GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Unsere Highlights der Game Awards: Nach diesen Trailern wollen wir mehr

Die Game Awards haben uns einen ganzen Abend lang mit neuen Trailern beworfen. Ein paar Spiele stachen für uns aber besonders heraus, obwohl sie nicht die größten Ankündigungen waren.

von GameStar Redaktion, Elena Schulz,
14.12.2021 12:00 Uhr

Elden Ring, Dune, Star Wars oder Nightingale stahlen bei den Game Awards vielen anderen Spielen die Show. Deshalb wollen wir diesen Artikel nochmal unseren persönlichen Highlights widmen. Trailer, die vielleicht nicht das größte Aufsehen erregt haben, aber uns sofort Lust auf mehr gemacht haben.

Warum, erfahrt ihr hier, während wir an anderer Stelle alle wichtigen Ankündigungen für PC-Spieler auflisten und sowohl die Strategie-Hoffnung Dune, als auch Star Wars Eclipse ausführlich analysieren. Letzteres bietet für Experte Dimi nämlich ein äußerst interessantes Szenario:

Star Wars Eclipse: Unterschätzt das Szenario nicht!   59     22

Mehr zum Thema

Star Wars Eclipse: Unterschätzt das Szenario nicht!

A Plague Tale: Requiem

Genre: Action-Adventure | Entwickler: Asobo Studio | Release: 2022

A Plague Tale Requiem - Gameplay-Trailer zeigt wunderschöne Landschaften und neue Gefahren 1:39 A Plague Tale Requiem - Gameplay-Trailer zeigt wunderschöne Landschaften und neue Gefahren

Elena Schulz: Der neue Trailer zu Plague Tale: Requiem ist nicht nur gewohnt atmosphärisch, sondern zeigt auch, was den Nachfolger vom ersten Teil unterscheidet. Zum einen sind da die ebenfalls zum Teil sehr düsteren, aber deutlich abwechslungsreicheren mediterran angehauchten Landschaften. Statt stets enger Mittelaltergassen und beklemmend dunkler Wälder, erwarten mich diesmal auch sonnige Küsten, ein Schiff, das durch die Wellen bricht oder bunte Blumenwiesen, die wie gemalt aussehen und mich fast vergessen lassen, was für ein hartes Schicksal die Geschwister Amicia und Hugo wahrscheinlich auch dort erwartet.

Zum anderen hetzt das erste Gameplay erneut bedrohliche Rattenschwärme auf die beiden, die Amicia mit Licht vertreibt, bevor sie ihre treue Armbrust anlegt, um einen Soldaten zum Fall zu bringen. Insgesamt wirkt das etwas ältere Mädchen aber deutlich härter im Nehmen - sie wagt sich nun sogar in den Nahkampf oder bedient ein Geschütz auf einem Boot. Beide verstecken sich außerdem unter einem Wagen, statt nur hinter einer Deckung. Vielleicht wird der zweite Teil spielerisch so etwas abwechslungsreicher, nachdem sich beim Vorgänger schnell eine Routine aus Ablenken und Umschleichen eingestellt hat.

Besonders neugierig bin ich aber auf die Story. Ich freue mich sehr, dass ich eine richtige Fortsetzung bekomme, in der sich die Charaktere, die ich so sehr ins Herz geschlossen habe, weiter entfalten können. Amicia muss sich endgültig der Frage stellen, wie weit sie gehen darf, um ihren Bruder zu schützen, während Hugo mit seiner Krankheit ringt und mit dem Alchemisten Lucas eine weitere bekannte Figur zurückkehrt, die Asobo nun ebenfalls näher beleuchten kann.

Final Fantasy 7 Remake

Genre: Rollenspiel | Entwickler: Square Enix | Release: 16. Dezember 2021

Final Fantasy 7 Remake - Fazit-Video zur Rollenspiel-Neuauflage 12:27 Final Fantasy 7 Remake - Fazit-Video zur Rollenspiel-Neuauflage

Sören Diedrich: In meiner Kindheit ging Final Fantasy 7 an mir vorbei. In meiner Jugend traute ich mich nicht so recht an JRPGs. Als das Remake im Jahr 2020 für die PlayStation 4 veröffentlicht wurde, hing ich an meiner frisch erworbenen Xbox und entdeckte den Game Pass für mich.

Ihr seht: Es gab bislang immer mal mehr, mal weniger gute Gründe, warum ich das Rollenspiel-Meisterwerk von Square Enix bis heute nicht gespielt habe. Umso lauter habe ich gejubelt, als die PC-Umsetzung auf den Game Awards gezeigt wurde. Denn heute, heute habe ich endlich Zeit – und das nötige Selbstvertrauen, mich in das Spiel reinzufuchsen!

Jetzt sitze ich bis zum Release am 16. Dezember 2021 wie auf glühenden Kohlen und bin total gespannt. Wird mich das Abenteuer rund um Cloud, Barret und Aerith auch so sehr in den Bann ziehen, wie schon Millionen Spieler vor mir? Wenn ihr Tipps für einen absoluten Final-Fantasy-Neuling habt: Schreibt sie mir in die Kommentare!

Star Trek: Resurgence

Genre: Adventure | Entwickler: Dramatic Labs | Release: 2. Quartal 2022

Star Trek: Resurgence: Das Adventure vereint SciFi-Action mit Story-Fokus 1:10 Star Trek: Resurgence: Das Adventure vereint SciFi-Action mit Story-Fokus

Peter Bathge: Star Trek war für mich ein wichtiger Bestandteil meiner Jugend. Doch die Next, Next Generation des Universums hat mich zuletzt verloren, seien es die grausam unlogischen Plots von »Discovery« oder das dämliche »Picard«-Finale. Dass die Fans mit »Lower Decks« derzeit ausgerechnet eine Zeichentrickserie als einzig halbwegs akzeptablen Vertreter des Classic Trek hochhalten, spricht Bände über die Qualität der wunderschönen, aber unglaublich dümmlichen neuen Shows.

Der Trailer zu Star Trek: Resurgence verspricht jetzt aber, genau das zu liefern, was ich an dem Franchise liebe: Die alten Schiffe und Uniformen der glorreichen TNG- und DS9-Zeit, dazu (hoffentlich) einen Fokus auf moralische Zwickmühlen, Philosophie und unerklärliche Raumphänomene. Ach ja und Spock ist auch dabei, auch wenn das nach dem Tod von Leonard Nimoy wie Leichenfledderei wirkt. Ich freue mich auf jeden Fall darauf, im Telltale-Stil fremde Welten zu entdecken und in Galaxien vorzudringen, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat.

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (58)

Kommentare(58)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.