Kings sowie Brave New World.

6 von 19

nächste Seite


zu den Kommentaren (1656)

Kommentare(1656)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.