Kleine Füßchen, dicke Gans: Das Untitled Goose Game hätte diesen Charakter-Editor verdient

Untitled Goose Game lässt uns in der Rolle einer frechen Gans die Bewohner eines kleines Dorf terrorisieren. Ein Fan würde dem Spiel gerne einen angemessenen Charakter-Editor spendieren.

von Valentin Aschenbrenner,
13.10.2019 12:21 Uhr

"Honk!" "Honk!"

Wer wollte nicht schon immer einmal gefürchtet und respektiert werden? Und wer hätte gedacht, dass das Untitled Goose Game diesen Traum Wirklichkeit werden lässt? Denn egal wie groß, kräftig oder respektiert du bist: Mit der gemeinen Gans legt sich niemand so leicht an, ohne fest damit zu rechnen, den Kürzeren zu ziehen.

So hat sich der fedrige Titel-»Held« des Untitled Goose Game nur wenige Wochen nach dem Release in die Herzen der Videospiel-Fans geschnattert und für viele sich schon jetzt einen Platz auf dem Siegertreppchen der besten Videospiel-Schurken aller Zeiten verdient.

Immerhin versetzt diese Gans im Alleingang ein ganzes Dorf in Angst und Schrecken, während die Bewohner beim Ertönen eines einzigen »HONK!« schon zusammenzucken.

Untitled Goose Game im Test: Gans schön gemeines Indie-Highlight

So könnte Ihre Traum-Gans aussehen

Die Begeisterung für das Federvieh reißt aktuell nicht ab und nachdem es die Gans mithilfe von 3D-Druckern schon in die echte Welt geschafft oder ein Spieler (fast) die komplette Spielwelt leer geklaut hat, entwirft Fan nun einen eigenen Charakter-Editor für das Untitled Goose Game.

Alex Massé ist ein Entwickler der Indie-Sim Paralives und ein ausgesprochener Liebhaber des Untitled Goose Game. Deswegen hat er es sich nicht nehmen lassen, einen Charakter-Editor für das Spiel von House House zu entwickeln, mit denen sich die Gans in neue (Feder-)Kleider stecken lässt.

Die Anpassungsoptionen sind überschaubar, aber dennoch herzallerliebst. Vor allem die Möglichkeit, verschiedene Körperproportionen gezielt anpassen zu können, sticht ins Auge. So lässt sich beispielsweise ein winzig kleines Gänschen entwerfen oder aber ein dickes, fettes Federvieh mit viel zu kurz geratenem Hals.

(Noch) kein offizielles Feature des Untitled Goose Game

Der Charakter-Editor von Alex Massé ist herrlich bescheuert und aktuell leider nicht öffentlich zugänglich. Momentan hat ausschließlich der Videospiel-Entwickler und Fan des Untitled Goose Game Zugriff darauf. Der teilt aber immerhin lustige Videoclips mit den Spielern auf Twitter.

Dass sein Charakter-Editor irgendwann mal öffentlich zugänglich wird, ist aber nicht unbedingt wahrscheinlich: Der Prototyp basiert auf den Entwicklungstools von Paralives und nicht denen des Studios House House. Außerdem hat Massé das Projekt lediglich aus reinem Spaß an der Freude mit der Welt geteilt und nicht unbedingt, um es auch spielbar zu machen.

Doch wer weiß: Vielleicht dürfen wir ja irgendwann per Mod unsere eigenen Gänse entwerfen oder aber Entwickler House House verpasst seinem Unitled Goose Game seinen eigenen, offiziellen Federvieh-Editor? Es würde die Fans auf jeden Fall glücklich machen. Schließlich gäbe es mit bunten Federn oder lustigen Kostümen noch einige weitere spannende Anpassungsmöglichkeiten. Wie würdet ihr eure Gans am liebsten stylen?


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen