WoW Shadowlands Guide: Maximale DPS mit dem Verwüstungs-Dämonenjäger

Die dunklen Meister mit ihrem mächtigen Kriegsgleven haben sich die Teufelsmagie zu Eigen gemacht.

von Oliver Hartmann,
06.12.2020 06:00 Uhr

Als Verwüstungs-Dämonenjäger überzieht ihr eure Gegner mit tödlicher Teufelsmagie. Als Verwüstungs-Dämonenjäger überzieht ihr eure Gegner mit tödlicher Teufelsmagie.

Der Verwüstungs-Dämonenjäger gehört in World of Warcraft zu den Schadenausteilern und macht auch in Shadowlands eine gute Figur. Alternativ steht euch mit dem Rachsucht-Dämonenjäger eine Tank-Spezialisierung zur Verfügung.

Noch mehr Guides zu Shadowlands:

Die wichtigsten Änderungen

Verwüstungs-Dämonenjäger können nun ebenfalls die Feuerbrandaura einsetzen, die im Verlauf von sechs Sekunden 20 Jähzorn erzeugt. Euer Klingentanz triff t jetzt nur noch maximal fünf Ziele, zudem erhöht er nicht mehr eine Sekunde die Ausweichchance um 100%. Der Schaden von Chaosstoß und Teufelsrausch wurde erhöht. Wenn Augenstrahl zu Ende kanalisiert wird, erhaltet ihr für zwölf Sekunden 15% Tempo.

Der imposante Augenstrahl verursacht sehr hohen Chaosschaden an seinen Opfern Der imposante Augenstrahl verursacht sehr hohen Chaosschaden an seinen Opfern

Blizzard hat viele Talente der Spezialisierung überarbeitet. Das Stufe-50-Talent Nemesis wurde durch das Stufe-30-Talent Teufelsbeschuss ersetzt. Als Ausgleich ist der Schaden von Teufelsbeschuss erhöht, die Fähigkeit triff t jedoch nur noch maximal acht Gegner. Auf Stufe 30 kommt das neue Talent Glevenorkan hinzu, womit zwei dämonische Gleven verschossen werden, die fünf Gegnern in der Nähe im Verlauf von drei Sekunden hohen Chaosschaden zufügen.

Das Stufe-30-Talent Teufelsmeisterschaft wurde durch Entfesseltes Chaos ersetzt. Das neue Talent sorgt dafür, dass nach Aktivierung von Feuerbrandaura euer innerer Dämon beim Ende des nächsten Einsatzes von Teufelsrausch auf Gegner in der Nähe schmettert und damit Chaosschaden verursacht.

So spielt ihr den Verwüstungsdämonenjäger

Eure Attributspriorisierung sieht als Verwüstungs-Dämonenjäger folgendermaßen aus:

  1. Beweglichkeit
  2. Vielseitigkeit
  3. Kritische Trefferwertung
  4. Tempo
  5. Meisterschaft

Im Grunde baut ihr mit Dämonenbiss Jähzorn auf, den ihr für eure Fähigkeiten braucht. Entscheidend ist das sinnvolle Management eurer Ressource Jähzorn. Alle anderen Fähigkeiten setzt ihr gemäß folgender Priorität ein: Teufelsbeschuss, Feuerbrandaura, Klingentanz, Teufelsklinge (wenn unter 80 Jähzorn), Augenstrahl, Chaosstoß / Auslöschen und Dämonenbiss.

Empfohlene Talente

Stufe

Talente

Beschreibung

15

Teufelsklinge

Stürmt auf das Ziel zu und fügt ihm 674 Feuerschaden zu. Dämonenbiss hat eine Chance, die Abklingzeit von Teufelsklinge abzuschließen.

25

Brennender Hass

Feuerbrandaura erzeugt im Verlauf von sechs Sekunden zusätzlich 30 Jähzorn.

30

Glevenorkan

Verschießt in einem Wirbelwind aus Energie zwei dämonische Gleven, die fünf Gegnern in der Nähe im Verlauf von drei Sekunden 2.550 Chaosschaden zufügen.

35

Seelenreißer

Verschießt in einem Wirbelwind aus Energie zwei dämonische Gleven, die fünf Gegnern in der Nähe im Verlauf von drei Sekunden 2.550 Chaosschaden zufügen.

40

Erstes Blutvergießen

Verringert die Kosten von Klingentanz um 20 Jähzorn und erhöht den Schaden der Fähigkeit gegen das erste getroff ene Ziel auf 1.569.

45

Teuelfseruption

Pfählt das Ziel, fügt ihm so 419 Chaosschaden zu und betäubt es für vier Sekunden.

50

Teufelsbeschuss

Entfesselt im Verlauf von drei Sekunden einen Strom aus Teufelsenergie, der bis zu acht Gegnern innerhalb von acht Metern 4.330 Chaosschaden zufügt.

Euren sehr starken Offensiv-Cooldown Metamorphose setzt ihr ausschließlich ein, wenn ihr mindestens 80 Jähzorn habt, um optimal davon zu profitieren. Teufelsrausch solltet ihr nur mit Bedacht einsetzen. Achtet beim Einsatz darauf, dass ihr nicht außer Reichweite eures Gegners kommt, denn dann könnt ihr nicht euer volles Schadenspotenzial abrufen.

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.