GTA Trilogy schneidet in den Tests so schlecht ab wie kaum ein Rockstar-Spiel zuvor

Auch international kann die GTA Trilogy nicht überzeugen: Im Wertungsspiegel hinterlässt Rockstar Games eine große Enttäuschung.

von Sören Wetterau,
19.11.2021 13:54 Uhr

Es hätte wohl einer der größten Releases des Jahres werden können: Rockstar Games bringt GTA 3, GTA Vice City und GTA San Andreas in einer Neuauflage zurück. Das Rezept für einen tollen Nostalgie-Traum, der sich jedoch als große Enttäuschung entpuppt - das sieht auch die internationale Presse so.

In unserem Test schneidet GTA: The Trilogy - The Definitive Edition aufgrund zahlreicher Bugs und Probleme gerade einmal mit einer Wertung von 58 Punkten ab. Wo die vielen Schwachstellen liegen, erfahrt ihr hier:

GTA Trilogy im Test   88     33

Mehr zum Thema

GTA Trilogy im Test

Mittlerweile kämpften sich auch andere Magazine und Webseiten durch die Trilogie und schließen sich unserem Fazit im Kern an: Die GTA-Klassiker haben besseres verdient.

GTA Trilogy im internationalen Wertungsspiegel

Um das Bild der Enttäuschung einmal in Zahlen auszudrücken: Mit einer Durchschnittswertung von 58 Punkten bei Metacritic (PS5-Version) gehört die GTA Trilogy mit zum schlechtesten, was Rockstar Games jemals veröffentlicht hat. Lediglich Surfing H30 für die PlayStation 2 (Rockstar war internationaler Publisher) und die Game-Boy-Advance-Version von Smuggler's Run wurden noch schlechter bewertet. Wobei bei Letzterem Rockstar Games anders als bei der PS2-Version nicht einmal als Publisher diente.

Die Switch-Version der GTA Trilogy kommt übrigens sogar nur auf 46 Punkte und ist damit noch einmal eine ganze Ecke niedriger bewertet. Bei OpenCritic sieht es sehr ähnlich aus, denn hier kommt das Paket auf eine Durchschnittswertung von 54.

MagazinWertung
Hobby Consolas80
Atomix80
Jeuxvideo70
Press Start Australia65
VideoGamer60
GamePro60
VGC60
GameStar58
Wccftech55
Push Square50
IGN50
Screen Rant50
Guardian40
CGMagazine20

Ein nahezu durch die Bank weg enttäuschendes Bild - vor allem für ein Studio wie Rockstar Games. Markus Schwerdtel findet dazu in seiner Kolumne die passenden Worte:

GTA +amp; Skyrim: So sollten Remasters nicht sein   51     46

Mehr zum Thema

GTA & Skyrim: So sollten Remasters nicht sein

Die Stimmen der Tester

Die derzeit höchste Wertung mit 80 Punkten vergibt Alberto Desfassiaux von der spanischsprachigen Webseite Atomix und bezeichnet die Trilogie als ein ziemlich gutes Remastered der drei großen PS2-Klassiker. Die Betonung liegt dabei laut seinem Fazit auf Remastered, denn um waschechte Remakes würde es sich (offensichtlich) nicht handeln.

Deutlich kritischer wird es dann schon bei den australischen Kollegen von Press Start, die zwar die drei Spiele als Meilensteine der Geschichte bezeichnen. Dennoch würden sich je mehr man spielt, umso mehr Risse in der hübschen Fassade zeigen. Das Fazit lautet insgesamt:

Wenn ihr euch darauf einlasst, dann solltet ihr wissen, dass ihr Spaß haben, aber auch von einem Gedanken, der hartnäckiger als jeder 6-Sterne-SWAT-Trupp ist, geplagt werdet - das hätte man besser machen können. Dass diese GTAs nicht die volle Wertschätzung bekommen, die ihnen gebührt, fühlt sich letztlich ein wenig kriminell an.

Press Start Australia

Auch IGN schließt sich dem Tenor an, dass es sich zwar im Kern hier um drei absolute Klassiker handelt, aber die Neuauflage diesem ganz und gar nicht gerecht wird. Autor Tristan Ogilvie fasst es wie folgt zusammen:

In ihrem jetzigen Zustand ist diese Sammlung der drei klassischen GTA-Spiele weit davon entfernt, als definitiv zu gelten; sie ist mangelhaft, enttäuschend und erstaunlich respektlos sowohl gegenüber dem Erbe der Spiele selbst, als auch gegenüber den zahlreichen Fans.

IGN

Keza MacDonald vergibt bei der britischen Tageszeitung The Guardian nur zwei von fünf Sternen und bezeichnet das Paket ein weiteres Mal als eine Enttäuschung.

Es sind große Spiele; nicht alles in ihnen ist wirklich geschmackvoll, nicht alle Dialoge sind gut gealtert. Aber sie sind es immer noch wert, gespielt und bewahrt zu werden. Nur nicht in diesem Zustand.

The Guardian

Die bislang schlechteste Wertung vergibt derweil David Walters vom CGMagazine. Mit gerade einmal 2 von maximal 10 Punkten landet die Trilogie in ganz niedrigen Wertungsregionen. Hier spielt nicht nur der technische Zustand der GTA Trilogy eine Rolle, sondern Walters ist völlig unbeeindruckt von den spielerischen Aspekten. Seiner Meinung nach sind die drei Spiele lediglich ein Relikt ihrer Zeit.

GTA: Definitive Edition - Rockstars größte Blamage 8:26 GTA: Definitive Edition - Rockstars größte Blamage

Nun ist eure Meinung gefragt: Gebt ihr der GTA Trilogy eine Chance oder wartet ihr noch auf mögliche Verbesserungen? Vielleicht habt ihr die Trilogie ja sogar bereits ausprobiert? Erzählt es uns gerne in den Kommentaren!

zu den Kommentaren (75)

Kommentare(75)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.