Total War: Warhammer 3: Die neue Roadmap birgt gute und schlechte Nachrichten

Creative Assembly hat in einer Roadmap die neuen Inhalte für die kommenden Monate enthüllt. Auf ein Wunschfeature müssen Fans wohl noch etwas länger warten.

von Sören Diedrich,
29.04.2022 17:13 Uhr

Strategiefreunde haben ihren Spaß mit Total War: Warhammer 3, aber neue Inhalte kann man bekanntlich nie genug bekommen. Deshalb hat der Entwickler Creative Assembly nun eine neue Roadmap enthüllt, um den geplanten Content für die kommenden Monat zu präsentieren.

Darunter fallen zahlreiche Neuerungen, viele Änderungen und auch eine für Fans wohl eher schlechte Nachricht in Sachen Immortal Empires. Aber der Reihe nach, schauen wir uns die Highlights der Warhammer-3-Zukunft im Detail an.

Lebt ihr hinter dem Strategie-Mond und wollt wissen, was euch in Warhammer 3 erwartet? Dann schaut einfach unser Test-Video zum Echtzeit-Spektakel, bevor ihr weiterlest:

Total War: Warhammer 3 - So gut ist das Strategie-Epos geworden 12:49 Total War: Warhammer 3 - So gut ist das Strategie-Epos geworden

Warhammer 3 - Die Highlights der kommenden Monate

2. Quartal (April bis Juni)

Bereits im Mai soll das große Update 1.2 erscheinen, dass sich sowohl der Fehlerkorrektur als auch neuen Features widmet.

Highlights von Update 1.2

  • KI-Gegner sollen ihre Türme nicht mehr so schnell bauen bzw. reparieren können.
  • Die KI soll außerdem nicht mehr nur den Spieler auf dem Kieker haben, sondern ausgewogener alle Rivalen attackieren.
  • Fliegende Einheiten sollen keine Probleme mehr damit haben, Landeinheiten anzugreifen.
  • Der Schnee wird weniger glänzen.
  • Das automatische Ausfechten der Kämpfe richtet sich nicht mehr nach der Kampagnen-Schwierigkeit, sondern nach der Schlacht-Schwierigkeit.
  • Der Tech-Tree wird auf Basis von Spieler-Feedback überarbeitet
  • Das Leaderboard wird zurückgesetzt
  • Regiments of Renown, Teil 1: Dieses Feature wird einen ersten Schwung an rekrutierbaren Elite-Truppen ins Spiel integrieren, die ihr in der Kampagne und Einzelgefechten nutzen könnt. Zu einem späteren Zukunft sollen weitere Einheiten im Rahmen von Bezahl-DLCs hinzukommen.

Neue Inhalte fordert auch Fabiano in seiner Kolumne, oder besser gesagt: einen ganz bestimmten Inhalt:

Warhammer 3 braucht dringend eine neue Kampagne   63     21

Kolumne

Warhammer 3 braucht dringend eine neue Kampagne

3. Quartal (Juli bis September)

Weiter geht es im dritten Quartal zunächst mit Update 1.3, ehe das ebenfalls umfangreiche Update 2.0 folgt. Und hier offenbart sich auch die eingangs erwähnte schlechte Nachricht. Denn offenbar wird das von Fans heiß ersehnte Immortal Empires (eine kombinierte Kampagne aller drei Total War: Warhammer-Spiele) erst gegen Ende des dritten Quartals mit Update 2.0 erscheinen.

Highlights von Update 1.3

  • Regiments of Renown, Teil 2: Erneut kommt ein Schwung kostenloser Elite-Truppen ins Spiel.
  • Die Skill-Trees werden auf Basis von Spieler-Feedback überarbeitet.
  • Das Verhalten der Einheiten im Kampf soll weiter verbessert werden.

Offizielle Mod-Tools

Das Total War Assembly Kit wird es Spielern erlauben, auf einfache Art und Weise neue Mods für Warhammer 3 zu erstellen. Weitere Details sollen bis zur Veröffentlichung im dritten Quartal folgen.

Total War: Warhammer 3 - Die besten Mods und wie ihr sie installiert   43     8

Mehr zum Thema

Total War: Warhammer 3 - Die besten Mods und wie ihr sie installiert

Highlights von Update 2.0

  • Immortal Empires: Alle Maps und Fraktionen der drei Total War: Warhammer-Spiele in einem? Genau das erwartet euch in diesem neuen Spielmodus. Einzige Voraussetzung ist, dass ihr alle drei Titel besitzt. Aufgrund des Umfangs und der Komplexität wird Immortal Empires anfangs als Open Beta starten, ihr solltet also nicht damit rechnen, dass auf Anhieb alles reibungslos läuft.
  • Old World Update 1: Chaoskrieger - Update 2.0 wird auch den ersten Schritt machen, ältere Fraktionen aus Warhammer 1 und 2 auf den neuesten Stand zu bringen, um sie auf ein Level mit den neueren Parteien zu hieven. Los geht es mit den Chaoskriegern.
  • Blood Pack 3: Ein ganzer Haufen neuer visueller Effekte für das Spiel. Besitzer der Vorgängerausgaben erhalten das dritte Blood Pack automatisch.
  • Lord Pack 1: Neue Lords, Helden und weitere Einheiten für die große Kampagne sowie den Multiplayer-Modus.

Wo wir gerade von Helden sprechen: Unsere Strategie-Könige haben sich im GameStar Podcast bereits darüber unterhalten, weshalb Warhammer 3 fantastisch ist, dem Spiel aber dennoch etwas fehlt:

Link zum Podcast-Inhalt

4. Quartal (Oktober bis Dezember) und darüber hinaus

Zum Ende des Jahres soll es mit Update 2.1 und Update 2.2/3.0 (Versionierung noch unklar) munter weitergehen, ehe man sich bereits fürs kommende Jahr Ziele gesetzt hat.

Zu Update 2.1 wird nicht viel verraten, nur, dass hier der dritte kostenlose Part von Regiments of Renown erscheinen und man sich weiterhin Fehlerkorrekturen widmen wird. Update 2.2/Update 3.0 könnte entweder ein kleineres oder ein größeres Paket werden. So oder so wird man sich in diesem Zuge aber der Pflege und Verbesserung von Immortal Empires annehmen.

Und im Jahr 2023? Auch hierzu äußert sich Creative Assembly bislang eher kryptisch. Man habe viele Projekte am Laufen und nennt auch ein paar:

  • Man möchte das Chat-System im Spiel verbessern
  • Der Domination-Modus soll mit neuen Maps und Balance-Verbesserungen ausgebaut werden.
  • Die Landschlacht-Maps aus Warhammer 1 und 2 sollen in den aktuellen Serienteil importiert werden.

Im Laufe des Jahres möchte man diese Roadmap mehrmals aktualisieren, um die Fans auf dem Laufenden zu halten.

Was haltet ihr von den zahlreichen in Aussicht gestellten Neuerungen und Änderungen? Seid ihr wunschlos glücklich oder hättet ihr euch noch andere Inhalte gewünscht? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (37)

Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.