GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 4: Formel 1-Spiele-Historie - Die Geschichte der FIA-lizenzierten Rennspiele

Official Formula 1 Racing

Erscheinungsjahr

1999

Entwickler

Lankhor

System(e)

PC, PlayStation

GameStar-Wertung

48%

Weltmeister

Mika Häkkinen (FIN) - McLaren-Mercedes

Fünf Jahre nach F1 entwickelt auch Lankhor wieder ein Formel 1-Spiel. Official Formula 1 Racing erscheint bei Eidos mit der Lizenz der Saison 1998. Anscheinend war aber wegen der hohen Kosten für die Lizenz nicht mehr viel Budget für die Entwicklung übrig: Häßliche Grafik, schlechte KI und eine schwammige Steuerung sorgen dafür, dass das Rennspiel im Test 07/1999 nur 48% bekommt. Michael Galuschka über Official Formula 1 Racing: »Addiert man nun auch noch die öde Grafik, eine grausame Menübedienung sowie übervorsichtige Gegner, dann sind über die Qualitäten dieses actionlastigen F1-Geschrammels genug Worte verloren. Steuerung und Fahrgefühl erinnern kaum an die Formel 1, sind aber erträglich und retten die lahmende Raserei vor der totalen Pleite.«

Official Formula 1 Racing Official Formula 1 Racing

Formel Eins 99

Erscheinungsjahr

1999

Entwickler

Studio 33

System(e)

PC, PlayStation

GameStar-Wertung

52%

Weltmeister

Mika Häkkinen (FIN) - McLaren-Mercedes

1999 ist einfach kein gutes Jahr für Formel 1-Spiele. Obwohl gleich zwei lizenzierte Spiele erscheinen, kann keines auch nur über ein 60%-Wertung kommen. Formel Eins 99 schneidet mit einer Wertung von 52% noch am besten ab. Das Spiel vom britischen Entwickler Studio 33 hat zwar alle Fahrer und Strecken, inklusive der neuen Piste im malaysischen Sepang, und den RTL-Kommentator Heiko Wasser, fährt aber spielerisch eher in der Spielstraße. Mick Schnelle im GameStar-Test 02/2000: »Als Simulation ist Formel Eins 99 zu simpel gestrickt, für ein Actionrennen sieht es zu schlecht aus. Ablegen unter 'Braucht man nicht'.«

Formel Eins 99 Formel Eins 99

F1 World Grand Prix

Erscheinungsjahr

2000

Entwickler

Lankhor

System(e)

PC, PlayStation

GameStar-Wertung

44%

Weltmeister

Michael Schumacher (D) - Ferrari

F1 World Grand Prix schafft es auch im Jahr 2000 nicht die Talsohle der schlechten Formel 1-Spiele zu überwinden. GameStar beschert dem Spiel eine Wertung von 44%. Michael Galuschka schreibt im Test: »Nettes Intro, nix dahinter. Wie frech (oder einfach nur blind) muss man sein, um alten Schrott ein Jahr später fast unverändert wieder anzubieten? Seit dem erschreckenden schwachen Official F1 Racing hat Lankhor lediglich die Grafik ordentlich aufgebohrt. Das Renngesehen dagegen krankt immer an denselben Symptome: F1-unwürdiges Fahrzeughandling, seltsames Crash-Verhalten, kaum erkennbare KI, wirre Menüs. Damit hat es Eidos geschafft, selbst EA Sports‘ enttäuschendes F1 2000 noch mal locker zu unterbieten.«

F1 World Grand Prix F1 World Grand Prix

4 von 8

nächste Seite


zu den Kommentaren (34)

Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.