GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Seite 5: Aion: Tower of Eternity - Eindrücke aus der Betaversion

Der Seelenheiler hilft!

Fliegen kann man in Aion auch mit den prachtvollen Flugtransportern, mit ihnen kommen Sie schnell zum nächsten Gebiet. Fliegen kann man in Aion auch mit den prachtvollen Flugtransportern, mit ihnen kommen Sie schnell zum nächsten Gebiet.

Halbgötter sind in Aion zwar unsterblich, der Körper kann im Kampf jedoch fallen. Auf Atreia befinden sich im Außenposten und in den Hauptstädten Obelisken, diese können Sie beim NPC Seelenheiler auswählen, um im Falle eines Todes an dem gewünschten Posten wiederbelebt zu werden.

Jeder Tod nimmt Ihnen eine bestimmte Anzahl an Erfahrungspunkten, diese lassen sich allerdings beim Seelenheiler zurückkaufen. Der Kaufbetrag ist abhängig von der Anzahl Ihrer bisherigen Tode. Sobald Sie ins Leben zurückkehren, erkrankt Ihr Charakter an der Seelenkrankheit, die bis zu 4 Minuten andauern kann und Ihre Werte kurzzeitig verschlechtert. Hinsetzen und Ausruhen hilft zur schnelleren Genesung.

Außerdem haben alle Spieler auch die Möglichkeit, für ihre PvP-Kämpfe einen sogenannten »Kisk« zu kaufen, um sich damit eigene »Save Points« zu setzen. Diese Mini-Obelisken haben allerdings eine kleine Schwachstelle, denn feindliche Fraktionen können diesen Rettungsanker zerstören. Auch die Anzahl der Spieler, die sich am Mini-Obelisk wiederbeleben können, ist leider begrenzt. Jedoch wird es verschiedene Typen von Kisks geben, was die Anzahl der Spieler um einiges erhöhen kann.

Glamouröse Hauptstädte

Ein besonderer Augenschmaus sind die verschiedenen prachtvollen Hauptstädte, ausgerichtet auf die Ruinen des Turms der Ewigkeit, die Sie sofort beim ersten Anblick verzaubern werden.

Die Hauptstadt der Elyos, Sanctum, ist eine gesellschaftliche Drehscheibe! Die Hauptstadt der Elyos, Sanctum, ist eine gesellschaftliche Drehscheibe!

Da in der Vergangenheit die Hauptstadt Sanctum in Elysea öfters von anderen Spezies angegriffen wurde und es Ihnen unmöglich war, nach dem Krieg und der großen Katastrophe den Wiederaufbau zu planen, hat die Führung mit magischen Kräften die Stadt zum Schweben gebracht. Sie gleicht in den Wolken einem traumhaften, großen weißen Schloss. Hier treffen Sie auf viele friedliche Bewohner von Atreia wie die frettchenähnlichen Shugo. In großen Distrikten findet der Spieler alles, was er für sein Abenteuer braucht. Mit großen Luftschiffen bewaffnet, welche zusätzlich als Transportmittel in Sanctum dienen, haben die Elyos als Besonderheit einen Luftschiffhafen.

Die Hauptstadt Pandämonium in Asmodae hat zwar keinen Sonnenplatz durch ihre obere Lage in Atreia, steht Sanctum aber in nichts nach. Optisch erinnert die Stadt an eine alte gigantische Burg und hat so eine ganz eigene Atmosphäre. Selbstredend, dass es in Pandämonium auch einen florierenden Handel und die ganze Palette an Klassentrainern gibt. Als Pendant zu den Lufschiffen der Elyos dürfen sich hier Spieler über fliegende Gondeln freuen, die sie schnell in der Stadt rumführen.

5 von 9

nächste Seite


zu den Kommentaren (119)

Kommentare(119)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.