Was war 2018 auf Twitch los? - »LUL« war das beliebteste Emote und weitere Statistiken

2018 wurden insgesamt 434 Milliarden Minuten an Videos und Streams auf Twitch geschaut. Diese und noch mehr spannende Zahlen und Statistiken hat die Streaming-Plattform nun in ihrem Jahresrückblick veröffentlicht.

von Michael Herold,
20.12.2018 13:25 Uhr

Twitch ist auch 2018 wieder ein ordentliches Stück angewachsen.Twitch ist auch 2018 wieder ein ordentliches Stück angewachsen.

Auf Twitch ist in den vergangen 12 Monaten wieder mal jede Menge los gewesen: Streamer wie DrDisRespect und Ninja haben ständig neue neue Live-Rekorde aufgestellt, es gab witzige Huhn-Emojis, die Rassismus und Trolle bekämpft haben und die wohl mit Abstand allerwichtigste Neuerung von 2018 (*husthust*): Auch GameStar, GamePro und Mein-MMO sind mit dem neuen Kanal Monsters and Explosions auf der Streaming-Plattform durchgestartet.

Nun gut, vergessen wir mal kurz unser Selbstlob und unseren fantastischen MAX-Kanal und wenden uns wieder aktuellerem zu: Was und wie viel tatsächlich im Jahr 2018 auf Twitch abging, hat das Unternehmen nun nämlich in einem großen Jahresrückblick veröffentlicht. Hier die spannendsten Zahlen und Statistiken im Überblick:

  • 2018 waren jeden Tag durchschnittlich 500.000 verschiedene Streamer auf Twitch online. Monatlich betrachtet streamen sogar mehr als 3 Millionen Leute regelmäßig auf der Online-Plattform (2017 waren es noch durchschnittlich 2 Millionen Streamer pro Monat).
  • Rund um die Uhr schauen durchschnittlich eine Millionen Leute irgendein Video oder einen Stream auf Twitch.
  • Insgesamt hat die Community 2018 mehr als 434 Milliarden Minuten Twitch geschaut, das sind umgerechnet knapp 7,23 Milliarden Stunden, also 301 Millionen Tage. (Laut der Webseite Twitchtracker.com werden jeden Monat rund 47 Milliarden Minuten angeguckt).
  • Seit 2011 war »Kappa« das meistgenutzte Twitch-Emote. 2018 hat sich aber ein neuer Champion hervorgetan. Das gute alte »LUL« war demnach das meistgenutzte Emote 2018 mit knapp einer halben Million Auftritten im Twitch-Chat. Nach dem Lach-Emote folgen auf den Plätzen 2 und 3 »Kappa« (Ausdruck von Sarkasumus) und »PogChamp« (Ausdruck des Erstaunens und der Begeisterung).
  • Der Fortnite-Streamer Ninja brach 2018 gleich zwei Mal den Rekord für die meisten gleichzeitig aktiven Zuschauer auf einem Kanal einer Einzelperson. Im März erreichte er dank Unterstützung des US-Rappers Drake zunächst 628.000 Zuschauer auf einmal und im April brach er seinen eigenen Rekord mit 667.000 gleichzeitig aktiven Zuschauern auf seinem Kanal.
  • Den neuen Rekord für die meisten Zuschauer auf einem Kanal einer Organisation stellte dieses Jahr das Grand Finale des ELEAGUE Major von Counter-Strike: Global Offensive mit über einer Million gleichzeitig aktiven Zuschauern auf.
  • In Sachen Wohltätigkeit wurden 2018 über 40 Millionen US-Dollar an Spendengeldern über Twitch-Livestreams gesammelt.

CoD: Black Ops 4 ist sogar beliebter als FIFA 19 und RDR 2

Zuletzt hat Twitch außerdem noch die zehn meistgeschauten neuen Spiele aus dem Jahr 2018 veröffentlicht. Achtung, wundert euch nicht: in dieser Liste tauchen Top-Titel wie Fortnite, Dota 2 oder League of Legends nicht auf, weil sie ja nicht innerhalb der letzten 12 Monate erscheinen sind. Hier also die Top 10 (basierend auf der Minutenzahl, die ein Spiel geschaut wurde):

  1. Call of Duty: Black Ops 4
  2. Monster Hunter: World
  3. Sea of Thieves
  4. FIFA 19
  5. Red Dead Redemption 2
  6. God of War
  7. Realm Royale
  8. Dragon Ball FighterZ
  9. Far Cry 5
  10. Detroit: Become Human

Viele andere interessante Fragen bleiben allerdings offen, schließlich verrät Twitch nur das, was sie verraten wollen. Zum Beispiel wissen wir nicht, wie viele Twitch-Kanäle und Streams dieses Jahr entfernt werden mussten. Bei Youtube dagegen ist das ein wenig anders: Vor Kurzem haben wir nämlich genau darüber berichtet, wie viele Millionen von Videos und Kommentaren 2018 bei Youtube gelöscht wurden.

Twitch - Die größten Livestream-Fails, Teil 3 7:03 Twitch - Die größten Livestream-Fails, Teil 3


Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen