Schlechte Zeichen für Shroud of the Avatar - Kaum neue Spieler durch Free2Play, springt jetzt der Publisher ab?

Die Community von Shroud of the Avatar rätselt derzeit darüber, ob das Rollenspiel seinen Publisher verloren hat. Derweil brachte die Free2Play-Umstellung kaum neue Spieler.

von Martin Dietrich,
26.11.2018 17:28 Uhr

Shroud of the Avatar hat womöglich einen Publisher verloren. Die Free2Play-Umstellung brachte nicht die erhoffte Wende.Shroud of the Avatar hat womöglich einen Publisher verloren. Die Free2Play-Umstellung brachte nicht die erhoffte Wende.

Shroud of the Avatar könnte einen Publisher weniger haben. Es gibt derzeit einige Hinweise darauf, dass der Münchner Publisher Travian Games das viel gescholtene Rollenspiel nicht mehr vertreibt. Travian übernimmt den Verkauf auf dem europäischen Markt, in Süd-und Mittelamerika, im Nahen Osten und in Nordafrika. Black Sun Game Publishing übernimmt dahingehend die GUS-Länder (Gemeinschaft Unabhängiger Staaten) wie Russland oder Usbekistan.

Wir haben bei Travian Games nachgefragt, ob die Gerüchte stimmen. Sobald uns eine Antwort erreicht, aktualisieren wir die Meldung.

Bereits auf der Gamescom erwähnte Travian das MMO mit keiner Silbe. Auch Neuigkeiten zum Spiel auf der offiziellen Webseite des Publishers sind rar gesät. Die letzte offizielle Mitteilung war zum Release im März 2018. Auch sonst finden sich kaum Verweise auf der Webseite, die auf Shroud of the Avatar hindeuten. Im Forum waren Community Manager von Travian seit Monaten nicht mehr online und hinterließen viele fragende Gesichter.

25 Jahre Ultima 7 - Die glorreiche Sieben

Free2Play-Umstellung ohne Effekt

Da die Veröffentlichung des ersten Kapitels dieses Jahres alles andere als optimal lief und sich das Old-School-Rollenspiel auch heute noch in keinem guten Zustand befindet, stellten sich viele Fans die Frage, ob Travian Games die Geduld mit den Entwicklern verlor und den Publisher-Deal platzen ließ. Bis zu einer offiziellen Bestätigung bleiben diese Indizien aber nur Vermutungen.

Vor einigen Wochen wurde das Geschäftsmodell von Shroud of the Avatar erneut umgestellt. Nachdem es bereits im Sommer einen optionalen Abo-Service erhielt und sich das Entwicklerteam verkleinerte, wechselte Shroud of the Avatar kürzlich auf Free2Play.

Die Spielerzahlen konnten sich jedoch laut Steamcharts trotz der Umstellung kaum verbessern. Durchschnittlich sind etwa 180 Spieler online mit Tageshöchstwerten von rund 360 gleichzeitig aktiven Accounts. Das Allzeithoch mit etwa 600 Spielern liegt schon über zwei Jahre zurück.

Quelle: PC Games

Die Rückkehr der Oldschool-RPGs - Video: Warum ein über 20 Jahre altes Genre wieder boomt PLUS 23:30 Die Rückkehr der Oldschool-RPGs - Video: Warum ein über 20 Jahre altes Genre wieder boomt


Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen