Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Wertung: The Suicide Of Rachel Foster im Test: Ein Walking Simulator auf Irrwegen

Wertung für PC
64

»Das Adventure bedient sich großzügig an offensichtlichen Vorbildern, wird ihnen aber trotz innovativer Audio-Mechanik nicht gerecht.«

GameStar
Präsentation
  • binaurales Sounddesign
  • exzellente Sprecher
  • guter Einsatz von Licht
  • merkwürdige Tiefenschärfeeffekte
  • leicht matschige Optik

Spieldesign
  • frei erkundbare Spielwelt
  • gute Mischung aus Spielerführung und Autonomie
  • kaum Interaktionsmöglichkeiten
  • Gegenstände relativ nutzlos
  • schwerfällige Steuerung

Balance
  • fairer Schwierigkeitsgrad
  • kaum Leerlauf
  • keine Sackgassen
  • Mini-Rätsel viel zu leicht
  • Checkpoints nur nach Kapitelende

Story/Atmosphäre
  • tolles Wechselspiel zwischen Nicole und Irving
  • gruselige Atmosphäre
  • Protagonistin mit Tiefe
  • etwas ausgelutschte Grundidee
  • erwartbare Wendung gegen Ende

Umfang
  • komplettes Hotel frei zugänglich
  • viele Hintergrundinfos zu entdecken
  • trotz Dialogoptionen nur ein Lösungsweg
  • kaum Ausrüstung
  • relativ kurz

So testen wir

Wertungssystem erklärt

3 von 3


zu den Kommentaren (55)

Kommentare(55)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.