Das große Minecraft-MMO Hegemony erscheint kurz, wird dann aber sofort verschoben

Hegemony wird noch einmal ungeplant verschoben, obwohl die Server bereits online waren. Es soll noch im März erscheinen.

von Mathias Dietrich,
11.03.2020 09:21 Uhr

Die Welt des Minecraft-MMO Hegemony wird noch einmal bis Ende März geschlossen. Die Welt des Minecraft-MMO Hegemony wird noch einmal bis Ende März geschlossen.

Eigentlich sollte das Minecraft-MMO Hegemony bereits am 22. Februar 2019 erschienen. Dann wurde es allerdings um zwei Wochen verschoben. Der neue Termin war das Wochenende vom 7. März. Der Launch erfolgte auch.

Es gab aber so viele technische Probleme, dass der Entwickler die Server wieder offline nahm und sich für eine weitere Verschiebung entschied. Jetzt plant man mit dem 28. März 2020.

Ungeahnter Ansturm: 2.000 Spieler wollten zocken

In einem Blogpost erklärt das Studio seine Gründe für die neue Verschiebung. So gab es nicht nur Performance-Probleme, sondern auch Schwierigkeiten mit dem Speichersystem. Beides lief bei den Stresstests mit 200 Personen problemlos, unter dem Ansturm von 2.000 Spielern brachen die Server jedoch zusammen.

Zwar konnte man bereits eine Reihe von Fixes über das Wochenende implementieren, die Entwickler sind mit dem Ergebnis jedoch noch nicht zufrieden. Grund ist vor allem, dass man ein Problem mit dem Speichern von Objekten noch nicht lösen konnte. Gerade im Zusammenhang mit dem Questsystem sorgt das für Probleme.

So geht es weiter: Testphase & neuer Launch

Um sich dieser Herausforderung anzunehmen, werden die Server noch einmal offline genommen. Die Zeit bis zum neuen Termin will man nutzen, um das Update auf Version 1.15 fertigzustellen. Das kommt nicht nur mit einer neuen Speicherfunktion, sondern auch mit Performance-Verbesserungen. Vor dem erneuten Launch wird es zudem eine einwöchige Testphase geben.

Fortschritt wird teilweise zurückgesetzt: Während ihr eure Items und eure Skills behaltet, werden durch das Update eure Quests und euer Rang zurückgesetzt. Gulden werden jedoch auf eure Bank zurückerstattet.

Wer schon jetzt ein Minecraft-MMO spielen will, kann sich die Zeit alternativ mit Wynncraft vertreiben. Hier sind seit 2017 zu den meisten Zeiten stets bis zu etwa 500 Spieler online. Updates bekommt es zudem immer noch. Für Harry-Potter-Fans ist in Minecraft übrigens auch ein bereits spielbares Hogwarts-Rollenspiel entstanden.

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen