Elden Ring schickt euch direkt in die Qualen, wenn ihr nicht aufpasst

Wer als Anfänger über Schatzkisten stolpert, sollte in Elden Ring misstrauisch bleiben. Sonst kann das Soulslike noch härter werden.

von Christian Just,
26.02.2022 14:10 Uhr

Wer ein Spiel von From Software startet und nicht mit Qualen rechnet, unterliegt schon ganz grundlegend einem Denkfehler. Aber es geht immer schlimmer, das zeigt Elden Ring auf besonders fiese Weise. Hinter einer vermeintlich harmlosen Belohnung kann sich auch eine Strafe verbergen, die euch in den Hintern beißt, wenn ihr nicht darüber Bescheid wisst.

Trotzdem warnen wir euch vor unserer Warnung: Wenn ihr alles selbst erleben möchtet, womit euch Elden Ring gerne geißeln möchte, lest lieber nicht weiter. Die folgenden Absätze enthalten leichte Spoiler zu einer versteckten Spielmechanik.

Können euch milde Spoiler nur ein müdes Lächeln entlocken? Dann schaut doch unser schmuckes Testvideo zum Meisterwerk von From Software:

Mit Elden Ring übertrifft sich From Software selbst - TestReview 18:17 Mit Elden Ring übertrifft sich From Software selbst - Test/Review

Ort der Qualen

Na gut, dann klären wir euch mal darüber auf, wovon ihr in Elden Ring besser gepflegt Abstand haltet, wenn ihr euch nicht schon zu Spielbeginn unnötig peinigen möchtet.

Ihr könnt in Elden Ring quasi das Gegenstück zu der freundlichen Anfängerhöhle finden, die euch das Leben als Neuling leichter machen will. Diesmal drehen die Entwickler den Spieß um. Heißt: Ihr könnt in eine fiese Anfängerfalle tappen, wenn ihr nicht aufpasst!

Wie PC Gamer herausgefunden hat, wartet nahe des ersten Ortes der Gnade in Limgrave eine Ruine: Die Dragon-burned Ruines. Ihr findet den Ort westlich des Wiederbelebungspunkts, inmitten eines sumpfigen Sees. Ihr könnt also bereits nach wenigen Spielminuten in die Falle stolpern. Und dann habt ihr ein Problem.

Hier, nahe des Startpunkts in der Region Limgrave, findet ihr den gefährlichen Ort. Hier, nahe des Startpunkts in der Region Limgrave, findet ihr den gefährlichen Ort.

Das erwartet euch

Ihr findet an besagtem Ort eine Truhe in einem unterirdischen Gewölbe, wie sie an vielen Orten mit Beute locken. Doch anstatt euch zu belohnen, bestraft euch Elden Ring für das Finden.

Sobald ihr die Kiste öffnet, umschließen euch Rauchschwaden und das wahre Wesen der Truhe offenbart sich: Sie teleportiert euch in eine ferne Höhle namens Sellia Crystal Tunnel, die vor garstigen Monstern nur so wimmelt. Steinerne Feinde zeigen sich von vielen Schwertangriffen unbeeindruckt. Laut PC Gamer lassen sie sich zumindest mit dem zweihändigen Angriff verletzen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Gfycat, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Gfycat angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Gfycat-Inhalt

Und ihr kommt so einfach nicht aus dem Dungeon raus, da ihr euch nicht einfach zu einem Ort der Gnade zurück teleportieren könnt. Euch bleibt also nichts übrig, als euch schleichend, rennend oder kämpfend den Weg ins Freie zu erarbeiten, bevor ihr diesen Ort wieder verlassen könnt.

Aber vielleicht ist die verräterische Schatzkiste ja genau das Richtige für gelangweilte Souls-Veteranen. Fehlt euch durch den freundlicheren Ansatz von Elden Ring das Hardcore-Erlebnis? Werdet ihr den Ort wie die Pest meiden? Oder eher freudig trällernd aufsuchen?

Zweithöchste Wertung der GameStar-Geschichte   256     68

Elden Ring im Test

Zweithöchste Wertung der GameStar-Geschichte

Was Elden Ring so besonders macht, erklärt euch Elena in ihrem erstmal letzten Test für die GameStar. Lest den Artikel oben und erfahrt die zweithöchste Wertung der GameStar-Geschichte.

Indes ist nicht überall eitel Sonnenschein: Der Release verläuft holprig, da Elden Ring bei vielen Spielern technische Probleme verursacht. Was ihr dagegen unternehmen könnt, fassen wir im Workaround-Guide zusammen.

zu den Kommentaren (57)

Kommentare(57)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.