Elden Ring: Warum ihr selbst liebevolle Umarmungen mit Vorsicht genießen solltet

In Elden Ring solltet ihr euch grundsätzlich überlegen, ob ihr euch dem NPC Fia in die Arme schmeißt. Denn die liebevolle Umarmung hat ihren Preis.

von Vali Aschenbrenner,
02.03.2022 12:59 Uhr

Dass in Elden Ring an allen Ecken und Enden böse Überraschungen lauern, ist wirklich nichts Neues. Deswegen sollte es eigentlich niemanden verwundern, dass selbst die wärmenden Umarmungen des NPCs Fia ihren Preis fordern. Und der wirkt sich unmittelbar auf eure Lebensleiste aus. Nein, nicht die, ihr Schweinchen.

Wir liefern euch alle Infos zu Fia, ihrer Umarmung und was das für Auswirkungen hat. Seid ab dieser Stelle natürlich vor leichten Spoilern gewarnt, falls ihr euch die Überraschung nicht vorwegnehmen wollt. Seid ihr Fia noch gar nicht begegnet, dann werft am besten einfach einen Blick in unsere Einsteiger-Tipps zu Elden Ring:

14 Dinge, die wir gerne vorher gewusst hätten   18     14

Elden Ring

14 Dinge, die wir gerne vorher gewusst hätten

Fia umarmen - aber mit Bedacht

Wo treffe ich Fia? Den NPC Fia trefft ihr in Elden Ring normalerweise erst, sobald ihr den ersten großen Boss in der Form von Margit bezwungen oder euch schon weiter in die gefährlicheren Gebiete der Spielwelt vorgewagt habt. Es kann also schon ein paar Stündchen dauern, bevor ihr der Dame überhaupt begegnet und eine Einladung in die Tafelrundfeste erhalten habt. Dort warten unter anderem Händler und auch weitere nützliche Dienste auf euch - und natürlich auch Fia.

Fia wirkt auf den ersten Blick harmlos und bietet euch sogar Umarmungen an. Das ist nur ein bisschen unangemessen, aber in der Welt von Elden Ring sagt man zu kostenlosen Zärtlichkeiten nicht einfach so Nein. Aber moment mal! Kommt Fias Wärme wirklich ohne Preis? Mitnichten.

Ob ihr euch der NPC-Lady mit zärtlicher Stimme wirklich hingebt, solltet ihr euch besser vorher überlegen. Denn die gute Frau wird nicht ohne Grund als Deathbed Companion bezeichnet.

Not creepy at all. Not creepy at all.

Was bewirkt die Umarmung? Habt ihr euch in Fias Arme schließen lassen, dürfte euch ein Debuff-Icon unter eurer Lebensleiste aufgefallen sein. Oder auch nicht, das kleine Symbol ist gar nicht mal so schwer zu übersehen. Tatsächlich hat Fia beim Schmusen eure Lebensenergie angezapft - ihr zahlt mit fünf Prozent davon.

Fünf Prozent weniger Leben für Kuschelrunden mit einer reizenden Dame klingt nach einem Kompromiss, den ihr nicht unbedingt in einem Spiel von From Software eingehen wollt. Denn dieser Debuff kann in den knüppelharten Bosskämpfen von Elden Ring den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen.

Das war vorher noch nicht da! Das war vorher noch nicht da!

Wie werde ich den Debuff wieder los? Nach Fias Umarmung könnt ihr euch noch so viele Tränke in die Birne ballern oder noch so oft an Orten der Gnade rasten - dadurch werdet ihr den LP-Debuff nicht wieder los. Stattdessen müsst ihr von einem Item Gebrauch machen, welches Fia euch praktischerweise ohne Vorwarnung in die Taschen gestopft hat.

Dabei handelt es sich um den Segen des Firmaments, der euch durchaus von großem Nutzen sein kann. Ihr müsst nur wissen, wann ihr dieses Item benötigt und ob ihr euch dafür mit Fia auf Kuschelrunde begeben und einen temporären Debuff in Kauf nehmen wollt.

Der Segen des Firmaments kann durchaus nützlich sein - wenn ihr wisst, wann ihr ihn einsetzt. Der Segen des Firmaments kann durchaus nützlich sein - wenn ihr wisst, wann ihr ihn einsetzt.

Was bringt mir Segen des Firmaments? Fias Geschenk beschert euch für kurze Zeit einen Bonus auf Gleichgewicht und befreit euch von dem LP-Debuff. Das Item ist besonders nützlich, wenn ihr euch mit Gegnern anlegt, die euch mit Leichtigkeit von den Socken hauen - im wahrsten Sinne des Wortes. Wir empfehlen euch also, wie folgt vorzugehen:

  • Ihr seid einem Boss begegnet, der euren Charakter regelmäßig ins Stolpern bringt?
  • Sucht Fia auf und werft euch ihr in die Arme
  • Kehrt nun zum Boss zurück und verwendet Segen des Firmaments
  • Nun verfügt ihr über besseres Gleichgewicht und seid den LP-Debuff los
  • Gewinnt den Bosskampf (natürlich) mit Leichtigkeit

Elden Ring ist das erste große Highlight des Spielejahres 2022 und sackt bei uns im Test gleich mal die zweithöchste Wertung der GameStar-Geschichte ein. Unsere Guides erklären euch, was ihr zum Start wissen solltet, wie die Klassen funktionieren, wo ihr wertvolle Gegenstände in den Zwischenlanden - wie etwa die goldene Saat oder heilige Tränen - findet und was ihr gegen Ruckler tun könnt.

Weitere Tipps und Tricks findet ihr in unserer Guide-Übersicht.

zu den Kommentaren (40)

Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.