CoD Modern Warfare: Was genau steckt in der Beta? Erste Infos zum Preload

Hier lest ihr, auf welche Inhalte ihr euch in der PC-Beta zu Call of Duty: Modern Warfare stürzen dürft. Wir geben zudem einen Ausblick auf den Preload.

von Christian Just,
10.09.2019 13:33 Uhr

Trailer zur Multiplayer-Beta von Call of Duty: Modern Warfare 0:40 Trailer zur Multiplayer-Beta von Call of Duty: Modern Warfare

Mit einem neuen Trailer stimmt Activivion auf die kommende Beta-Testphase von Call of Duty: Modern Warfare ein. Anders als die PS4-exklusive Alpha vom August ist diese Beta nun auch für PC-Spieler interessant, denn ab dem 19. beziehungsweise 21. September können wir auch am Computer den Multiplayer-Modus von CoD: Modern Warfare testen.

Wann beginnt der Preload? Der Preload für das zunächst anstehende PS4-Wochenende (die Sony-Konsole legt auch bei der Beta ein wenig früher los) beginnt am 10. September um 19:00 Uhr. Zum Start des Preload für den PC gab Activision noch keine offiziellen Datum bekannt, wir rechnen aber ebenfalls mit zwei Tagen Vorlaufzeit. Somit sollte der Preload der PC-Beta am 17. September beginnen.

Diese Inhalte könnt ihr zur PC-Beta spielen

Sicher wollt ihr auch wissen, welche Inhalte zur Beta angeboten werden. Activision gab nun in einem offiziellen Blog-Post einen Ausblick auf die Multiplayer-Modi, die zur Beta von Call of Duty: Modern Warfare spielbar sein werden.

  • 2v2 Gunfight: Dieser schnelle Modus war bereits zur Alpha spielbar und liefert kurze Gefechte auf kleinen Karten. Dabei greift ihr jede Runde auf ein wechselndes Waffenarsenal zurück.
  • 6v6-Multiplayer: Dies ist der klassische CoD-Modus, der mit unterschiedlichen Zielsetzungen daherkommt.
  • Modi mit »größeren Spielerzahlen«: Hierbei handelt es sich um den neuen Modus Ground War für Call of Duty: Modern Warfare. Infinity Ward gab zuvor in einem Interview bekannt, dass dieser Battlefield-ähnliche Modus erstmals zur Beta spielbar sein wird.

Außerdem können wir zur Beta von CoD Modern Warfare auch das neue Gunsmith-Feature ausprobieren. Dieser »Waffenschmied« erlaubt uns, weitreichende Modifikationen an unseren Waffen vorzunehmen.

Dazu gehören das simple Wechseln von Visieren, aber auch komplexere Umbauten wie eine Munitions-Konversion. Treiben wir das auf die Spitze, können wir beispielsweise aus einem AK-47-Sturmgewehr ein RPK-Maschinengewehr machen, da beide Waffen auf den gleichen Grundbausteinen basieren.

Call of Duty: Modern Warfare erscheint am 25. Oktober 2019. Wenn ihr schon jetzt mehr zur Einzelspieler-Kampagne erfahren wollt, haben wir einen Vorschau-Artikel zu Modern Warfare für euch vorbereitet. Oder ihr lest unsere Preview zum Multiplayer-Modus des neuen CoD.

CoD Modern Warfare: Wann wir mehr von Kampagne & SpecOps sehen

Über 20 Minuten reines Gameplay aus CoD Modern Warfare zeigt 5 Maps 24:02 Über 20 Minuten reines Gameplay aus CoD Modern Warfare zeigt 5 Maps


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen