10 kommende Mittelalterspiele, die richtig gut werden könnten

Ritter, Burgen, Wikinger. Das Mittelalter hält viel für uns parat. Und so schnell werden uns Spiele in dieser Epoche zum Glück nicht ausgehen: Auf diese Mittelalter-Spiele könnt ihr euch in Zukunft noch freuen.

von Mathias Dietrich, Fabiano Uslenghi,
22.02.2022 18:52 Uhr

Das Mittelalter lädt zum Träumen ein. Das wissen die Menschen schon spätestens seitdem es im 18. Jahrhundert romantisch verklärt wurde. Aber wer kann der Vorstellung von edlen Rittern, trutzigen Burgen, intriganten Adeligen und wilden Wikingern schon widerstehen? Egal ob es jetzt märchenhaft oder düster daherkommt, das Mittelalter bietet Thematiken für jede noch so abenteuerliche Geschichte.

Gerade diese romantische Vorstellung des Mittelalters bietet sich deshalb wunderbar für PC-Spiele an und hat über die Jahre einige der besten Titel aller Zeiten hervorgebracht. Spiele wie Anno 1404, Stronghold oder Kingdom Come: Deliverance.

Und auch, wenn es hier um eine vergangene Zeit geht, lassen wir zumindest die Spielevergangenheit erstmal ruhen und werfen einen Blick in die Zukunft. In den nächsten Monaten und Jahren bleibt das Mittelalter auf dem PC ein Thema. Wir haben die 10 spannendsten Spiele rausgesucht, die noch nicht erschienen sind oder sich im Early Access befinden.

Letztes Update: 22. Februar 2022
Neu: Songs of Syx, Sengoku Dynasty, Going Medieval, Thrive: Heavy Lies The Crown, Noble's Life Kingdom Reborn
Entfernt: Rustler, Medieval Dynasty, Age of Empires 4, Wartales, Siedler

1. Songs of Syx

Songs of Syx zeigt im Trailer wie Aufbauspiel und Massenschlachten zusammenpassen 1:23 Songs of Syx zeigt im Trailer wie Aufbauspiel und Massenschlachten zusammenpassen

Entwickler: Gamatron AB | Release: 2024 | Genre: Aufbauspiel

Wann spielt das? Songs of Syx spielt in einer eigens erschaffenen Welt, die sich am europäischen Mittelalter orientiert und von insgesamt sechs Völkern bewohnt wird. Allerdings müsst ihr euch nicht für eines entscheiden. Denn euer Reich zieht Bewohner aus allen Ecken der Welt an.

Ihr müsst nur festlegen, wie ihr mit ihnen umgeht. Und dabei kann es in Songs of Syx extrem dunkel werden. Denn es schreckt dabei auch nicht davor zurück, die wirklich dunklen Seiten des Mittelalters wie Diskriminierung, Sklaverei und ähnliches aufzuzeigen. Dabei ist es euch selbst überlassen, ob ihr ein tyrannisches Regime aufbaut, oder ein idyllisches Utopia, in dem sich jeder Bürger frei entfalten kann.

Worum geht's? Das Spiel mischt Aufbauspiele wie etwa Rimworld und Dwarf Fortress mit den großen strategischen Aspekten von Civilization oder der Total-War-Reihe. Ihr beginnt nur mit einem Thron und einigen wenigen Untergebenen, baut im Laufe der Zeit aber einen gewaltigen Stadtstaat auf. Auf der Weltkarte führt ihr schließlich Politik, bewegt eure Truppen und unterwerft andere Reiche.

Aber Vorsicht: Die inneren Abläufe eures Imperiums solltet ihr nicht ignorieren. So verfolgen die Adelsfamilien in eurem Land ganz eigene Interesseren. Und wenn ihr denen nicht nachkommt, könnten die gar versuchen, euch vom Thron zu entfernen.

Wer sollte sich drauf freuen? Zugegebenermaßen ist das Spiel nichts für jene, die top-moderne Grafik suchen. Doch was in Sachen Aussehen fehlt, macht Songs of Syx durch seine tiefgreifenden Spielmechaniken wieder wett. Denn von Wirtschaftskreisläufen, über Politik, Religion und Militär, müsst ihr euch um eine ganze Menge von Aspekten kümmern. Zudem könnt ihr euch auf gewaltige Schlachten einstellen: Hier prallen Armeen mit zehntausenden von Soldaten aufeinander.

Kurz nach Release der bereits jetzt verfügbaren Early-Access-Version hat sich Reiner Hauser das Projekt für GameStar-Plus bereits angesehen. Seitdem sind jedoch bereits sechs große Updates erschienen, die unter anderem Elemente wie Militär und Religion eingefügt haben. Interessierte können zudem eine kostenlose und unbegrenzte Demo basierend auf einer älteren Version auf Steam und itch.io herunterladen.

Ein Steam-Geheimtipp will das perfekte Strategiespiel werden   12     12

Mehr zum Thema

Ein Steam-Geheimtipp will das perfekte Strategiespiel werden

2. Sengoku Dynasty

Sengoku Dynasty - Teaser kündigt die Genre-Mischung im Spätmittelalter an 0:58 Sengoku Dynasty - Teaser kündigt die Genre-Mischung im Spätmittelalter an

Entwickler: Superkami | Release: 2022 | Genre: Rollenspiel

Wann spielt das? Sengoku Dynasty schickt euch in ein etwas exotischeres Mittelalter. Denn statt der alten Zeit in Europa, erlebt ihr sie hier in Japan zu einer Zeit, in der Warlords über das Land herrschten und jeder es unter seinem Banner vereinen wollte. Entsprechend gibt es Samurai statt Ritter und Schreine statt Kirchen.

Worum geht's? Sengoku Dynasty ist der Quasi-Nachfolger des mittlerweile erschienenen Medieval Dynasty. Entsprechend erwartet euch erneut die bekannte Mischung aus Rollenspiel, Aufbaustrategie, Lebenssimulation und Survival. Und auch hier spielt ihr wieder einen simplen Bürger des Landes aus einem niedrigen Stand.

Entsprechend heißt es auch hier wieder: Häuser hochziehen, Jagen, Schmieden, Kochen und womöglich gar eine Familie gründen. Nach und nach Arbeitet ihr euch so zu einer Legende hoch. Allerdings soll diesmal der Kampf einen höheren Stellenwert einnehmen als noch in Medieval Dynasty. Und zur Freude aller Multiplayer-Fans gibt es dieses Mal gar einen Koop-Modus!

Wer sollte sich drauf freuen? Wenn ihr Medieval Dynasty bereits mochtet, dann ist auch Sengoku Dynasty etwas für euch. Denn die Grundzutaten bleiben die gleichen. Natürlich solltet ihr eine gewisse Offenheit für das Setting und die fremde Kultur des Spiels mitbringen. Wer an sich bereits Interesse an dem fernen Land hat, kann das Spiel ebenfalls im Auge behalten.

In unserer Preview könnt ihr euch bereits einen ersten Eindruck davon machen, was euch erwartet. In seinem Fazit erklärt euch Fabiano Uslenghi, wie das Spiel bei ihm durchaus ein gewisses Interesse entfachen konnte, obwohl es ihn zunächst gar nicht reizte.

Sengoku Dynasty wird eine Mittelalter-Fantasie mit ungewohntem Schauplatz   23     7

Mehr zum Thema

Sengoku Dynasty wird eine Mittelalter-Fantasie mit ungewohntem Schauplatz

3. Going Medieval

Going Medieval widmet sich im neuen Update ganz dem Ackerbau 3:37 Going Medieval widmet sich im neuen Update ganz dem Ackerbau

Entwickler: Foxy Voxel | Release: 2022 | Genre: Aufbauspiel

Wann spielt das? Going Medieval ist in einer alternativen Version des 14. Jahrhunderts angesiedelt, nachdem 95 Prozent der Weltbevölkerung der Pest erlegen sind. Die wenigen Überlebenden machen sich jetzt daran, eine neue Zivilisation aufzubauen.

Das Spiel nimmt sich also nicht nur eine echte Epoche zum Vorbild, sondern gar historische Ereignisse. Allerdings ändert es deren Verlauf ein wenig ab, um euch genügend Freiheiten zu ermöglichen. Streng gesehen bekommt ihr hier natürlich ein Endzeit-Szenario. Vom Gameplay her fühlt es sich jedoch wie waschechtes Mittelalter an.

Worum geht's? Der Aufbauaspekt steht hier im Mittelpunkt. Denn ihr errichtet in dieser Zeit eine eigene Festung. Dafür sorgt ihr für Unterkünfte, verteidigt die Bewohner eures Landes gegen Tiere und Bandieten und schlagt euch mit weiteren Problemen in einer Welt herum, in der es keine Gesetze mehr gibt.

Going Medieval gibt euch dabei mit simplen Tools zahlreiche Freiheiten beim Burgenbau. Dabei beginnt ihr zunächst nur mit einfachen Holzgebäuden. Doch im Laufe der Zeit entsteht aus denen eine steinere Festung, die gar Belagerungen standhalten kann.

Wer sollte sich drauf freuen? Going Medieval ist eine Alternative für Fans von Stronghold und zielt mit seinem Gameplay vor allem auf leidenschaftliche Burgenbauer ab. Ihr könnt es zudem schon jetzt spielen. Denn es ist seit Juni 2021 im Early-Access. Der finale Release erfolgt frühstens 2022, allerdings kann es auch noch etwas länger dauern.

Was genau ihr hier erwarten könnt und ob sich das Spiel bereits jetzt lohnt, erfahrt ihr direkt im Early-Access-Test.

Platz 1 auf Steam, aber was taugt Going Medieval wirklich? Der Early-Access-Test   17     20

Mehr zum Thema

Platz 1 auf Steam, aber was taugt Going Medieval wirklich? Der Early-Access-Test

4. Thrive: Heavy Lies The Crown

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Entwickler: Zugalu Entertainment | Release: - | Genre: Strategie

Wann spielt das? Thrive: Heavy Lies The Crown orientiert sich wie viele Spiele zwar am echten historischen Mittelalter inklusiven seinen dunklen Aspekten, spielt jedoch nicht in unserer Welt und legt sich damit auch nicht auf eine konkrete Zeitepoche fest.

Worum geht's? Thrive: Heavy Lies The Crown kombiniert Elemente eines 4X-Strategiespiels mit Echtzeitkämpfen und Aufbauspiel. im Mittelpunkt steht vor allem das Überleben. Und das nicht nur in gewaltigen Schlachten gegen Feinde eures Königreichs, sondern auch gegen die Gefahren der Natur.

Entscheidungen nehmen hier einen besonders hohen Stellenwert ein. Die müsst ihr nicht nur schnell treffen, ihr werdet auch ihre Auswirkungen ebenso rasch zu spüren bekommen. So entwickelt ihr euch nach und nach zu einem Herrscher, dem das Wohlergehen des Volkes am herzen liegt, oder aber auch zu einem Tyrannen. Und das werdet ihr gar anhand des Designs eurer Stadt wiedererkennen.

Wer sollte sich drauf freuen? In Thrive dreht es sich nicht nur darum, dass ihr eine mittelalterliche Stadt aufbaut, ihr müsst zudem größere strategische Entscheidungen treffen. Dadurch bekommt ihr hier ein stärkeres Gefühl ein wahrhaftiger Herrscher zu sein, als wenn ihr euch nur um den Aufbau einer einzelnen Siedlung kümmert, jedoch keinerlei politische Entscheidungen trefft.

5. Noble's Life Kingdom Reborn

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Entwickler: Gentle Griffons | Release: 2023 | Genre: Simulation

Wann spielt das? Noble's Life Kingdom Reborn spielt in zu den sehr unsicheren Zeiten das hundertjährigen Krieges in Europa und gleichzeitig zu Beginn des Ausbruchs der Pest. Gleichzeitig verliert die Kirche an Macht und Großbrittanien steht am Rande eines Bürgerkriegs.

Worum geht's? Das Spiel bietet eine durchaus einzigartige Mischung aus Simulation und Strategie. Ihr übernehmt die Rolle eines Adligen, der für seinen König in den Krieg zieht und müsst zahlreiche Entscheidungen treffen, die nicht nur den Verlauf des Konflikts, sondern auch die Dörfer unter eurer Kontrolle beeinflussen.

Ihr entscheidet dabei selbst, welchen Pfad ihr einschlagen wollt. Und je nachdem ändert sich auch das Gameplay. Ihr könnt etwa als gefürchteter Krieger selbst an der Front mitkämpfen, oder aber das Kämpfen euren Soldaten überlassen und euch selbst in eure Gemächer zurückziehen. Klar definierte Grenzen gibt es hier jedoch nicht und ihr dürft euren ganz eigenen Stil finden.

Wer sollte sich drauf freuen? Mit Noble's Life könnt ihr euch richtig in das Mittelalter einleben. Denn ihr steuert das Spiel direkt aus der Sicht eines Adligen und blickt nicht nur von oben auf eine Karte. Dadurch lohnt es sich für all jene, die das Leben dieser Zeit am eigenen Leib erfahren wollen.

6. Knights of Honor 2: Sovereign

Knights of Honor 2: Sovereign - Der Trailer zeigt, warum das Spiel »Sovereign« heißt 0:53 Knights of Honor 2: Sovereign - Der Trailer zeigt, warum das Spiel »Sovereign« heißt

Entwickler: Black Sea Games | Release: 2022 | Genre: Strategie

Wann spielt das? Auch Knights of Honor 2 legt sich auf keine explizite Phase des Mittelalters fest, spielt aber sehr eindeutig auf der Erde - mit einem Kniff. Im Grunde präsentiert uns Knights of Honor 2 die Fantasie eines endlosen Mittelalters, in dem der technologische Fortschritt niemals die Ära der Burgen und Langbögen verlässt.

Worum geht's? Ihr lasst euch kurzerhand zum König eurer europäischen Länderei krönen. Doch selbst ein König kann nicht tun und lassen was er will. In Knight of Honor 2 steht euch zusätzlich noch ein Kronrat zur Seite, den ihr mit vertrauten Händlern, Diplomaten oder Spionen (eigenen - hoffentlich) besetzt. Von hier aus vergrößert ihr euer Reich, zieht in Kreuzzüge oder schlagt euch mit Revolten rum.

Wer sollte sich drauf freuen? Knights of Honor 2 könnte die perfekte Mischung aus dem hochkomplexen Crusader Kings 3 und dem klassischen Total War werden. Ihr erlebt hier nämlich ähnlich abwechslungsreiche Geschichten, wie im Strategie-Koloss von Paradox. Gleichzeitig werden Schlachten auch mal in Echtzeit geschlagen. Gerade wer seit 15 Jahren auf ein neues Medieval wartet, sollte Knights of Honor 2 auf seine Liste setzen.

Diese Art Mittelalter-Strategie hat uns 15 Jahre lang gefehlt   13     17

Mehr zum Thema

Diese Art Mittelalter-Strategie hat uns 15 Jahre lang gefehlt

7. Mount & Blade 2: Bannerlord

Mount and Blade 2: Bannerlord - Vorschau-Video zum Mittelalter-Traum 14:22 Mount and Blade 2: Bannerlord - Vorschau-Video zum Mittelalter-Traum

Entwickler: TaleWorlds Entertainment | Release: 2022 | Genre: Rollenspiel

Wann spielt das? Mount & Blade 2: Bannerlord spielt nicht auf der Erde, sondern auf einem fiktiven Kontinent namens Calradia. Allerdings tummeln sich hier trotzdem Menschen und Nationen, die einfach extrem an das irdische Mittelalter erinnern. Herrschaftsstrukturen und Technologien entsprechen in etwa dem Hochmittelalter. Auf Magie oder andere Fantasy-Elemente wird vollkommen verzichtet.

Worum geht's? Wie im Vorgänger wird Strategie mit Rollenspiel verbunden. Ihr seid anfangs der Anführer einer kleinen Schar und baut euch euren Helden selbst zusammen. Dann könnt ihr im Grunde machen was ihr wollt. Ihr bereist die Welt von Calradia, schlagt Schlachten gegen Räuber oder andere Lords oder könnt auch nur ein Handelsimperium aufbauen.

Wer sollte sich drauf freuen? Mount & Blade hat eine sehr treue Spielerschar um sich gesammelt. Die weiß daran vor allem zu Schätzen, wie viele Freiheiten sie hier genießt. Mount & Blade ist einer der besten Mittelalter-Sandkästen, in dem ihr vom König zum Räuberbaron alles sein könnt. Der Preis dafür ist oft der technische Zustand und dass man sich erst einmal in die Mechaniken rein arbeiten muss.

Mount & Blade hat aber auch eine sehr aktive Modding-Szene, die viele Probleme ausbügelt oder riesige Total Conversions wie etwa zu Herr der Ringe bastelt.

Mount +amp; Blade 2 ist besser denn je, aber das Warten geht weiter   62     20

Mehr zum Thema

Mount & Blade 2 ist besser denn je, aber das Warten geht weiter

8. Manor Lords

Manor Lords: Neuer Gameplay-Trailer zeigt, wie Häuserbau +amp; Mittelalterschlachten funktionieren 4:21 Manor Lords: Neuer Gameplay-Trailer zeigt, wie Häuserbau & Mittelalterschlachten funktionieren

Entwickler: Slavic Magic | Release: 2022 | Genre: Aufbaustrategie

Wann spielt das? Manor Lords deckt in etwa die Zeit vom 11. bis 15. Jahrhundert ab. Also Hoch- bis Spätmittelalter. Jedoch legt sich das Spiel innerhalb dieses Zeitrahmens nicht auf einen bestimmten Punkt fest, sondern greift verschiedene Elemente auf. Was seine Inszenierung angeht und den Realismusgrad, legt Manor Lords jedoch eine hohe Messlatte.

Worum geht's? In dem Einmann-Projekt müsst ihr auf einer großen Karte verschiedene Dörfer bauen. Dafür sammelt ihr Ressourcen und treibt Handel. Sowohl mit euren eigenen Ortschaften, als auch mit jenen der anderen Fraktionen.

Manor Lords hat für ein Aufbauspiel ein erstaunlich ausgereiftes Kampfsystem. Wie bei Total War kommandiert ihr Truppen aus mehreren Einheiten und müsst den Gegner flankieren. So kommt genau das Schlachtfeldgefühl auf, dass viele mit dem Mittelalter verbinden.

Wer sollte sich drauf freuen? Eigentlich sollte man von Manor Lords keine Wunderdinge erwarten. Immerhin wird das Spiel nur von einer Person entwickelt. Doch schon Banished hat gezeigt, dass gerade Aufbauspiele trotzdem mit deutlich größeren Konkurrenten mithalten können.

Wie komplex Manor Lords genau wird, können wir nur erahnen. Der Entwickler arbeitet aber mit Feuereifer und rein optisch kann sich Manor Lords schon jetzt mit den Produktionen großer Studios messen.

Manor Lords könnte ein Mittelalter-Geheimtipp wie Stronghold werden   11     12

Mehr zum Thema

Manor Lords könnte ein Mittelalter-Geheimtipp wie Stronghold werden

9. Senua's Saga: Hellblade

Erster Trailer zu Hellblade 2 sieht aus wie ein Render-Video, ist aber In-Engine 2:07 Erster Trailer zu Hellblade 2 sieht aus wie ein Render-Video, ist aber In-Engine

Entwickler: Asobo Studio | Release: 2022 | Genre: Action-Adventure

Wann spielt das? Hellblade wird gerne übersehen, wenn es um Spiele im Mittelalter geht. Denn von Burgen oder Rittern fehlt hier jede Spur. Faktisch fällt es aber ins Frühmittelalter. Im ersten Teil behandelte Hellblade den blutigen Überfall nordischer Eroberer auf das aus Nord-Schottland stammende Volk der Pikten. Diese Invasion erfolgte gegen Ende des 8. Jahrhunderts.

Worum geht's? Senua's Saga: Hellblade setzt die sehr persönliche Geschichte der keltischen Kriegerin Senua fort. Im ersten Teil strebte die von den Schrecken der Invasion geplagte Frau danach, die Seele ihres ermordeten Ehemanns aus der Hölle zu retten.

Klingt alles ziemlich übernatürlich. Und in Hellblade treten auch mehr Monster auf, als man in einem historischen Spiel vielleicht erwartet. Der Kniff ist hier aber: Senua wird von Halluzinationen heimgesucht. Damit stellt Hellblade stets in Frage, was nun wirklich passiert und was sich nur in ihrer eigenen Fantasie abspielt.

Wer sollte sich drauf freuen? Wirklich bekannt ist über Senua's Saga bislang nur, dass das Spiel die Geschichte des ersten Teils fortsetzt und über eine beeindruckende Grafik verfügt. Gameplay gab es aber noch nicht zu sehen. Im ersten Teil war es eine Mischung aus bewaffneten Nahkämpfen und visuellen Rätseln.

Bei Hellblade muss aber immer dazu gesagt werden: Das Spiel kann euch emotional ziemlich aufwühlen. Kaum ein anderes Spiel vermittelt so intensiv das Gefühl, unter einem psychologischen Trauma zu leiden. Stellt also sicher, dass ihr persönlich an keine Schmerzgrenzen gelangt.

10. A Plague Tale: Requiem

A Plague Tale: Requiem - Die Fortsetzung zur besten The Last of Us-Alternative im Trailer 1:40 A Plague Tale: Requiem - Die Fortsetzung zur besten The Last of Us-Alternative im Trailer

Entwickler: Asobo Studio | Release: 2022 | Genre: Action-Adventure

Wann spielt das? Der erste Teil, A Plague Tale: Innocence, war im Frankreich des 14. Jahrhunderts angesiedelt. Genauer im Jahr 1348 und damit zu Beginn der sich ausbreitenden Pest-Pandemie, die bis 1353 etwa ein drittel der damaligen europäischen Bevölkerung ausrottete. A Plague Tale: Requiem wiederum scheint ein paar Jahre später stattzufinden, aber wie viele genau, ist noch unbekannt.

Worum geht's? Gerade weil das Adventure zu einer Zeit spielt, in der die Pest wütete, spielt diese Seuche und vor allem die sie verbreitende Rattenscharen eine wichtige Rolle. Nebenbei geht es um Verfolgung durch die Inquisition und auch der Englisch-Französische-Krieg wird immer wieder thematisiert. Im Zentrum stehen die adeligen Flüchtlinge Amicia und ihr Bruder Hugo. Letzterer besitzt durch einen Blutfluch sogar die Fähigkeit, die Rattenhorden seinem Willen zu unterwerfen.

Wer sollte sich drauf freuen? A Plague Tale richtet sich vor allem an Freunde klassischer Einzelspieler-Stories. Es wird ein wenig gekämpft, viel öfter geht es aber ums Schleichen oder Umgebungsrätsel, um sich einen Weg durch die Ratten zu bahnen.

Die Story wird dabei in hochwertigen Zwischensequenzen erzählt und sorgt mit sympathischen Hauptfiguren und einer starken Bindung zwischen Bruder und Schwester für emotionale oder dramatische Momente. Welche spielerischen Neuerungen es in Requiem geben wird, steht noch nicht fest.

zu den Kommentaren (63)

Kommentare(63)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.