Iron Harvest - Kickstarter-Ziel in weniger als zwei Tagen erreicht

Auf Kickstarter hat Iron Harvest das Mindestziel von 450.000 US-Dollar innerhalb kürzester Zeit überschritten. Jetzt geht es an die Stretchgoals.

von Martin Dietrich,
15.03.2018 14:49 Uhr

Iron Harvest kommt auf Kickstarter sehr gut an und erreichte in kürzester Zeit sein Minimalziel.Iron Harvest kommt auf Kickstarter sehr gut an und erreichte in kürzester Zeit sein Minimalziel.

Lange dauerte es nicht, bis die Kickstarter-Kampagne zu Iron Harvest ihr Minimalziel erreicht hat: Innerhalb von zwei Tagen spendeten bisher über 6.000 Unterstützer rund 513.000 US-Dollar (umgerechnet 414.000 Euro). Das angepeilte Minimum lag bei 450.000 Dollar (363.000 Euro).

Damit ist Iron Harvest jetzt das erfolgreichste Kickstarter-Projekt aus Deutschland. Zuvor gehörte dieser Titel dem Weltraum-Spiel Everspace mit einem Endergebnis von 420.000 Dollar im Jahr 2015.

Das erste Strechtgoal, ein New-Game-Plus-Modus für mehr Wiederspielwert, konnte ebenfalls bereits erreicht werden. Mit den nächsten Meilensteinen können Backer aufwändigere Zwischensequenzen, Challenge-Maps, einen Multiplayer, Koop-Modus und eine kostenlose DLC-Kampagne freischalten.

GameStar TV: Warum Iron Harvest vorerst keinen Publisher kriegen darf

Die Pläne für weitere Inhalte enden bei 1,5 Millionen Dollar. Zusätzliche Features möchten die Entwickler im Laufe der Kickstarter-Kampagne nicht enthüllen. King Art rechnet jedoch mit wesentlich mehr Budget, um das vielversprechende Strategiespiel auch wirklich umsetzen zu können.

Kickstarter, Alpha, Beta & Release: Alle Infos zu Iron Harvest auf einen Blick

Die ersten Kickstarter-Ziele sind erreicht. Die ersten Kickstarter-Ziele sind erreicht.

Erste Alpha im Sommer 2018

Über 5,2 Millionen Dollar soll die Entwicklung schlussendlich kosten und 25 Personen beschäftigen. Mit dem Kickstarter-Geld hoffen die Bremer, Publishing- und Vertriebspartner zu finden oder sogar das ganze Projekt finanzieren zu können. Eine transparente Auflistung der Kostenstellen findet sich auf der Kickstarter-Seite. Wer keine Kreditkarte besitzt, kann das Team auch auf der offiziellen Webseite per Paypal unterstützen.

Bis zum 13. April 2018 wird die Crowdfunding-Aktion noch laufen. Iron Harvest wird für den PC, Playsation 4 und Xbox One entwickelt. Die erste Alpha des Spiels soll im Sommer 2018 auf Steam für einige Backer bereit stehen.

Wer bisher noch gar nichts über das Spiel weiß, erfährt in unserer exklusiven Preview zu Iron Harvest für Plus-User alles wissenswerte: GameStar-Redakteur Johannes konnte weltexklusiv eine erste Demo anspielen.

Iron Harvest - Große Vorschau: Ein Strategie-Koloss im Bau (Plus)

Quellen: Kickstarter, Gameswirtschaft

Iron Harvest - Weltexklusive Gameplay-Preview zu King Arts Strategie-Koloss PLUS 6:39 Iron Harvest - Weltexklusive Gameplay-Preview zu King Arts Strategie-Koloss


Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen