Eure Shooter-Favoriten 2021 zeigen: Open World ist die Zukunft!

Welche Ego-Shooter werden besonders heiß erwartet? Ihr habt abgestimmt und klargemacht: Große und offene Spielwelten müssen es sein.

von Philipp Elsner,
18.01.2021 12:35 Uhr

Zum Jahreswechsel wollten wir in unserer großen Umfrage-Runde herausfinden, auf welche Spiele sich die GameStar-Leser 2021 am meisten freuen - und sind dazu gemeinsam mit euch die wichtigsten Genres durchgegangen. Nach den Strategie-Hoffnungen und den heiß erwarteten Rollenspielen, sind jetzt die Ergebnisse der Ego-Shooter dran.

Vorbei ist die Zeit der Schlauchlevel und vorgegebener Level-Grenzen: Die heißesten Kandidaten sind allesamt Spiele mit großer, frei erkundbarer Spielwelt. Offenbar machen Open Worlds voller Nebenquests, NPCs, Fraktionen und Survival-Elementen eben auch bei Ego-Shootern einen besonderen Reiz aus.

Spiele-Highlights 2021
Dieser Artikel ist Teil unserer Themenwochen zu den Spiele-Highlights 2021. In unserer interaktiven Übersicht findet ihr kommende Spiele zu allen wichtigen Genres, Prognosen, Ausblicke und mehr. Stimmt in den Listen für eure meisterwarteten Spiele ab, um Ende Januar dann mehr über sie in teils exklusiven Previews zu lesen!

Wir präsentieren euch hier die Auswertung unserer Umfrage und erklären, warum wir uns Sorgen um die Sieger machen. Die komplette Übersicht zu den kommenden Ego-Shootern 2021 inklusive aller Infos zu den drei Siegern findet ihr hier:

Merkt euch diese Ego-Shooter 2021 vor!   209     15

Mehr zum Thema

Merkt euch diese Ego-Shooter 2021 vor!

Umfrage-Ergebnis: Top 3 Shooter-Hoffnungen

Freiheit für die Ego-Shooter!

Alle drei Spiele auf dem Siegertreppchen warten mit einer großen, offenen Spielwelt auf, die wir in der Ego-Perspektive mehr oder weniger frei erkunden können - vorzugsweise gewürzt mit einer guten Prise Survival. Klassisch-lineare Titel wie Shadow Warrior 3 oder Witchfire tauchen dagegen erst deutlich weiter unten auf.

Ganz oben auf den Wunschlisten der GameStar-Leser steht dagegen die postapokalyptische Sperrzone von Stalker 2: Erneut verschlägt es uns in die Gegend um Tschernobyl, die von Banditen, Mutanten und Anomalien heimgesucht wird.

Das Spiel soll völlig nahtlos und ohne Ladezeiten daherkommen und durch verschiedene Fraktionen, Händler und andere NPCs lebendig wirken. Was wir bisher alles über Stalker 2 wissen, haben wir in unter 10 Minuten in diesem Video zusammengefasst:

S.T.A.L.K.E.R. 2 - Was wir bis jetzt über den First Person Survival Horror-Shooter wissen 9:03 S.T.A.L.K.E.R. 2 - Was wir bis jetzt über den First Person Survival Horror-Shooter wissen

Auch der zweite Platz ist ein Open-World-Spiel, wenn auch nicht ganz so düster: Far Cry 6 schickt uns als Freiheitskämpfer auf eine karibische Insel, um den tyrannischen Diktator zu stürzen. Als Rebellenkämpfer mit begrenzten Ressourcen basteln wir Waffen und Gadgets per Crafting zusammen.

Noch mehr Endzeit-Flair gibt's dagegen in Dying Light 2. In einer Metropole nach der Zombie-Apokalypse lösen wir Quests für verschiedene Fraktionen und beeinflussen auf diese Art ganz aktiv das Stadtbild und die Story.

Noch mehr Spiele, die ihr im Auge behalten solltet, stellen wir übrigens im Rahmen der Find Your Next Game - Winter Edition mit Livestreams und exklusiven Previews vor - vorbeischauen lohnt sich also!

zu den Kommentaren (45)

Kommentare(45)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.