Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Shadow of the Tomb Raider - Systemanforderungen und Grafikvergleich

Wir klären mit Benchmarks, wie hoch die Systemvoraussetzungen von Shadow of the Tomb Raider sind, inklusive Performance-Tabelle für alle wichtigen Spieler-Grafikkarten.

von Christoph Liedtke, Nils Raettig,
14.09.2018 18:25 Uhr

Shadow of the Tomb Raider - Frame-Rate-Test und Grafikvergleich: PC gegen PS4 und Xbox One 3:33 Shadow of the Tomb Raider - Frame-Rate-Test und Grafikvergleich: PC gegen PS4 und Xbox One

Mit Shadow of the Tomb Raider erscheint der dritte Teil der beliebten Reihe seit ihrem Neustart im Jahr 2013. Nachdem der Titel bereits im Vorfeld zum Release durch eine oft bemerkenswerte Leistung unter der Schnittstelle DirectX 12 von sich reden gemacht hat, schauen wir uns die Performance des Spiels nun genauer an, inklusive Performance-Tabelle zu aktuellen Grafikkarten.

Dabei verwenden wir die Release-Version von Shadow of the Tomb Raider samt Day-One-Patch und angepassten Treibern von AMD (Adrenalin 18.9.1) und Nvidia (Geforce 399.24). Ein ebenfalls im Vorfeld viel diskutierter Aspekt muss dagegen zunächst außen vor bleiben: Die Performance mit per Raytracing gerenderten Schatten.

Zum Release ist Raytracing noch nicht in das Spiel integriert, stattdessen soll es später per Patch nachgereicht werden. Sobald es soweit ist, werden wir euch natürlich einen entsprechenden Technik-Artikel mit Benchmarks liefern.

Was ist Raytracing? - Strahlenverfolgung im Vergleich zu Rasterisierung

Offizielle Systemanforderungen

Die offiziellen Systemanforderungen von Shadow of the Tomb Raider fallen grundsätzlich relativ moderat aus. So findet sich bei den minimalen Angaben eine sechs Jahre alte Dual-Core-CPU (mit Hyper-Threading) und eine ähnliche alte Radeon HD 7770.

Allerdings passen die beiden von Nvidia genannten Grafikkarten nicht so recht zu diesem Modell von AMD: Die Geforce GTX 660 ist in der Regel klar flotter, während die ebenfalls genannte Geforce GTX 1050 in Sachen Leistung nochmal eine Stufe höher anzusiedeln ist.

Ebenfalls erwähnenswert: Für die Prozessoren wird im Falle der minimalen Anforderungen eine konkrete Intel-CPU genannt, bei AMD heißt es dagegen lediglich »AMD Equivalent«. Ursprünglich stand dort noch ein konkretes Modell, genauer gesagt der FX 4300 für die AM3-Plattform (der sich teils auch noch bei entsprechenden Angaben im Internet findet, beispielsweise auf Game-Debate.com).

Möglicherweise hängt das damit zusammen, dass wir Shadow of the Tomb Raider in der Review-Version ohne Day-One-Patch nicht auf unserem AM3-System starten konnten, trotz Wechsel der CPU, des Arbeitsspeichers und der Grafikkarte. Das hat sich mit dem Day-One-Patch aber inzwischen geändert, jetzt startet das Spiel auch auf unserem PC mit AMDs FX-CPUs.

Vergleichbare Auffälligkeiten gibt es bei der offiziell empfohlenen Hardware nicht. Hier wird jeweils ein Prozessor von Intel und von AMD genannt, außerdem sind die aufgeführten Grafikkarten der gleichen Leistungsklasse zuzuordnen.

Minimale Systemvoraussetzungen

Minimum

Betriebssystem

Windows 7 (64 bit)

Prozessor

Intel Core i3 3220 / AMD Äquivalent

Arbeitsspeicher

8,0 GByte RAM

Grafik

DirectX

Version 11

Speicherplatz

40,0 GByte

Empfohlene Systemvoraussetzungen

Empfohlen

Betriebssystem

Windows 10 (64 bit)

Prozessor

Intel Core i7 4770K (3,4 GHz) / AMD Ryzen 5 1600 (3,2 GHz)

Arbeitsspeicher

16,0 GByte RAM

Grafik

Nvidia Geforce GTX 1060 (6,0 GByte) / AMD Radeon RX 480 (8,0 GByte)

DirectX

Version 12

Speicherplatz

40,0 GByte

Geforce RTX 2080 und Raytracing - Was bringt Nvidias neue Grafikkarten-Generation uns Spielern? 12:29 Geforce RTX 2080 und Raytracing - Was bringt Nvidias neue Grafikkarten-Generation uns Spielern?

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(115)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen