Warum braucht Call of Duty 190 GB? Entwickler erklären gigantischen Speicherplatz-Hunger

Call of Duty: Modern Warfare ist zusammen mit Warzone inzwischen das dickste PC-Spiel aller Zeiten, zumindest in Sachen Datengröße. Wir haben die Entwickler gefragt, warum CoD fast 200 GB Speicherplatz benötigt.

von Michael Herold,
05.05.2020 08:15 Uhr

Kein anderes PC-Spiel braucht so viel Speicherplatz wie Call of Duty: Modern Warfare. Kein anderes PC-Spiel braucht so viel Speicherplatz wie Call of Duty: Modern Warfare.

Call of Duty: Modern Warfare ist ein gigantisches Spiel. Und damit meinen wir nicht unbedingt die Qualität (obwohl es in unserem GameStar-Test auch eine 89 kassiert hat), sondern allein die reine Speichergröße. Denn das aktuelle CoD verbucht nach dem neuesten Update 1.20 bis zu 190 Gigabyte Speicherplatz auf unseren Festplatten.

Auf unserem PC kommt das Gesamtpaket aus CoD: Modern Warfare und dem Battle-Royale-Modus Warzone aktuell auf 187 GB. Auch auf Konsolen benötigt es so große Unmengen an Speicher und belegt damit gerne mal allein ein Fünftel der Festplatte. Dadurch erlangte das neueste Call of Duty vor Kurzem auch den Titel als »dickstes PC-Spiel aller Zeiten« - denn kein anderes Videospiel braucht mehr Platz.

Wir haben mit den Entwicklern gesprochen und in einem Exklusiv-Interview mit Geoffrey Smith, dem Multiplayer Design Director, und Joe Cecot, dem Co-Design Director of Multiplayer von CoD nachgefragt, woher dieser unfassbar große Speicher-Hunger kommt.

»Es ist einfach ein Riesen-Spiel«

Laut den beiden Entwicklern gibt es zwei ausschlaggebende Faktoren, wegen denen das Spiel so viel Platz braucht: Realismus bei Waffen und Charakteren sowie die vielen Maps.

Demnach verlangen vor allem die zahlreichen Karten für all die unterschiedlichen Modi jede Menge Gigabytes:

"Bei unsere Waffen, Charakteren und bei der Spielwelt legen wir viel Wert auf Genauigkeit und Realismus. Allein Verdansk an sich ist gewaltig und es stecken so viele Details in der Map. Eines unserer Ziele war es, den Realismus unseres Multiplayers auch auf der großen Karte zu erreichen - das geht natürlich nicht einfach so.

Wir bemühen uns, Spiel-Inhalte zu teilen, also Modelle und Karten in mehreren Modi zu verwenden, aber es ist einfach ein riesiges Spiel. Wir haben maßgeschneiderte Maps für den Gunfight-Modus und für den Multiplayer-Modus und für Ground War und natürlich haben wir die große Verdansk-Karte. Da kommt einiges zusammen, wie auch die Koop- und die Singleplayer-Maps. "

Allein Verdansk, die Map aus dem Battle-Royale-Modus von CoD: Warzone, ist riesengroß. Die Spielwelt beherbergt aber auch einige Bereiche, die ihr aus Multiplayer-Karten wiedererkennen dürftet, zum Beispiel den Atlas Superstore. Allein Verdansk, die Map aus dem Battle-Royale-Modus von CoD: Warzone, ist riesengroß. Die Spielwelt beherbergt aber auch einige Bereiche, die ihr aus Multiplayer-Karten wiedererkennen dürftet, zum Beispiel den Atlas Superstore.

Wird Call of Duty bald wieder kleiner?

Aber Geoffrey Smith und Joe Cecot versprechen auch Besserung, so sei das Problem bei Infinity Ward absolut bekannt und man arbeite ständig an Möglichkeiten, den Speicherplatz zu reduzieren. Auf den Konsolen lassen sich mittels frei installierbaren und deinstallierbaren Data-Packs ja schon einige Gigabyte sparen:

"Wir versuchen, das Ganze ein wenig zu mildern, indem wir die Modi in DLC-Pakete packen. Wer also zum Beispiel den Singleplayer durchgespielt hat, kann ihn wieder deinstallieren. Aber es ist ein schwieriges Thema. Wir reden die ganze Zeit darüber und versuchen ständig Wege zu finden, wie wir den Content optimieren können, den wir bereits veröffentlicht haben."

Künftige Updates und Patches müssen also nicht unbedingt noch mehr Speicherplatz von euren Festplatten fressen, sondern können theoretisch auch wieder für ein wenig Erleichterung sorgen. Vorerst bleibt die Größe von CoD: Modern Warfare aber ein großes Problem.

Wieso lieben CoD-Fans die schlimmste aller Map so sehr?   58     2

Mehr zum Thema

Wieso lieben CoD-Fans die schlimmste aller Map so sehr?

Im selben Interview haben uns die Entwickler übrigens auch verraten, warum in Call of Duty auch in Zukunft Playslists regelmäßig wechseln (müssen). Aber es gibt auch deutlich fröhlichere News aus CoD, zum Beispiel hat vor Kurzem ein Spieler ein scheinbar aussichtsloses 1v5-Match locker mit der Atombombe gewonnen.

zu den Kommentaren (225)

Kommentare(225)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen