Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Wertung: The Suicide Of Rachel Foster im Test: Ein Walking Simulator auf Irrwegen

Wertung für PC
64

»Das Adventure bedient sich großzügig an offensichtlichen Vorbildern, wird ihnen aber trotz innovativer Audio-Mechanik nicht gerecht.«

GameStar
Präsentation
  • binaurales Sounddesign
  • exzellente Sprecher
  • guter Einsatz von Licht
  • merkwürdige Tiefenschärfeeffekte
  • leicht matschige Optik

Spieldesign
  • frei erkundbare Spielwelt
  • gute Mischung aus Spielerführung und Autonomie
  • kaum Interaktionsmöglichkeiten
  • Gegenstände relativ nutzlos
  • schwerfällige Steuerung

Balance
  • fairer Schwierigkeitsgrad
  • kaum Leerlauf
  • keine Sackgassen
  • Mini-Rätsel viel zu leicht
  • Checkpoints nur nach Kapitelende

Story/Atmosphäre
  • tolles Wechselspiel zwischen Nicole und Irving
  • gruselige Atmosphäre
  • Protagonistin mit Tiefe
  • etwas ausgelutschte Grundidee
  • erwartbare Wendung gegen Ende

Umfang
  • komplettes Hotel frei zugänglich
  • viele Hintergrundinfos zu entdecken
  • trotz Dialogoptionen nur ein Lösungsweg
  • kaum Ausrüstung
  • relativ kurz

So testen wir

Wertungssystem erklärt

3 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (53)

Kommentare(53)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen