GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Seite 4: Aion: Tower of Eternity - Eindrücke aus der Betaversion

NPC-Fraktion für PvPvE

Aller Anfang ist einfach! Das Startgebiet der Elyos kann schon mal etwas überfüllt sein. Aller Anfang ist einfach! Das Startgebiet der Elyos kann schon mal etwas überfüllt sein.

In Atreia herrscht mit den Balaur eine Fraktion, die Sie als Spieler jedoch nicht steuern können. Die drachenartigen Wesen sind eine NPC-Klasse und werden ausschließlich vom Server kontrolliert. Sie sind wesentlicher Bestandteil des sehr interessanten und innovativen PvPvE-Systems (Player versus Player versus Environment) von Aion. Die Balaur greifen aktiv in das Spielgeschehen im Abyss ein und verfolgen dabei ihre eigenen Ziele. Allen furchtlosen Gipfelstürmern sei jedoch hier die Warnung ausgesprochen: Die Balaur sind nicht zu unterschätzen. Sie sorgen mit ihren Aktionen für ein ständiges Gleichgewicht zwischen Elyos und Asmodiern. Ist eine Fraktion in der Übermacht, so greifen die Balaur ein, was der bisher unterlegenen Fraktion die Chance eröffnet, taktische Vorteile zu nutzen. NCsoft hat mit dem PvPvE-System in Aion ein dynamisches Kampfgeschehen erschaffen und sorgt mit den Balaur für ein spannendes Balancing im Abyss. Für PvPler ist der Abyss dabei das schönste Schlachtfeld überhaupt und sorgt mit einem innovativen Belohnungssystem für zusätzlichen Anreiz. Durch die Schlachten werden Abyss- Punkte gesammelt, die einem besonders hohe PvP-Ränge ermöglichen und stark verbesserte Fähigkeiten und mächtige Zauber erreichbar machen.

Quests

Über 1.500 storybezogene Quests bietet Aion und gibt Ihnen damit jede Menge Möglichkeiten, die Welt zu erkunden. Aion punktet dabei besonders mit aufwendigen Questgeschichten und bietet in diesem Rahmen den Spielern auch mal die eine oder andere Aufgabe der besonderen Art an. Da wäre zum Beispiel die Verwandlung in einen Papageien, um geschickt getarnt bei einem Piratengespräch zu lauschen. Hilfestellungen bei den Quests lassen den Spieler nicht allein und zeigen auf Wunsch sämtliche Ziele direkt auf der Karte. Die Questbeschreibungen verweisen mit praktischen Querverlinkungen auf Personen, Orte und Begebenheiten und schaffen eine glaubwürdig in sich geschlossene Welt.

Zwischensequenzen in Aion geben den Questaufgaben die richtige Würze! Zwischensequenzen in Aion geben den Questaufgaben die richtige Würze!

Die NPCs und Mobs sind allesamt einzigartig und passen wunderbar in die Welt von Aion. Sicher wird nicht jeder etwas mit kämpfenden Pilzen anfangen können, doch das Setting ist sehr erfrischend und bietet nicht den üblichen Einheitsbrei. In den Startgebieten warten wie in jedem MMO einfache Gegner, die man mit Leichtigkeit besiegen kann. Bei den besonderen Kampagnenquests gibt es schon mal die eine oder andere erlebnisreiche und gut inszenierte Zwischensequenz mit Vertonung. Dabei wird der eigene Spielcharakter eingearbeitet und in die Handlung miteinbezogen. Genießen Sie diese Momente!

Queststaus und unangenehmes Warten auf eine Mission sind lästig, da vergeht schon mal die Lust. Gut, dass es die Channels gibt. Sie können Ihr Spiel jederzeit in eine andere Instanz verlegen und Ihre Spielkameraden folgen lassen, das verhindert einen enormen Andrang auf bestimmte Questaufgaben. In der Beta gab es 10 Channel, in die man bequem wechseln konnte. Im finalen Spiel wird sich jedoch die Channelunterteilung nur auf die einzelnen Startgebiete beschränken, um dadurch den vielen gleichzeitig startenden Spielern ein uneingeschränktes Spielvergnügen zu ermöglichen.

4 von 9

nächste Seite


zu den Kommentaren (119)

Kommentare(119)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.