Fortnite - Investoren pumpen 1,25 Milliarden US-Dollar Kapital in den Entwickler Epic

Epic Games' Erfolgskurs ist nicht aufzuhalten. Die Macher von Fortnite: Battle Royale haben 1,25 Milliarden US-Dollar von Investoren einstreichen können.

von Stefan Köhler,
31.10.2018 10:53 Uhr

Fortnite ist ein immenser Erfolg, den sich niemand zuvor vorstellen konnte. Jetzt wird der Entwickler Epic mit einem Milliarden-Investment bedacht.Fortnite ist ein immenser Erfolg, den sich niemand zuvor vorstellen konnte. Jetzt wird der Entwickler Epic mit einem Milliarden-Investment bedacht.

Fortnite: Battle Royale ist und bleibt ein ungeahnter Erfolg für Epic Games. Das Unternehmen aus Raleigh, North Carolina, meldet eine kräftige Finanzspritze durch Kapitalgeber aus dem Silicon Valley. Insgesamt 1,25 Milliarden US-Dollar haben KKR, Iconiq Capital, Smash Ventures, aXiomatic, Vulcan Capital, Kleiner Perkins und Lightspeed Venture Partners in Epic Games investiert.

Epic hat bereits namhafte Gesellschafter mit Disney und dem chinesischen Tech-Riesen Tencent, bleibt aber auch mit der neuen Kapitalspritze fest in der Hand des Studiogründers Tim Sweeney, der weiterhin über 50 Prozent der Firmenanteile hält.

Was passiert mit dem Geld?

1,25 Milliarden Dollar zeigen nicht nur das immense Vertrauen in die Marke Fortnite, sondern werfen auch die Frage auf, was Epic mit so viel Geld eigentlich machen will. Steht der Börsengang der bisher privat geführten Firma doch noch an? Will Epic weiter andere Firmen kaufen wie zuletzt das finnische Unternehmen Kamu, Entwickler von Easy Anti-Cheat?

Laut einem Bericht der Financial Times plant Epic Games eine Investition in den E-Sport-Bereich und Live-Events. Fortnite ist als Marke schon nach einem Jahr mehr als nur ein Videospiel, das Wachstum will man entsprechend weiter vorantreiben. Und natürlich wird auch in Epics Brot-und-Butter-Geschäft investiert: Die Unreal Engine soll natürlich auch weiterentwickelt werden.

Deutsche Entwickler über Engines - »Die Unreal Engine 4 profitiert enorm von Fortnite« PLUS 27:18 Deutsche Entwickler über Engines - »Die Unreal Engine 4 profitiert enorm von Fortnite«

Epic Games an der Spitze

Die Investitionsrunde markiert auch einen Wendepunkt für Epic Games als Unternehmen. Fortnite ist auf PC, Konsolen und Mobile eines der erfolgreichsten und meistgespielten Spiele der aktuellen Ära. Fortnite ist mittlerweile zum absoluten Kulturphänomen transzendiert. Noch im Sommer 2017, als Epic Games vor dem Release von Fortnite: Battle Royale stand, man die Entwicklung von Unreal Tournament einstellte und mit Paragon scheiterte, hätte sich das wohl niemand erträumt.

Auch die Jahre davor sahen wenig rosig aus: 2011 stand Tim Sweeney vor der Entscheidung, die damals wichtigste Marke für Epic, Gears of War, mit Teil 4 fortzuführen. Mit immens steigenden Produktionskosten in den 2010ern wären die Entwicklungskosten bei etwa 100 Millionen Dollar gelegen. Gears of War 4 hätte ein Megaerfolg sein müssen, sonst wäre Epic Games am Ende gewesen, so der Studiochef in einem Interview. Er verkaufte stattdessen die Rechte an der Gears-Serie 2014 an Microsoft und fokussierte Free2Play als neue Firmenstrategie. Rückblickend war es wohl keine schlechte Entscheidung für den Unternehmer.

Wie verdient Fortnite eigentlich so viel Geld? - Video: Und was am Battle Pass so "clever" ist 10:03 Wie verdient Fortnite eigentlich so viel Geld? - Video: Und was am Battle Pass so "clever" ist


Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen