Star Wars: Episode 1 - Die dunkle Bedrohung - Die schlechtesten Spiele aller Zeiten

von Heinrich Lenhardt,
30.12.2019 08:00 Uhr

Star Wars: Episode 9 hat euch nicht gefallen? Es gab schon Schlimmeres! Zum Beispiel das offizielle Spiel zum Film Star Wars: Episode 1 - Die dunkle Bedrohung. Das im Englischen als The Phantom Menace bekannte Action-Adventure macht von allem etwas, aber nichts richtig.

So sieht es jedenfalls Heinrich Lenhardt, der für GameStar Plus todesmutig mit Lichtschwertgefuchtel gegen Kampfdroiden angetreten ist und in hässliche 3D-Gesichter aus gefühlten drei Polygonen gestarrt hat. Das war selbst zum Release 1999 ein mieses Machtspiel!

Gut, der Film an sich ist jetzt schon nicht gerade ein Klassiker, Jar Jar, Padmé und Jung-Anakin sei Dank. Aber das Spiel macht alles noch schlimmer! Star Wars: Episode 1 - Die dunkle Bedrohung ist LucasArts von seiner schlechtesten Seite und hat uns eine wichtige Lektion beigebracht: Filmlizenz führt zu Termindruck, Termindruck führt zu Murks, Murks führt zu unsäglichem Leid.

Zum Artikel: So schlecht war Star Wars: Episode 1

Mehr von Legendär schlecht:
Klimaschutz-Katastrophe: Rainbow Warrior
Steven-King-Lizenzmurks: Der Rasenmähermann
Indy-Fail: Indiana Jones and the Fate of Atlantis

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.