Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Anno 1701

Urlaubskomfort

In dieser Vogelperspektive verbringen Sie den größten Teil der Spielzeit. Unten sehen Sie das Baumenü. In dieser Vogelperspektive verbringen Sie den größten Teil der Spielzeit. Unten sehen Sie das Baumenü.

Genug konfiguriert, ab ins Wasser: Unsere Kogge »Neptun« schunkelt majestätisch über die realistisch animierten Meereswogen -- um den Mast kreisen Möwen, um den Rumpf kreisen Delfine. Es sind die vielen liebevollen Details der neuen 3D-Grafik, die uns sofort in Urlaubsstimmung versetzen. So verbirgt sich die noch unerforschte Spielwelt unter einer vergilbten Seefahrerkarte, die wir auf der Suche nach einem geeigneten Siedlungsstandort nun nach und nach aufdecken.

Die Wahl unserer neuen Heimat fällt uns dabei deutlich leichter als im Vorgänger Anno 1503. Sobald unsere Kogge in die Nähe einer Insel schippert, bekommen wir automatisch angezeigt, welche Pflanzen dort gedeihen -- Symbole weisen auf Erz- und Tonvorkommen hin. Unser erstes Kontor gründen wir schließlich auf einem Eiland mit besonders guten Fruchtbarkeitsraten für Korn, Zuckerrohr und Tabak. André von Sunflowers jubelt derweil über eine entdeckte Goldader -- vielleicht sollten wir unseren Plan für einen frühen Überraschungsangriff erstmal über Bord werfen und stattdessen ein Handelsbündnis ins Auge fassen, vorübergehend.

3 von 7

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.