The Elder Scrolls 6: Wann ist der Release realistisch?

Wann erscheint The Elder Scrolls 6? Darauf gibt es noch keine offizielle Antwort. Bezüglich eines Release-Zeitraums lässt sich aber bereits spekulieren.

von Vali Aschenbrenner,
30.06.2021 10:55 Uhr

Wie lange müssen wir noch auf The Elder Scrolls 6 warten? Spoiler: Wahrscheinlich sehr, sehr lange. Wie lange müssen wir noch auf The Elder Scrolls 6 warten? Spoiler: Wahrscheinlich sehr, sehr lange.

Skyrim hat mittlerweile schon so einige Jahre auf dem Buckel, jetzt warten Fans gespannt auf The Elder Scrolls 6. Doch wann ist ein Release des bereits angekündigten Bethesda-Rollenspiels überhaupt realistisch? Wir sammeln für euch die wichtigsten Infos und klären, warum wir noch eine ganze Weile auf The Elder Scrolls 6 warten müssen.

The Elder Scrolls 6: Alles zum potenziellen Release

Frühe Ankündigung, lange Wartezeit

The Elder Scrolls 6 wurde mit einem kompakten Teaser bereits zur E3 2018 angekündigt. Seitdem ist es wieder recht still um den Nachfolger von Skyrim geworden. Und schon zuvor warnte Bethesda-Chef Todd Howard (via IGN), dass das Spiel noch »in weiter Ferne« liegt.

Inwiefern Videospiele wie The Elder Scrolls 6 oder auch Cyberpunk 2077 gerne mal zu früh angekündigt werden, behandeln wir in unserem ausführlichen Plus-Video:

Cyberpunk 2077 wurde zu früh angekündigt - und Elder Scrolls 6 auch PLUS 36:03 Cyberpunk 2077 wurde zu früh angekündigt - und Elder Scrolls 6 auch

Die verantwortlichen Entwickler von Bethesda teilten seitdem lediglich kleinere und vor allem recht vage Infohappen, die natürlich für reichlich Spekulation unter Fans sorgten. So zum Beispiel, in welchem Setting The Elder Scrolls 6 denn spielen könnte. Mehr dazu lest ihr in unserem ausführlichen Artikel zu diesem Thema:

Elder Scrolls 6: Hinweis im Starfield-Trailer versteckt?   30     3

Mehr zum Thema

Elder Scrolls 6: Hinweis im Starfield-Trailer versteckt?

Starfield vor The Elder Scrolls 6

Später konkretisierte Bethesda diese vage Release-Info nochmal: So äußerte sich im Mai 2020 Bethesdas Vizepräsident für PR und Marketing Pete Hines, dass aktuell das Sci-Fi-Rollenspiel Starfield Priorität bei der Entwicklung einnimmt.

Wann Starfield erscheint: Starfield soll am 11. November 2022 für PC und Xbox Series X/S erscheinen. Damit liegt nahe, dass die aktive Entwicklung von The Elder Scrolls 6 erst danach so richtig Fahrt aufnimmt.

Starfield - E3-Trailer zeigt erste Alpha-Szenen in der Spiele-Engine 2:18 Starfield - E3-Trailer zeigt erste Alpha-Szenen in der Spiele-Engine

The Elder Scrolls 6 2021 in sehr frühem Stadium

Elders Scrolls 2021 steht also noch ganz am Anfang: Diese Schlussfolgerung deckt sich mit der jüngsten Aussage von Todd Howard Ende Juni 2021 gegenüber Telegraph. Hier offenbart der Bethesda-Chef, dass sich The Elder Scrolls 6 zu diesem Zeitpunkt noch in der Design-Phase befindet.

Der Begriff ist nicht eindeutig definiert, meint in diesem Fall aber vermutlich noch die Planungsphase, wo das Fundament für das Spiel gelegt wird. Die Entwickler definieren hier die Grundidee, genauso wie Key-Features, Schauplatz oder auch die Zielgruppe und loten dann weiter aus, ob sich dieses Konzept überhaupt umsetzen lässt, wenn man die Ideen in Relation zu Kosten, Zeitrahmen, Aufwand, Teamgröße oder auch die technischen Bedingungen bedenkt.

Zumindest spricht Howard konkret davon, dass man aktuell an der Technologie arbeitet, auf der The Elder Scrolls 6 basieren wird: Für sowohl Starfield als auch The Elder Scrolls 6 verwendet Bethesda die neue Creation Engine 2, eine Weiterentwicklung der alten hauseigenen Engine, die laut Howard für letzteres Rollenspiel nochmal angepackt werden muss.

