Assassin's Creed 2020: Alle Gerüchte und Was wir bereits über Valhalla wissen

Die Leaks und Gerüchte zum Open-World-Spiel wurden bestätigt: 2020 führt uns Assassin's Creed Valhalla in die Wikingerzeit.

von Elena Schulz,
30.04.2020 08:40 Uhr

In AC: Valhalla sollen uns Wikinger und nordische Götter erwarten. In AC: Valhalla sollen uns Wikinger und nordische Götter erwarten.

Update vom 30. April 2020: Im Livestream mit Bosslogic wurde das erste Artwork zu Assassin's Creed 2020 gezeigt. Das wissen wir bereits:

  • Das neue Assassin's Creed wird Valhalla heißen (nicht Vikings oder Ragnarök) und in einem Wikingerszenario spielen
  • Neben Skandinavien wird wahrscheinlich auch das mittelalterliche England ein Schauplatz werden. Offenbar steht die Invasion der Wikinger dort im Zentrum der Handlung.
  • Wir übernehmen die Rolle eines vollbärtigen Wikinger-Assassinen, der im Artwork eine mächtige Zweihandaxt in den Händen hält.
  • Statt von einem Adler könnte unser Spielcharakter in AC: Valhalla wie Odin von einem Raben begleitet werden, der unsere Feinde auskundschaftet.

Heute, am 30. April um 17 Uhr soll der erste Cinematic Trailer gezeigt werden. Wir binden ihn euch dann hier ein.

Update vom 29. April 2020: Ubisoft hat einen Livestream gestartet, in dem Artist BossLogic live ein malt. Brancheninsider vermuten dahinter ein Artwork zum neuen Assassin's Creed und damit auch die offizielle Ankündigung.

Kein neues Assassin's Creed ohne Leaks! Obwohl der neue Teil noch nicht angekündigt wurde, brodelt bereits die Gerüchteküche. Valhalla oder Ragnarök könnte er aktuellen Hinweisen zufolge heißen und uns mit gehissten Segeln und geschulteren Äxten in die Wikingerzeit entführen.

Aber was Gerüchte Infos kursieren gerade rund um Assassin's Creed 2020, und wie glaubwürdig sind sie? Damit ihr nicht den Überblick verliert, fassen wir hier alles Wichtige für euch zusammen.

Achtung: Hierbei handelt es sich größtenteils um unbestätigte Informationen, die nicht von Ubisoft stammen. Entsprechend solltet ihr sie mit Vorsicht genießen. Sobald uns offizielle Infos vorliegen, ergänzen wir sie hier.

Alle Infos zu Assassin's Creed 2020

Wie wahrscheinlich ist das Wikingerszenario?

Leaks zu einem kommenden Assassin's Creed sind keine Seltenheit und stellten sich in der Vergangenheit oft als korrekt heraus, weshalb wir sie auch in diesem Fall für glaubwürdig halten. Bei Odyssey schlugen beispielsweise 2018 ebenfalls Setting und erste Gameplay-Details vor der offiziellen Ankündigung auf.

Bei der GameStar-Community belegten die Wikinger übrigens knapp den zweiten Platz hinterm viel gewünschten Japan-Setting:

Assassin's Creed 2020: GameStar-Leser wollen Ninjas statt Wikinger   173     1

Mehr zum Thema

Assassin's Creed 2020: GameStar-Leser wollen Ninjas statt Wikinger

Wie heißt das neue Assassin's Creed?

Ein Easter Egg in The Division 2 deutete Assassin's Creed Valhalla schon früh an. Ein Easter Egg in The Division 2 deutete Assassin's Creed Valhalla schon früh an.

Was kann ich in der Wikingerzeit alles machen?

  • Die Leaks beinhalten bereits erste Features und Spielinhalte, die euch im neuen Teil erwarten könnten: Laut der online aufgetauchten Achievements sollt man angeblich die Unterwelt (ganz ähnlich wie in Hellblade) und auch Walhalla besuchen können. Außerdem wird es wohl Kämpfe gegen den Kraken und die Midgardschlange Jormungandr geben, was für Bosskämpfe und übernatürliche Elemente spricht - wie bei Odyssey und Origins.
  • Der Leak des YouTuber j0nathan spricht zudem davon, dass die versteckte Klinge und auch Schilde Teil der Kämpfe sein werden.
  • Das Spiel soll ihm zufolge aber nicht nur in Skandinavien spielen und viel auf Übernatürliches setzen, was zu den oben erwähnten Gegnern passen würde. Außerdem wird es wohl noch mehr Rollenspiel-Elemente im Vergleich zum ohnehin schon RPG-lastigen Odyssey geben.
  • Ein Koop-Modus soll wie bei den letzten Ablegern nicht geplant sein.
  • Einem weiteren Leak der Seite DailyGamingReport (via GamePro) auf Basis einer anonymen Quelle spricht davon, dass zusätzlich die Erste Zivilisation eine große Rolle spielt. Womöglich erfahren wir also endlich mehr über die hochtechnisierte Gesellschaft.
  • Hier heißt es auf spielerischer Seite weiter, dass Seeschlachten zurückkehren (diesmal mit Wikingerschiffen) und NPCs sich rekrutieren lassen. Dieses Feature gab es seit Assassin's Creed 3 nicht mehr.
  • Außerdem ist auch hier von mehr Rollenspiel-Elementen die Rede, sowie einer Reise nach Asgard zu den nordischen Göttern, was zum übernatürlichen Ansatz passt.

Wen spiele ich im neuen Teil?

  • Es gibt j0nathan zufolge auch eine weibliche Hauptfigur, das Geschlecht soll sich aber ändern lassen - womöglich können wir wie bei Alexios und Kassandra zwischen zwei Figuren wählen.
  • Die Kollegen von der GamePro haben zudem in Assassin's Creed Rogue einen Hinweis auf eine mögliche Spielfigur entdeckt. Dort wird ein Wikinger als Vorfahre von Charakter Juhani Otso Berg erwähnt. Der war ursprünglich Assassine, wechselte aber ähnlich wie Rogue-Held Shay Patrick Cormac auf die Templerseite - Erlaubt uns Valhalla also vielleicht ebenfalls einen Seitenwechsel?
  • Der Vorfahre kämpfte 793 im Raubzug von Lindisfarne, was den Auftakt der Wikingerzeit markiert. Interessant ist auch, dass Berg am Ende von Odyssey in der Gegenwartsgeschichte als Schurke auftaucht. Womöglich wollte Ubisoft ihn bewusst wieder ins Gedächtnis der Spieler holen?

Wann erscheint das neue Assassin's Creed?

Die Gerüchte sprechen von einer Veröffentlichung im Herbst 2020 - also genau zwei Jahre nach Odyssey. Das würde zum bisherigen Rhythmus passen, bei dem neue Serienableger immer jährlich oder maximal mit einem Jahr Pause veröffentlicht wurden. Wie Kollege Dimi in seiner Analyse zudem herausarbeitet, könnte gerade jetzt ein erfolgreiches neues Assassin's Creed wegweisend für Ubisoft sein:

Warum Assassin's Creed 2020 wichtiger denn je sein wird   174     9

Mehr zum Thema

Warum Assassin's Creed 2020 wichtiger denn je sein wird

Bis März 2021 will Ubisoft zudem insgesamt fünf neue Triple-A-Spiele veröffentlichen. Bei den zwei noch unbekannten Titeln soll es sich laut Jason Schreier um ein neues Far Cry und ein Assassin's Creed handeln:

Für welche Plattformen erfolgt der Release?

Leaks sprechen von einem Release für die Next-Gen-Konsolen PS5 und Xbox Series X. Das erscheint uns nicht weit hergeholt, immerhin sollen die voraussichtlich Ende 2020 aufschlagen. Zusätzliche Versionen für PS4 und Xbox One wie bei Black Flag wären durch die Übergangszeit aber auch denkbar. Von einer Veröffentlichung für PC gehen wir aus, immerhin erschienen die bisherigen Serienteile ebenfalls für unsere heimischen Rechner.

Wann folgt die offizielle Ankündigung?

Konkrete Informationen gibt es hier logischerweise noch nicht, allerdings spricht Branchen-Insider Shinobi von einer baldigen Enthüllung. Womöglich nutzt Ubisoft also die ehemalige E3-Zeit Anfang Juni oder die aktuelle Quarantäne, um die Spieler sogar schon vorher mit der Nachricht zu überraschen.

Wir halten eine frühe Ankündigung für wahrscheinlich, da die Gefahr steigt, dass noch mehr Leaks dazwischenfunken, wenn die Entwickler länger warten. Das kam in der Vergangenheit eigentlich jedes Mal vor. Laut j0nathan soll der Release noch bis Ende des Jahres erfolgen und die Enthüllung Ende April oder spätestens Anfang Mai - das wäre tatsächlich sehr bald.

Wir halten euch auf dem laufenden was das kommende Assassin's Creed angeht und aktualisieren diese Übersicht regelmäßig um neue Infos. Solange könnt ihr bei GameStar Plus lesen, was das neue Assassin's Creed auf Story-Ebene für uns leisten muss. Oder aber ihr erfahrt mehr darüber, wie authentisch ein Archäologe Odyssey findet.

zu den Kommentaren (89)

Kommentare(89)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen