Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Filmkritik zu Avengers: Endgame - Ein gelungener Abschied

Nach Infinity War tragen die Avengers in Endgame den Kampf zu Thanos. Wir klären in unserer spoilerfreien Filmkritik, ob der letzte Teil der Infinity-Saga Marvel-Fans zufriedenstellt.

von Valentin Aschenbrenner,
24.04.2019 00:01 Uhr

Avengers: Endgame startet am 24. April 2019 in den deutschen Kinos.Avengers: Endgame startet am 24. April 2019 in den deutschen Kinos.

Es ist geschafft: Nach 10 Jahren und 22 Filmen erreicht das Marvel Cinematic Universe mit Avengers: Endgame seinen Höhepunkt. Es ist ein Finale, auf das Marvel über Jahre und einen ganzen Kosmos an Filmen hinarbeitete - aber ob sich all das tatsächlich auszahlen würde, stand bislang noch in den Sternen.

Jetzt startet der Film um die zweite Runde von Iron Man und Captain America gegen Thanos am 24. April 2019 in den Kinos und wir verraten euch in unserer spoiler-freien Filmkritik, ob ihr die Vorbestellung eurer Karten bereuen werdet - oder nicht.

Tony Stark (Robert Downey Jr.) ist nach den Geschehnissen in Avengers: Infinity war im Weltall gestrandet.Tony Stark (Robert Downey Jr.) ist nach den Geschehnissen in Avengers: Infinity war im Weltall gestrandet.

Nach der Niederlage

Avengers: Infinity War endete mit einem Knall. Zum ersten Mal im Verlauf ihrer Karriere mussten die Rächer der Erde eine Niederlage erleben. Und zwar eine, die am Ausmaß ihrer Zerstörung kaum zu übertreffen war: Mit einem Fingerschnippen löschte Thanos (Josh Brolin) die Hälfte allen Lebens im Universum aus und ließ seine Widersacher geschlagen und gebrochen zurück. Vor allem Tony Stark (Robert Downey Jr.) trauerte um seinen Schützling Peter Parker (Tom Holland), während der Rest der Galaxis Freunde, Familie oder Geliebte verlor.

Doch jetzt werden die Avengers ihrem Namen endlich gerecht: Sie wollen ihre Toten und gefallenen Kameraden rächen, Thanos zur Rechenschaft ziehen und das rückgängig machen, was der wahnsinnige Titan angerichtet hat - koste es, was es wolle. Wie Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) in Infinity War und Iron Man in Age of Ultron bereits verkündeten, befinden sich die Avengers dafür nun im »Endgame«.

Black Widow (Scarlett Johansson) und Hawkeye (Jeremy Renner) finden in Avengers: Endgame wieder zueinander.Black Widow (Scarlett Johansson) und Hawkeye (Jeremy Renner) finden in Avengers: Endgame wieder zueinander.

Die ursprünglichen Sechs

Die Russo-Brüder waren und bleiben als Regisseure eine immense Bereicherung für das Marvel Cinematic Universe. Mit ihren Captain America-Filmen erzählten sie nicht nur Geschichten, die Steve Rogers prägten, sondern gleichzeitig alle Avengers sowie die Welt, in der sie leben. Mit Infinity War zeichneten sie dann nicht nur die Erde, sondern das gesamte Universum. Und wie in The Return of the First Avenger S.H.I.E.L.D. und in Civil War die Avengers zerfielen, lag nach dem Sieg von Thanos die gesamte Galaxie in Trümmern.

Endgame lässt sich nun Zeit, das fortzusetzen, was Thanos in Infinity War begonnen hat. Viel Zeit. 182 Minuten um genau zu sein. Das lässt sich schon mal alleine durch die schiere Anzahl an Charakteren rechtfertigen, um die sich die Handlung dreht. Dabei stehen die »Original Six« im Fokus - die Avengers, die bereits 2012 die Erde vor Loki und seiner Chitauri-Armee bewahrten: Captain America, Iron Man, Black Widow, Thor, Hawkeye und der Hulk.

Thanos verlangt dein Schweigen - Bitte spoilert Avengers: Endgame nicht!

Mit diesen Charakteren haben Fans bereits noch und nöcher mitgefiebert und mit-getrauert. Natürlich spielen auch Neuzugänge wie Captain Marvel (Brie Larson) eine Rolle, aber letztere bekommt entgegen mancher Befürchtungen keinen »Superman-Moment« wie Henry Cavill in Justice League aufgedrückt.

Die Russos nutzen jede Sekunde der dreistündigen Laufzeit, um zu zeigen, wie es meinen über zehn Jahre hinweg lieb gewonnenen Helden nach Infinity War ergangen ist. Ohne zu viel zu verraten: Nicht allzu gut.

Marvel's Avengers: Endgame - Neuer Trailer: Der Kampf gegen Thanos geht in die nächste Runde 0:59 Marvel's Avengers: Endgame - Neuer Trailer: Der Kampf gegen Thanos geht in die nächste Runde

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(115)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen