Legendär schlecht: Aquaman - Abgesoffener Zweitliga-Superheld

von Heinrich Lenhardt,
04.02.2019 15:00 Uhr

2018 ritt Aquaman auf einer Erfolgswelle durch die Kinos. Ein erstaunliches Comeback, war der unbeliebteste aller Superhelden doch 2003 in den Untiefen der schlechtesten Videospiele aller Zeiten abgesoffen: Mit Aquaman: Battle for Atlantis lieferte TDK Mediactive eine uninspirierte Versoftung des Comic-Charakters ab, die in Sachen grausige Steuerung und einfallsloses Gameplay Superman 64 Konkurrenz macht.

Unser Connaisseur des Murks, Autor Heinrich Lenhardt, hat sich für die Plus-exklusive Reihe Legendär Schlecht durch die miese Aquaman-Umsetzung gequält und präsentiert euch seine Erkenntnisse im Video. Bestaunt den Seepferdchen-Superhelden beim Vermöbeln von Bösewichtern!

Die hanebüchene Story steckt den Spieler immer mal wieder in ein U-Boot, mit dem es Gegner abzuschießen gilt, dann wieder ruft ihr als Freund der Fische einen Hai herbei, der Widersacher in martialischer Takedown-Manier sofort ausschaltet.

Zum Artikel: Aquaman - Schwerer Wasserschaden

Jetzt mit Plus alles sehen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Zugang zu allen Artikeln, Videos & Podcasts
Praktisch werbefrei
Optional: digitales Heftarchiv
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Wahnsinnige Vorteile mit GameStar Plus

Noch kein Plus-Mitglied? Plus gibt’s für alle, die mehr wissen wollen.

mehr zu Plus oder einloggen