Im Steam Sale sind aktuell 15 spannende Spiele stark reduziert

Diese Woche reduziert Steams Midweek Madness vor allem für Fantasy-Fans haufenweise gute Spiele. Auch für Historienfans ist was dabei.

von Dimitry Halley, Elena Schulz,
10.03.2021 16:35 Uhr

Diese Woche sind in Steams Midweek Madness wieder einige Knaller reduziert - darunter Flatout 3, Cars vs Zombies und Hentai Halloween. Okay, keine blöden Scherze mehr ab hier, versprochen. Es sind tatsächlich einige sehr coole Spiele reduziert, vor allem für Fantasy-Fans. Da hätten wir zum Beispiel alle Herr-der-Ringe-Spiele der letzten Jahre. Oder Warhammer: Vermintide 2. Oder Pathfinder: Kingmaker, über das Chefredakteur Heiko immer wieder ins Schwärmen gerät.

Falls Fantasy euch nicht wirklich reizt, lohnt sich ein Blick in unsere Übersicht dennoch. Für Historienfans ist zum Beispiel Hearts of Iron 4 drastisch reduziert. Und Desperados-Liebhaber freuen sich über Shadow Tactics, das mit über 90 Prozent rabattiert ist. Also genug des Vorgeplänkels, legen wir los.

Shadow Tactics

Shadow Tactics: Blades of the Shogun - Test-Video zur fordernden Echtzeit-Taktik à la Commandos 8:50 Shadow Tactics: Blades of the Shogun - Test-Video zur fordernden Echtzeit-Taktik à la Commandos

Genre: Echtzeit-Taktik | Release: 6. Dezember 2016 | Preis: 4 Euro (reduziert um 90 Prozent) | Angebot gilt bis: 23. März 2021

96 Prozent positive Steam-Reviews sind definitiv eine Hausnummer - und Shadow Tactics hat sich jede gute Wertung verdient: Der Commandos- und Desperados-Erbe setzt auf bewährte Schleichaction aus der Draufsicht, fokussiert sich aber auf ein unverbrauchtes Szenario - die japanische Sengoku-Ära. Ihr führt eine Truppe von Attentätern, Fallenstellern und Samurai durch zig abwechslungsreiche Szenarien.

Rohe Gewalt bringt euch selten zum Erfolg, stattdessen nutzen wir klammheimliche Taktiken, um Feinde aufs Kreuz zu legen. Zum Beispiel locken wir einen Wachmann in eine Bärenfalle, während unser Scharfschütze seinen Kollegen zeitgleich ausknipst. Oder wir manipulieren die Umgebung, sägen an Lastkarren, kraxeln über Dächer und, und, und. Für 4 Euro kann man Shadow Tactics wirklich uneingeschränkt empfehlen.

Hier geht's zum Steam-Angebot von Shadow Tactics

Mittelerde: Schatten des Krieges

Mittelerde: Schatten des Krieges - Test-Video: Das können selbst Lootboxen nicht ruinieren 12:28 Mittelerde: Schatten des Krieges - Test-Video: Das können selbst Lootboxen nicht ruinieren

Genre: Open-World-Action | Release: 28. August 2018 | Preis: 10 Euro für die Definitive Edition (reduziert um 80 Prozent) | Angebot gilt bis: 12. März 2021

Zum Release hatte Mittelerde: Schatten des Krieges keinen guten Ruf. Die Verwunderung war nachvollziehbar: In der ursprünglichen Fassung musste man neue Orks für die eigene Armee aus Lootboxen ziehen. Das System stieß auf so viel Gegenwind, dass die Entwickler per Patch alle Spuren davon entfernten. Richtige Entscheidung, denn jetzt ist Schatten des Krieges vor allem eines: ein verflucht gutes Herr-der-Ringe-Spiel.

Apropos »verflucht«: Als eigentlich verstorbener Halb-Waldläufer-Halb-Elbengeist Talion meuchelt ihr euch nach Wahl laut oder leise durch die Orkhorden Mordors. Das erinnert an Assassin's Creed und Arkham City, doch hier fängt Schatten des Krieges erst an. Denn parallel zu euren Meucheleien rekrutiert ihr eine eigene Orkarmee, erobert Festungen, sortiert Wachpersonal und ruft eure charismatischen Gefährten an eure Seite. Dieses Nemesis-System bleibt bis heute eines der spannendsten Open-World-Konzepte überhaupt.

Übrigens: Das eigentliche Spiel kostet auf Steam derzeit nur 8 Euro, aber für 2 Euro mehr (also laut Taschenrechner 10 Euro) bekommt ihr direkt die Definitive Edition inklusive Season Pass. Und der enthält zwei größere Story-Erweiterungen mit neuen Hauptfiguren. Wer also das Kaffeegeld nicht unbedingt sparen muss, sollte direkt den Zehner ausgeben.

