Valorant: Wie funktioniert Ranked? Ränge und Wettkampf-Matchmaking erklärt

Riot Games erklärt im Detail, wie der kommende Rated-Modus und die Ränge im Competitive-Matchmaking des Taktik-Shooters Valorant funktionieren.

von Christian Just,
25.04.2020 13:01 Uhr

Wie der neue Competitive-Mode in Valorant funktioniert, erklärt dieser Artikel. Wie der neue Competitive-Mode in Valorant funktioniert, erklärt dieser Artikel.

Riot Games hat in einem Blogbeitrag ausführlich erklärt, wie die kompetitive Spielweise und das damit verbundene Rangsystem im Taktik-Shooter Valorant funktionieren.

Zuvor war bereits bekannt geworden, dass der Ranked-Modus noch im Laufe der Closed Beta von Valorant Einzug hält. Jetzt erfahren wir also, wie genau das Aussehen wird.

Hier sind die Kerninfos zum Release:

  • Der Modus erscheint nach Update 0.49 (aktuell steht Valorant auf Version 0.47).
  • Ein Datum für den Patch wurde noch nicht bekannt gegeben.
  • Der Ranked-Modus ist zunächst nur in Europa und Nordamerika verfügbar.
Valorant vs. CS:GO - Die Unterschiede beim Gunplay   71     4

Mehr zum Thema

Valorant vs. CS:GO - Die Unterschiede beim Gunplay

So funktioniert Ranked in Valorant

Das Gameplay des Rated-Modus von Valorant ist im Kern dasselbe wie in den ungewerteten Matches, mit dem Unterschied, dass ihr für eure Leistung bewertet und in Ränge einsortiert werdet.

So kommt ihr rein: Wer Zugang zur Beta von Valorant hat, kann auch am Competitive teilnehmen, wenn Patch 0.49 erschienen ist.

So schaltet ihr Ranked frei: Um Rated in Valorant spielen zu können, müsst ihr 20 ungewertete Matches bestreiten. Damit solltet ihr die nötige Übung haben, um euch im Wettkampf zu messen.

Ränge »vergehen« nicht: Wer 14 Tage lang in Valorant nicht kompetitiv spielt, bekommt seinen Rang nicht mehr angezeigt. Allerdings bleibt er hinter den Kulissen bestehen und wird reaktiviert, wenn auch ihr wieder aktiv werdet.

Matchmaking mit Freunden: Ihr könnt in einer Gruppe von bis zu fünf Freunden spielen, allerdings müssen alle Teammitglieder ein ähnliches Niveau aufweisen, und zwar innerhalb von zwei Rängen.

Ränge werden nach der Beta zurückgesetzt: Was für alle anderen Fortschritte in Valorant gilt, kommt auch beim Ranked-Modus zum Tragen. Zum Full Release werden alle Ränge gelöscht und ihr fangt von vorne an.

Valorant - Die LoL-Macher greifen CS:GO an und könnten gewinnen! 10:01 Valorant - Die LoL-Macher greifen CS:GO an und könnten gewinnen!

Die Ränge in Valorant

Das Matchmaking-System lässt euch gegen Gegnerteams antreten, die auf einem ähnlichen Niveau spielen wie ihr. Insgesamt gibt es 8 Ränge, von denen jeder (bis auf der höchste) in drei Stufen, sogenannte Tiers, unterteilt ist:

Die Ränge im Ranked-Modus von links nach rechts: Iron, Bronze, Silver, Gold, Platinum, Diamond, Immortal und Valorant. Die Ränge im Ranked-Modus von links nach rechts: Iron, Bronze, Silver, Gold, Platinum, Diamond, Immortal und Valorant.

Ihr steigt in euren Leveln nicht nur über Siege auf, sondern auch über eure persönliche Leistung innerhalb eines Matches. Ihr steigt also schneller auf, wenn ihr sowohl Spiele gewinnt als auch weit oben in der Liste der wertvollsten Spieler auftaucht.

Anders herum gilt das aber auch: Ihr verliert Ränge schneller, wenn ihr verliert und zudem noch eine schwache persönliche Leistung abliefert.

An der Spitze zählt Teamplay

Die in den letzten beiden Absätzen genannten Aspekte spielen aber nur in den unteren Rängen eine wichtige Rolle. Je höher ihr aufsteigt, desto mehr kommt es auf die Teamleistung an. Im höchsten Rang »Valorant« spielt die persönliche Leistung gar keine Rolle mehr für Auf- und Abstiege.

In allen Rängen im Valorant-Rated dagegen ist wichtig, wie hoch euer Team gewinnt oder verliert. Wer Gegner also förmlich wegputzt, levelt noch schneller im Rang oder - auf der höchsten Stufe - zementiert seine Spitzenposition.

Riot Games merkt weiter an, dass die Beta dazu da ist, den Ranked-Modus zu testen und zu optimieren. Entsprechend müssen Spieler mit Änderungen rechnen. Außerdem werden zum Full Release weitere Elemente hinzugefügt, um das Spielerlebnis zu verbessern.

zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen