Erste Tests zu Ghost Recon: Breakpoint geben maue Wertungen

Im Wertungsspiegel fassen wir erste Review- und Metacritic-Scores zu Ghost Recon: Breakpoint für euch zusammen. Bisher sehen die Tests nicht sonderlich positiv aus.

von Dimitry Halley,
07.10.2019 11:01 Uhr

Ghost Recon: Breakpoint kämpft laut erster Tests vor allem mit sich selbst.Ghost Recon: Breakpoint kämpft laut erster Tests vor allem mit sich selbst.

Der Metascore von Ghost Recon: Breakpoint sieht bisher nicht sonderlich rosig aus. Auf dem PC ergibt sich auf Presse-Seite ein Wertungssdurchschnitt von 63, auf PS4 liegt der Wert sogar bei mageren 57 von 100, auf Xbox One klettert er dafür auf immerhin 69 Punkte hoch. Auf PC und Xbox speisen sich die Zahlen allerdings aus einer sehr überschaubaren Menge an Tests. Große Outlets wie IGN US oder PC Gamer fehlen derzeit noch.

Die User Scores, also Wertungen von Spielern, sehen deutlich düsterer aus. Die PC-Version bewerten insgesamt 277 Leute mit einem Durchschnitt von 2,3 von 10 Punkten. Die PS4-Fassung pendelt sich auf einem ähnlichen Wert von 2,6 (bei 558 Ratings) ein, die Xbox liegt bei immerhin 3,2. Viele Spieler kritisieren neben Mängeln am konkreten Gameplay die Monetarisierung des Spiels. Die Mikrotransaktionen seien eine Frechheit - daran ändert auch die Tatsache nichts, dass Ubisoft zum Release einige Kaufoptionen entfernt hat, weil deren Existenz angeblich ein Versehen gewesen sei.

Hassliebe Ghost Recon: Warum ich mit Breakpoint nicht aufhören kann (Meinung)

Schwache Open World

Im Hinblick auf das Spiel selbst sind sich Fachpresse und Spieler in ihren Kritikpunkten einig: Ghost Recon: Breakpoint kämpfe vor allem gegen sich selbst. Die Loot-Mechaniken verwässern die eigentlichen Stärken der Serie (und des Spiels), die ganzen Freischaltsysteme passen nicht wirklich zueinander. Die Open World sei leer, monoton und von Bugs geplagt.

Allerdings betonen viele Reviewer auch die Stärken von Breakpoint: Der Kern des Spiels (das Infiltrieren von Basen) mache durchaus Spaß, besonders im Koop und auf maximaler Schwierigkeitsstufe entfalte sich der besondere Reiz des Spiels.

Ähnliches galt schon für den Vorgänger Wildlands. Die Pro- und Contra-Punkte zum neuen Ghost Recon decken sich weitestgehend mit unserem eigenen Test zu Breakpoint.

Publikation

Wertung

Jeuxvideo.com

85

IGN Italia

78

Millenium

65

GameStar

65

Digital Trends

60

GIGA Games

60

Metro GameCentral

60

Push Square

60

Screen Rant

50

Gamespot

Vorläufige Tendenz: 40

VG247

20

Ghost Recon: Breakpoint - Erstes Fazit zur Vollversion des »Loot-Shooters« 19:07 Ghost Recon: Breakpoint - Erstes Fazit zur Vollversion des »Loot-Shooters«

Quelle: Metacritic


Kommentare(192)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen