Shroud of the Avatar - Entwicklerteam wird verkleinert, verbessertes Spielerlebnis statt neuem Content

Das Entwicklerteam hinter Shroud of the Avatar schrumpft und möchte sich auf den Feinschliff des Rollenspiels konzentrieren. Arbeiten an Episode zwei sollen demnächst beginnen.

von Martin Dietrich,
21.06.2018 11:09 Uhr

Dieser Drache hat hoffentlich nicht einige Mitarbeiter von Portalarium auf dem Gewissen.Dieser Drache hat hoffentlich nicht einige Mitarbeiter von Portalarium auf dem Gewissen.

Beim Entwickler Portalarium werden die Büros demnächst etwas leerer aussehen. Die Macher von Shroud of the Avatar kündigen an, dass einige Mitarbeiter das Team verlassen müssen, der Fokus auf eine rundere Spielerfahrung gelegt wird und neue Features erstmal hintenanstehen.

»Jetzt, wo wir unsere Kickstarter-Versprechen fast vollständig erfüllt haben, passen wir unsere Teamgröße an, um besser unseren aktuellen monatlichen Einnahmen zu entsprechen«, schreiben Chef-Entwickler Richard Garriot und Executive Producer Starr Long im offiziellen Forum. »Das gibt uns die Balance, die wir brauchen, um mit der Arbeit an Episode 2 zu beginnen und gleichzeitig sicherzustellen, dass wir den Online-Service unterstützen können.« Gegenüber Gamesindustry.biz erklärte Portalarium, dass die Zahl der Entlassungen »relativ gering« sei

Bevor Episode zwei in Produktion geht, soll aber zuerst das bisherige Gameplay auf Vordermann gebracht werden. Das bedeutet Bug-Fixing, Verbesserungen an der Benutzeroberfläche, ein überarbeitetes Quest-System, saubere Performance und weitere Anpassungen.

Shroud of the Avatar: Forsaken Virtues - Screenshots ansehen

Plus-Report: 25 Jahre Ultima 7 - Die glorreiche Sieben

Stretch Goal Store kommt zurück

Fans dürfen aktiv an der Gestaltung der zweiten Episode mitwirken, indem der Stretch Goal Store zurückkehrt. Hier können Fans Ingame-Items kaufen und erhalten so eine Vote-Stimme für Features, die in der nächsten Episode umgesetzt werden. Mehr Informationen dazu sollen zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Shroud of the Avatar: Forsaken Virtues stellt die erste Episode eines fünfteiligen Komplettpakets dar. Nach dem Ende der Kickstarter-Kampagne mit mehr als elf Millionen US-Dollar, haben die Entwickler nach eigenen Aussagen genug Geld eingenommen, um Episode eins fertigzustellen. Release-Termine für die folgenden Episoden fehlen bislang.

Richard Garriots Ultima-Nachfolger legte eine unsanfte Veröffentlichung hin und kann viele Fans im Moment nicht zufrieden stellen. Auch unser Test bemängelt die sperrige Genre-Mischung aus Einzelspieler-Rollenspiel, Koop-Spiel und MMO.

Shroud of the Avatar im GameStar-Test - Zu viele Genres verderben den Spaß

Quelle: Portalarium

Hall of Fame der besten Spiele - Ultima 7 PLUS 4:40 Hall of Fame der besten Spiele - Ultima 7


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen