GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.

Fazit: Total War: Warhammer - Realm of the Wood Elves im Test - Der größte DLC – und der beste?

Fazit der Redaktion

Maurice Weber
@Froody42

Die Fraktions-DLCs von Total War: Warhammer machen mir es mit der Empfehlung nicht leicht. Sind die Waldelfen ein gelungenes neues Volk? Auf jeden Fall! Bringen sie einzigartige Spielmechaniken mit, sodass sie auf Kampagnenkarte und Schlachtfeld tatsächlich neue Strategien und Entscheidungen ermöglichen? Das tun sie!

Aber lohnt sich also der DLC-Kauf? Das ist schwerer zu beantworten. Denn auf die neue Kampagne könnte ich komplett verzichten, sie ist einfach nicht sonderlich interessant. Klar, sie bietet eine neue Karte und eine andere Konstellation an Feinden und Verbündeten als die große Kampagne und damit eine gewisse Abwechslung für Veteranen. Aber wo sind die großen Besonderheiten, die Story-Ereignisse, die einzigartigen Spezialmechaniken? An all diesen Dingen spart der DLC. Damit wirkt die Kampagne mehr wie ein Anhängsel, das ich mir zwingend dazukaufen muss, wenn ich die wirklich coole neue Fraktion haben will.

Trotzdem steckt in diesem Paket viel, auf das sich Fans von Total War: Warhammer freuen können. Und dass die Entwickler weiterhin auch Gratis-Inhalte wie die neuen Magier fürs Imperium die geplante vollständige Bretonen-Fraktion veröffentlichen, verdient Lob. Aber ich wünschte mir doch, man könnte die Waldelfen ähnlich wie die Chaoskrieger zum kleineren Preis ohne Kampagne kaufen.

3 von 3


zu den Kommentaren (19)

Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.