WoW: Battle for Azeroth - Offizielle Vorschau erklärt, wie die neuen Fraktionsübergriffe funktionieren

Blizzard möchte den Krieg zwischen Allianz und Horde in WoW: Battle for Azeroth weiter vorantreiben und wird mit dem nächsten großen Update die Fraktionsübergriffe ins MMO bringen. Diese zufälligen Quests bringen viele Erfahrungspunkte und nützlichen Loot.

von Martin Dietrich,
06.12.2018 18:15 Uhr

In Battle for Azeroth sollen sich Allianz und Horde eigentlich ordentlich gegenseitig beharken. Update 8.1 will den Krieg der Fraktionen mit einer neuen Aktivität aufwerten.In Battle for Azeroth sollen sich Allianz und Horde eigentlich ordentlich gegenseitig beharken. Update 8.1 will den Krieg der Fraktionen mit einer neuen Aktivität aufwerten.

Blizzard hat die kommenden Fraktionsübergriffe in World of Warcraft: Battle for Azeroth ausführlicher vorgestellt. Die zufälligen Quests werden mit dem Update 8.1 »Wogen der Rache« in das MMO eingeführt und sollen dem im Addon versprochenen Kampf zwischen Allianz und Horde stärker betonen.

Patch 8.1: Tides of Vengeance - Was im Dezember erscheint und was noch fehlt

Wie funktionieren die Übergriffe?

Spieler der Stufe 110 oder höher, die Weltquests auf ihrem Account freigeschaltet und die Kriegskampagne begonnen haben, können an den Übergriffen in Zandalar und Kul Tiras teilnehmen und ihre Fraktion sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung unterstützen. Das System ist in etwa vergleichbar mit den Dämoneninvasionen in WoW: Legion und wurde thematisch dem Kriegsszenario der aktuellen Erweiterung angepasst. Die beiden Fraktionen haben unterschiedliche Aufgaben und müssen teilweise Angriffe starten oder NPCs davor schützen.

Sobald ein Fraktionsübergriff startet, sehen Spieler ein entsprechendes Wappen auf der Weltkarte und können überprüfen, welche Quests verfügbar sind. Sie sind allerdings immer nur für eine gewisse Zeit aktiv. Ein Countdown informiert euch, wie viel Zeit ihr noch habt.

Auf der Weltkarte werden die Fraktionsübergriffe angezeigt werden.Auf der Weltkarte werden die Fraktionsübergriffe angezeigt werden.

So warten Elite-Gegner auf eine Tracht Prügel oder feindliche Schiffe müssen auf den Grund des Meeres geschickt werden. Weitere Aufgaben umfassen das Vernichten von Belagerungswaffen oder die Durchführung von Attentaten. Diese Aufgaben werden euch immer wieder in die Nähe der feindlichen Fraktion treiben. Habt ihr den Kriegsmodus aktiviert, kann es also zu PVP-Kämpfen mit echten Spielern kommen.

Die Belohnungen

Bei der Bewältigung dieser Aufgaben helfen euch auch diverse Bonusgegenstände wie Tränke oder Bomben, die sich in der Spielwelt finden lassen. Beispielsweise erhöht unbeständiges Azeritleuchtfeuer euren verursachten Schaden oder eure Heilung um 200 Prozent und verleiht euch 25 Prozent mehr Lebenspunkte, gleichzeitig sinkt euer Gesundheitsbalken aber jede Sekunde um ein paar Prozentpunkte.

Charaktere, die noch die Maximalstufe erreichen wollen, erhalten für einen abgeschlossenen Fraktionsübergriff zudem viele Erfahrungspunkte (wie viel genau hat Blizzard noch nicht verraten). Zudem gibt es einen einstündigen Stärkungseffekt für mehr Erfahrung.

Alle Spieler, die schon längst genügend EXP für Level 120 gesammelt haben, gehen aber nicht leer. Es gibt Rufpunkte, Kriegsressourcen, Erfolge und Ausrüstungsgegenstände der Stufe 325 bis 370 zu ergattern, die durch Titanschmieden natürlich auch noch höhere Itemlevel erhalten können.

Update 8.1 »Wogen der Rache« erscheint am 12. Dezember 2018. Ein Download der Spieldateien ist bereits jetzt möglich.

Quelle: Blizzard

WoW: Battle for Azeroth - Terror der Dunkelküste: Malfurion tötet Hordler auf grausame Weise im Trailer 2:56 WoW: Battle for Azeroth - Terror der Dunkelküste: Malfurion tötet Hordler auf grausame Weise im Trailer


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen