GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Diablo 2: Resurrected: Patch 2.3 ist da und bringt heiß ersehnte Features

Patch 2.3 verspricht, was die enttäuschten Fans sich von Diablo 2 Resurrected wünschen. Ab sofort steht das Update zur Verfügung, wir haben die deutschen Patch Notes.

von Elena Schulz, Fabiano Uslenghi,
03.12.2021 11:04 Uhr

Diablo 2 ist ohne Zweifel ein riesiger Meilenstein in der Geschichte der Videospiele. Doch selbst an so einem Klassiker geht der Zahn der Zeit nicht spurlos vorüber. Das wird sogar in der optischen Neuauflage Diablo 2: Resurrected spürbar, die bis auf die Grafik recht wenig am eigentlichen Spiel verändert. Mehr dazu gibt es in unserem Test nachzulesen.

Doch selbst den treusten Fans wären ein, zwei Comfort-Funktionen mehr eigentlich ganz lieb gewesen. Mit Patch 2.3 reagiert Blizzard nun auf einige dieser Kritikpunkte. Der Patch ist ab sofort verfügbar und bringt neben einer ganzen Reihe an Bugfixes auch einige neue Features. Die kompletten deutschen Patch Notes findet ihr hier.

Allerdings müssen Spieler weiterhin auf eine Ladder warten. Zuletzt wurde das Remaster außerdem von nervigen Server-Ausfällen und Warteschlangen geplagt:

Diablo 2: Resurrected ein Monat später   219     6

Mehr zum Thema

Diablo 2: Resurrected ein Monat später

Update vom 3. Dezember 2021

Der neue Patch für Diablo 2 ist seit dem 2. Dezember 2021 verfügbar und kann im Battlenet runtergeladen werden. Wir haben die offiziellen Patch Notes ergänzt. Das Update ist mit ein paar hundert Megabyte schnell runtergeladen.

Diese Verbesserungen bringt Patch 2.3

Mehr Skill-Optionen für Maus und Tastatur

Fähigkeiten und Zauber setzt ihr normalerweise über die linke und rechte Maustaste ein, sodass nur zwei parallel ausgerüstet sein können, wenn ihr nicht F1 bis F12 zum schnellen Durchrotieren bemüht. Ihr betätigt dann erst die jeweilige Funktionstaste, bevor ihr klicken und den Skill ausführen könnt. Anders läuft es beim Controller, wo ihr direkt und unkompliziert zwischen bis zu zwölf Fähigkeiten wechselt. Kein Wunder, dass sich das viele Maus-und-Tastatur-Spieler ebenso wünschen.

Ursprünglich sah Blizzard davon ab, um nicht zu weit vom Original abzuweichen. Angeregt durch das Spieler-Feedback, könnt ihr aber jetzt eine zusätzliche Leiste mit aktiven Fähigkeiten nutzen und dort bis zu 16 Skills zuweisen, sowie über Quick Cast direkt einsetzen. Das Feature wird über den Gameplay-Reiter in den Einstellungen aktiviert.

Unten links neben dem Lebensorb seht ihr jetzt wahlweise eine Skillleiste mit aktivierten Fähigkeiten. Unten links neben dem Lebensorb seht ihr jetzt wahlweise eine Skillleiste mit aktivierten Fähigkeiten.

Verbesserungen bei UI, Audio und Grafik

Das User Interface Online-Modus wird jetzt klarer kommunizieren. Ihr seht deutlicher, wenn Spieler stummgeschaltet sind oder ignoriert werden. Außerdem werden Charakterlevel und Erweiterungsart, sowie Battle.net-Real-IDs betroffener Freunde im Lobby-Bildschirm korrekt angezeigt und es wird besser ersichtlich, wenn ihr den Chat-Kanal wechselt.

Nutzt ihr einen Controller, hört ihr Audiohinweise, wenn ihr durch das Menü scrollt oder bei selbstauffüllenden Tränken am Charaktergurt. Wer mit einer Karte von Nvidia zockt, darf sich außerdem über DLSS freuen, das die Grafikqualität erhöhen soll, ohne Performance einzubüßen. Wie ihr noch mehr als dem Remaster rausholt, lest ihr im Technik-Check:

Mit welcher Hardware läuft Resurrected flüssig?   115     6

Mehr zum Thema

Mit welcher Hardware läuft Resurrected flüssig?

Spielerische Optimierungen

Bei PvP-Duellen oder auch in PvE-Gefechten seht ihr nun einen Verfehlt-Hinweis, wenn ein Angriff daneben geht und ihr die entsprechende Funktion aktiviert. Ihr könnt Werfen nun an eine Taste binden, auch wenn nichts zum Rumschmeißen tragt und auch Force Move per Tastenzuweisung nutzen, das den Charakter zum ausgewählten Punkt navigiert, ohne versehentlich Feinde anzugreifen.

Wie sich das Remaster insgesamt spielt und wo es noch Potenzial einbüßt, erfahrt ihr hier im Video:

Diablo 2 Resurrected ist so genial wie früher, aber es hätte so viel mehr sein können! 18:28 Diablo 2 Resurrected ist so genial wie früher, aber es hätte so viel mehr sein können!

Neuer Offline-Schwierigkeitsgrad für Konsolen-Spieler

Spielt ihr nicht auf dem PC, könnt ihr euch auf den Konsolen als Solist über einen härteren Schwierigkeitsgrad freuen. Wer auf entsprechenden Loot-Segen aus ist, darf dort dann den Härtegrad so einstellen, dass er für bis zu acht Spieler gedacht ist. Ihr wählt die knackigere Herausforderung unter den Spieleinstellungen an, indem ihr euch auf offline stellt und dann den Slider auf den gewünschten Wert schiebt.

Unsere Experten-Einschätzung

Elena Schulz
@Ellie_Libelle

Mehr Skill-Optionen für Maus- und Tastatur-Nutzer sind eine wichtige und richtige Neuerung. Schon zur Beta sorgte bei vielen Spielern für Unverständnis, wie nah Blizzard zum Teil beim Original bleibt. Wieso bekommen Konsolenspieler ein Komfort-Feature, das heute für moderne Action-Rollenspiele selbstverständlich scheint und PC-Spieler gehen leer aus? Dass Blizzard hier auf die Fans hört ist ein gutes Zeichen und macht Hoffnung für weitere Verbesserungen dieser Art.

Dass Patch 2.3 Diablo 2 Resurrected komplett umkrempelt und die Stimmung ins positive umschlagen lässt, braucht man allerdings nicht zu erwarten. Dafür sind die Server-Probleme durch den veralteten Code noch zu präsent und die Verbesserungen zu marginal. Hinzu kommt, dass Blizzard gerade insgesamt in einer Krise steckt.

Die aktuellen Enthüllungen über CEO Bobby Kotick und seiner Rolle bei der toxischen Kultur im Unternehmen, schockieren Spieler und Branche gleichermaßen. Ob die vielen Rückschläge und Skandale nun für ein Umdenken sorgen, klären wir im Podcast:

Link zum Podcast-Inhalt

Was haltet ihr vom Patch? Habt ihr euch andere oder mehr Verbesserungen von Update 2.3 erhofft oder seid ihr zufrieden damit, wie Diablo 2 Resurrected sich aktuell bei euch spielt? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare!

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (122)

Kommentare(122)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.