Unreal - Modder baut den Shooter von 1998 in Unreal Engine 4 nach, Vergleichs-Trailer

Ein Unreal-Fan arbeitet mit der neuesten Unreal Engine an einem Remake des Klassikers. Noch befindet sich das Projekt aber in einem unfertigen Zustand.

von Martin Dietrich,
31.07.2018 13:52 Uhr

Link zum YouTube-Inhalt

Modder scheinen alte Spieleperlen zu lieben. Nicht nur das erste Doom wird immer wieder auseinandergenommen und neu zusammengesetzt, auch Epics Unreal ist das Ziel von Hobby-Entwicklern. Der Modder »DKG-Prog« sitzt derzeit an einem Remake des Shooter-Klassikers und nutzt dazu die Unreal Engine 4.

Bereits vor vier Jahren fing er mit den ersten Levels an. Doch da er gleich an mehreren Mod-Projekten gleichzeitig werkelt, ist das Unreal-Remake alles andere als fertig. Erste Screenshots und ein Vergleichstrailer zeigen aber den bisherigen Fortschritt. Viele Texturen und Grafikeffekte werden in Zukunft wahrscheinlich noch einmal überarbeitet.

»DKG-Prog« möchte Unreal nicht bloß eins zu eins nachstellen, sondern modern interpretieren. Deswegen soll es sich an einigen Stellen vom Original absetzen und beispielsweise Waffen aus späteren Unreal-Tournament-Spielen integrieren.

Plus-Report: Die Wiege der Ego-Shooter - Es werde Doom

Das Unreal Remake will das Original nicht einfach nachbauen. Das Unreal Remake will das Original nicht einfach nachbauen.

Übrigens:

Wenn ihr mal sehen wollt, wie die GameStar-Redaktion in der Unreal Engine 4 aussieht, empfehlen wir euch diesen Artikel. Dort könnt ihr euch unsere Räumlichkeiten in München als begehbare 3D-Demo herunterladen und einen Blick in unser tägliches Arbeitsumfeld werfen.

Deutsche Entwickler über Engines - »Die Unreal Engine 4 profitiert enorm von Fortnite« PLUS 27:18 Deutsche Entwickler über Engines - »Die Unreal Engine 4 profitiert enorm von Fortnite«

zu den Kommentaren (64)

Kommentare(64)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.