Warum The Elder Scrolls 6 das auch bitter nötig hat, thematisiert Peter übrigens in seiner Plus-Kolumne:

TES6: Ohne Next-Gen-Engine, ohne mich!   63     9

Mehr zum Thema

TES6: Ohne Next-Gen-Engine, ohne mich!

Gleichzeitig betont Howard abermals, dass man bei Bethesa den Fokus momentan weiterhin auf Starfield legt, während es bis zum Release von The Elder Scrolls 6 noch ein paar Jährchen brauchen wird. Den aktuellen Info-Stand zum Sci-Fi-Rollenspiel von Bethesda lest ihr hier in unserer Übersicht.

Welche Schlussfolgerung lässt das zu?

Dieses Design- oder Planungs-Stadium steht logischerweise ganz am Anfang der Spiele-Entwicklung und steckt nur den groben Rahmen ab. Geht man nach Howards Aussagen, startet damit erst Ende 2022 die Pre-Production und nochmal später dann die eigentliche Production. Verschiebt sich Starfield, könnte aber auch dieser Plan ins Wanken geraten.

Dass Bethesda ein neues Spiel plant, während aktiv an einem anderen gewerkelt wird, ist nicht ungewöhnlich: So wurde Skyim beispielsweise schon nach dem Release von Oblivion im Jahr 2006 geplant, aber erst nach der Veröffentlichung von Fallout 3 2008 aktiv entwickelt.

Nach dem Release von Starfield dürfte The Elder Scrolls dann - optimistisch geschätzt - noch mindestens fünf Jahre an aktiver Entwicklungszeit verschlingen, wahrscheinlich sogar mehr, da Pre-Production und Production logischerweise länger oder kürzer dauern können, je nachdem, wie schnell das Projekt voranschreitet und auf welche Hindernisse die Entwickler stoßen.

Danach ist noch eine Test- und Polishing-Phase nötig. Auch diese könnte nochmal ordentlich Zeit in Anspruch nehmen - gerade Bethesda ist schließlich kein Unbekannter, was Probleme mit Bugs und Feinschliff angeht.

Die Produktion aktueller AAA-Spiele wird generell immer aufwendiger und zeitintensiver, während Rollenspiele aufgrund ihrer Größe und ihres Umfangs nochmal anspruchsvoller sind, was Zeit und Ressourcen angeht.

Vor allem im Anbetracht dessen, dass The Elder Scrolls 6 laut Bethesda »mindestens über zehn Jahre spielbar« sein soll - was zugegebenermaßen auch schon bei Skyrim geklappt hatte, allerdings auch auf einen Content-Plan nach dem Launch verweisen könnte, der umfangreicher als beim Vorgänger ausfällt. Vorab war immerhin bereits von einer »möglichen Online-Komponente« die Rede.

The Elder Scrolls 6 - Teaser-Trailer: Es existiert tatsächlich, aber rechnet nicht zu bald damit 0:36 The Elder Scrolls 6 - Teaser-Trailer: Es existiert tatsächlich, aber rechnet nicht zu bald damit

Wann ist ein Release von The Elder Scrolls 6 realistisch?

Release frühestens Ende der 2020er: Im Anbetracht dessen sollten Fans der Reihe nicht mit einem Release von The Elder Scrolls 6 vor 2027/28 rechnen. Höchstwahrscheinlich lässt das heißersehnte Rollenspiel sogar noch ein wenig länger auf sich warten.

Spieler von Fantasy-Rollenspielen müssen aber nicht unbedingt verzagen. Immerhin erwarten uns in den kommenden Jahren vergleichbare Vertreter des Genres, wie zum Beispiel Fable, Avowed, Dragon Age 4 oder sogar Hogwarts Legacy.

Und sehnt ihr euch explizit nach dem typisch chaotischen Bethesda-Charme was Rollenspielwelten angeht, gibt es ja auch noch Starfield, sofern ihr einen Ausflug in die Science Fiction warten wollt - allein der erste Trailer lockt mit zig Details und vielen Hinweisen, die der bewährten Formel des Entwicklers perfekt in die Hände spielen. Das Warten auf The Elder Scrolls 6 wird also nicht langweilig.

zu den Kommentaren (127)

Kommentare(127)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.