WoW Shadowlands Guide: Was ihr beim neuen Leveling beachten müsst

Mit Shadowlands sind große Helden plötzlich wieder ganz klein. Das liegt an dem »Level-Squish«, den die Entwickler bereits mit dem Pre-Patch 9.0 vorgenommen haben. Die Reise zur Maximalstufe 60 ist nun viel angenehmer.

von Cortyn Nightshade,
23.11.2020 17:30 Uhr

In unserem Guide erfahrt ihr, was sich mit WoW: Shadowlands verändert, und wie die neue Level-Phase funktioniert. In unserem Guide erfahrt ihr, was sich mit WoW: Shadowlands verändert, und wie die neue Level-Phase funktioniert.

Wer sich nach langer Abstinenz wieder in World of Warcraft einloggt, könnte beim Blick in die Charakterauswahl einen mittleren Schweißausbruch bekommen. Denn einstmals große Helden auf Stufe 120 haben plötzlich nur noch Level 50. Das ist allerdings kein Bug oder Hack, sondern von Blizzard durchdacht. Der Maximallevel wurde mit Shadowlands gesenkt - und mit ihm viele andere Werte.

In unserem Guide zur achten Erweiterung World of Warcraft: Shadowlands erklären wir euch, wie das neue Level-System funktioniert und was sich alles verändert hat.

Schnellnavigation

Unser Sonderheft zu World of Warcraft: Shadowlands
Neues Level Cap, neue Weltbosse, neues Crafting - und was ist dieses Torghast eigentlich? Wo die Schattenlande zu finster sind, ist unser Kompendium euer Orientierungslicht. Alle Infos zum Sonderheft bekommt ihr hier:

Zum WoW Shadowlands Sonderheft

Mehr Guides bei GameStar Plus
• Für Neulinge und Rückkehrer: So gelingt euch der (Wieder-)Einstieg in WoW Shadowlands
• Der richtige Pakt: So findet ihr den richtigen Pakt für eure Klasse
• Guide für Berufe: Was die Änderungen beim Crafting für euch bedeuten
• Legendäres Crafting: So stellt ihr die neuen Legendarys her
Die endlose Instanz: Wie ihr Torghast und seine Besonderheiten nutzt
• Instanz-Guide: So besiegt ihr die Bosse von Seuchensturz
• Instanz-Guide: So besiegt ihr die Bosse der nekrotischen Schneise
• Instanz-Guide: So besiegt ihr die Bosse in Die Andre Seite
• Instanz-Guide: So meistert ihr das Theater der Schmerzen
• Instanz-Guide: So meistert ihr die Hallen der Sühne
• Instanz-Guide: So meistert ihr Die Nebel von Tirna Scithe
• Instanz-Guide: So besiegt ihr die Bosse der Blutigen Tiefen
• Instanz-Guide: So meistert ihr Die Spitzen des Aufstiegs
• Riesenjagd: Alle Weltbosse und wie ihr sie besiegt

Die Insel der Verbannten: Das neue Startgebiet

Auch für Veteranen lohnt es, zumindest einmal die Insel der Verbannten zu spielen. Auch für Veteranen lohnt es, zumindest einmal die Insel der Verbannten zu spielen.

Wenn ihr ganz neu mit World of Warcraft anfangen solltet, dann ist eure Geschichte vorherbestimmt. Ihr beginnt auf der Insel der Verbannten und kämpft euch dort bis ungefähr Stufe 10 durch. Danach werdet ihr nahtlos in die Hauptgeschichte der letzten Erweiterung Battle for Azeroth geführt. Die Quests dort genügen locker bis Stufe 50 und gewähren einen guten Einblick in die aktuelle Handlung. Die Aufgaben sind vergleichsweise modern und abwechslungsreich, sodass Neulinge hier den wohl bestmöglichen Einstieg erleben. Erst mit Stufe 50 geht es in die neusten Gebiete, also in die Schattenlande. Dort geht die Reise weiter bis Level 60.

Veteranen haben diesen vorgegebenen Pfad übrigens nicht. Wer schon mindestens einen Charakter auf Stufe 50 besitzt, der kann zwar auch auf der Insel der Verbannten beginnen, muss aber nicht. Stattdessen könnt ihr auch das klassische Startgebiet des jeweiligen Volkes wählen. Soll euer Gnomen-Recke lieber in Gnomeregan seine Reise beginnen, ist das problemlos möglich.

Egal ob ihr Neuling oder Veteran seid, das neue Startgebiet Insel der Verbannten ist definitiv einen Blick wert. Es ist die modernste Einstiegserfahrung, die World of Warcraft aktuell zu bieten hat und erzählt einen kurzen, aber doch interessanten Handlungsstrang: Eine bisher unbekannte Insel wurde entdeckt. Der erste Spähtrupp von Horde und Allianz ist verschollen, und euer frischer Held wird als Verstärkung geschickt, um den verbleibenden Spähtrupp zu retten und herauszufinden, was auf der merkwürdigen Insel vor sich geht.