Hier geht's zum Steam-Angebot der Definitive Edition von Mittelerde: Schatten des Krieges

King's Bounty: Collector's Pack

King's Bounty - Test-Video 4:01 King's Bounty - Test-Video

Genre: Strategie-Rollenspiel | Release: 2009 - 2014 | Preis: 6 Euro für alle Spiele (um 75 Prozent reduziert) | Angebot gilt bis: 15. März 2021

Eigentlich ist es kurios. Viele von uns sind Heroes of Might and Magic damals hoffnungslos verfallen. Runde um Runde haben wir unsere Fantasy-Heere in die Schlacht geschickt, die Welt erkundet, Städte erobert - bis draußen die Sonne wieder aufging. Und doch fristen Spiele wie Heroes seit Jahren ein Schattendasein. King's Bounty gehört hier zu den besten Rivalen der Might-and-Magic-Serie. Vier Teile und ein DLC sind seit 2009 erschienen - und alles zusammen kostet aktuell als Collector's Pack bloß 6 Euro.

Ja, King's Bounty mag nicht mehr taufrisch aussehen, aber das Spielprinzip macht auch 12 Jahre später noch enorm viel Spaß: Ihr wählt eine Hauptfigur, steuert sie aus der Draufsicht frei durch alle möglichen Fantasy-Maps, erledigt Quests, sammelt Erfahrung und rekrutiert eine mächtige Armee. King's Bounty ist nicht so geschliffen wie Might and Magic, bietet aber einen ganz eigenen Charme und bietet für seine 6 Euro Dutzende Stunden launiger Unterhaltung. Der Nachfolger wurde übrigens bereits angekündigt, geht allerdings in eine etwas andere Richtung.

Hier geht's zum Steam-Angebot von King's Bounty

Die spannendsten Angebote der Woche

Und wie immer gibt's die restlichen spannenden Angebote in der handlichen Übersicht.

  • Tell Me Why: Ein emotionales Adventure der Life-is-Strange-Macher, über dessen Story wir gar nicht zu viel verraten wollen. Denn die erste Episode könnt ihr kostenlos ausprobieren. Für den Rest zahlt ihr bis 12. März nur 8 Euro (um 50 Prozent reduziert).
  • Bioshock Remastered Collection: Einer der besten Story-Shooter aller Zeiten ist mal wieder im Bundle reduziert. Für alle Spiele der Serie zahlt ihr bis 11. März nur 12 Euro (80 Prozent Rabatt).
  • Pathfinder: Kingmaker: Das Oldschool-Rollenspiel-Meisterwerk gibt's gerade um 40 Prozent reduziert für 12 Euro.
  • The Long Dark: Frostiges Survival-Abenteuer mit extrem cooler Optik (kein Wortwitz). Aktuell für 8 Euro (um 67 Prozent reduziert).
  • Warhammer: Vermintide 2: Ihr wollt zusammen mit Freunden bergeweise Rattenmenschen bekämpfen? Geht bis 22. März für 7 Euro (75 Prozent Rabatt).
  • Lego: The Hobbit: Eine echt launige Mittelerde-Erkundung für große und kleine Lego-Fans. Besser als die Filme. Kostet 5 Euro mit 75 Prozent Rabatt.
  • Prison Architect: In Prison Architect könnt ihr für 6 Euro (75 Prozent Rabatt) ein florierendes Gefängnis errichten.
  • The Escapists 2: Hier könnt ihr für 5 Euro (75 Prozent) aus einem florierenden Gefängnis abhauen.
  • Trine 4: Der neueste Teil der malerisch-magischen Platformer-Koop-Serie kehrt zu alten 2D-Stärken zurück. Jetzt bereits auf 7,50 Euro reduziert (75 Prozent).
  • Hearts of Iron 4: Irrsinnig beliebtes Grand Strategy Game, in dem ihr eure Nation durch die Wirren des Zweiten Weltkriegs führt. Kostet um 75 Prozent reduziert bis 12. März nur 10 Euro, kann bis dahin außerdem kostenlos ausprobiert werden.

Hearts of Iron 4 im Nachtest: Das Sorgenkind hat 2021 eine Seele   38     19

Mehr zum Thema

Hearts of Iron 4 im Nachtest: Das Sorgenkind hat 2021 eine Seele

  • Beholder: In einem totalitären Staat müsst ihr als Vermieter eure Mieter ausspionieren und Profile erstellen. Kostet bis 15. März 1,50 Euro (85 Prozent Rabatt).
  • Iratus: Lord of the Dead: Ihr mögt Darkest Dungeon, aber beklagt dort einen Mangel an Untoten? Iratus liefert genau das - für 15 Euro um 50 Prozent reduziert.

Preisvergleich

Da die Welt zum Glück vielfältig ist, gibt es nicht nur Steam, sondern auch andere Anbieter für die oben erwähnten Spiele. Hier alle Angebote im Preisvergleich.

Steam

Humble

GOG

Gamesplanet

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

Unser GameStar-Kommentar

Dimitry Halley: Ich bin immer wieder verblüfft, wie wenig in Sachen Gaming aus der Herr-der-Ringe-Lizenz rausgeholt wird. Mittelerde: Schatten des Krieges ist eines der ganz, ganz wenigen Highlights, die in den letzten Jahren überhaupt das Licht der Arda erblickt hat. Der nächste Lichtblick am Horizont ist Daedalics großes Gollum-Projekt. Gut, bis dahin gibt's ja zum Glück einige coole ältere Herr-der-Ringe-Spiele. Lego: The Hobbit ist für mich als Fan zum Beispiel echt nicht schlecht. Habe ich zu 100 Prozent durchgespielt, weil man Mittelerde wunderbar frei durchstöbern kann. Aber klar, Meisterwerk geht anders.

zu den Kommentaren (52)

Kommentare(52)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.