Star Citizen ist "kein Luftschloss": Chris Roberts reagiert auf harsche Kritik

Star Citizen wird häufig wegen seiner langen Entwicklungszeit kritisiert. Erfinder Chris Roberts verteidigt sie jetzt in einem ausführlichen Foren-Beitrag erneut.

von Mathias Dietrich,
14.09.2020 09:21 Uhr

Chris Roberts verteidigt abermals die Entwicklung von Star Citizen. Chris Roberts verteidigt abermals die Entwicklung von Star Citizen.

Die Ziele von Star Citizen sind bekanntermaßen sehr ambitioniert. Dadurch verzögert sich die Fertigstellung immer weiter und mancher Spieler ist frustriert.

In einer aktuellen Foren-Diskussion zum Stand des atmosphärischen Raum-Systems geht Chris Roberts selbst näher auf dessen Entwicklung ein. Das nimmt ein Spieler zum Anlass, seinem Frust über die lange Entwicklungszeit Luft zu verschaffen:

"Ich will gar nicht so viele Details im Schadensmodel, ich bin absolut zufrieden mit einem Schadensmodel/Raumsystem, das auf den ersten Blick gut aussieht. In acht Jahren hat CIG noch nicht einmal das erreicht, viele Basis-Mechaniken fehlen immer noch und was wir haben, ist im besten Fall amateurhaft. Was du, Chris, in deinem Kommentar beschreibst, würde mindestens nochmal zehn bis 20 Jahre dauern."

In einer ausführlichen Antwort auf diese Kritik verteidigt Chris Robers das Projekt und dessen lange Entwicklungszeit, wie er es bereits häufig getan hat. Denn er selbst erfülle sich damit seinen Lebenstraum:

"Von diesem Spiel habe ich mein ganzes Leben lang geträumt. Ich bin nicht dazu bereit, das Potential zu kompromittieren, selbst wenn es länger dauert, als ursprünglich angenommen."

»Es wird keine 10 bis 20 Jahre dauern«: Er versichert zudem, dass das versprochene Gameplay kein Luftschloss sei und dass dessen Umsetzung auch noch relativ zeitnah erfolgen soll. Weiterhin versucht er zu erklären, was aus seiner Sicht bei der Entwicklung vonstatten geht.

Was geschieht im Hintergrund?

In der Verteidigung geht Roberts auf die internen Abläufe bei seinem Studio Cloud Imperium Games ein. Man sei stets optimistisch, um ein Spiel abzuliefern, was seinen Worten zufolge etwas leisten soll, was noch nie zuvor ein Titel schaffte. Dabei ist es nicht immer möglich, alle auftauchenden Probleme korrekt vorherzusehen.

Keine Deadlines: Das Management gebe dem Team zudem keinen Zeitplan vor, sondern setze nur Prioritäten. Wenn man schneller arbeiten könnte, so würde man dies auch tun. Und auch bei den Entwicklern selbst stelle sich manches mal Frustration über die Verschiebungen ein.

Star Citizen ist ein Albtraum für Journalisten - und eine Goldgrube   205     36

Mehr zum Thema

Star Citizen ist ein Albtraum für Journalisten - und eine Goldgrube

Kritik an der Kritik der Spieler

In seinem Beiträg bemängelt Roberts zudem die Art und Weise, wie viele Personen das Spiel online kritisieren. Ihm zufolge sind diese Diskurse viel zu sehr von Zynismus geprägt. Häufig werde stets von der schlimmstmöglichen Ursache ausgegangen.

Er führt das mit einem Beispiel aus und erklärt, dass viele bei der Verschiebung eines Features sofort behaupten, es wurde gelogen oder man sei inkompetent. Dass einfach unerwartete Probleme bei der Entwicklung auftauchten und es dadurch länger dauert, werde hingegen nie angenommen.

Star Citizen selbst spielen

Wer sich selbst ein Bild von dem Projekt machen will, hat bei regelmäßigen Free-Fly-Events die Chance dazu. Das aktuelle Event läuft noch bis zum 23. September 2020.

So könnt ihr einmal testen, ob das Spiel auf eurem Rechner überhaupt vernünftig läuft, gleichzeitig aber auch sehen, ob die Entwickler ihre Versprechen einhalten können.

Um beim Einstieg zu helfen, haben wir bereits zahlreiche Guides für euch verfasst, die nicht nur die ersten Spielschritte erklären, sondern euch auch viele Tipps an die Hand geben. Plus-Abonnenten erhalten zudem Zugriff auf unsere Video-Guides.

Star Citizen Flugschule - Guide für Einsteiger: Starten, Landen, Quantum Travel PLUS 18:40 Star Citizen Flugschule - Guide für Einsteiger: Starten, Landen, Quantum Travel

Nächste Alpha-Version kommt bald: Das Studio selbst arbeitet derzeit an der kommenden Alpha 3.11, die noch im dritten Quartal 2020 erscheinen soll. Zudem wird die Roadmap an sich überarbeitet, um euch einen genaueren Einblick in die Entwicklung des Spiels zu ermöglichen.

Wo sind die Kommentare?

Meldungen zu Star Citizen sind häufig mit hoher Emotionalität verbunden. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, die Kommentare in das aufgrund der Technik für uns einfacher zu moderierende Forum zu verlegen. Den Thread findet ihr hier:

Link zum Thread