Street Fighter 5 - »Rage-Quitter« kriegen bald richtig auf den Deckel

Das vorzeitige Verlassen eines Matches war schon immer ein Problem der Street-Fighter-5-Community. Doch das kommende Update könnte hier aufräumen.

von Dimitry Halley,
18.12.2016 11:40 Uhr

Street Fighter 5 - Offizieller Launchtrailer zur Singleplayer-Kampagne »A Shadow Falls« 1:42 Street Fighter 5 - Offizieller Launchtrailer zur Singleplayer-Kampagne »A Shadow Falls«

Sogenannte »Rage-Quitter« (also Leute, die vorzeitig ein Multiplayer-Match verlassen, wenn sie auf die Mütze kriegen) waren seit Release von Street Fighter 5 ein ärgerliches Community-Problem. Und das konnte überhaupt erst entstehen, weil die ursprüngliche Version des Fighting Games keine vernünftigen Saktions-Mechanismen gegen solche Spielverderber integriert hatte. Über die Monate hat sich das teilweise geändert.

Die größeren Updates im April und August fügten erste Strafen ein: Wer innerhalb eines zweistündigen Zeitraums dreimal vorzeitig das Spiel verlässt, wurde 24 Stunden vom Matchmaking gesperrt. Im kommenden Update geht Capcom sogar noch einen Schritt weiter.

In den »Datamining«-Entdeckungen vom aktuellen Test-Branch des kommenden PC-Updates hat ein User eine spannende Neuerung festgestellt: Auf Neogaf berichtet er, dass »Rage-Quitter« in Zukunft eine dauerhafte Markierung neben ihrem Spielerprofil bekommen werden. Das sieht etwa so aus:

Eine der spannendsten Neuerungen im aktuellen Street-Fighter-5-Update. Eine der spannendsten Neuerungen im aktuellen Street-Fighter-5-Update.

Ärgerlich für Leute mit mangelndem Sportsgeist, aber dafür gibt's auch eine positive Belohnung: Wer immer fair bleibt und Verlust-Matches ehrenhaft bis zum Ende durchsteht, kriegt ebenfalls eine Markierung. Quasi eine »Honor Badge«. Dieses öffentliche Zurschaustellen von unfairen Spielern wird aktuell beispielsweise bei Battlefield 1 und Rainbow Six: Siege betrieben - allerdings hier zum Markieren von Cheatern.


Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen