CoD Modern Warfare: Was genau steckt in der Beta? Erste Infos zum Preload

Hier lest ihr, auf welche Inhalte ihr euch in der PC-Beta zu Call of Duty: Modern Warfare stürzen dürft. Wir geben zudem einen Ausblick auf den Preload.

von Christian Just,
10.09.2019 13:33 Uhr

Trailer zur Multiplayer-Beta von Call of Duty: Modern Warfare 0:40 Trailer zur Multiplayer-Beta von Call of Duty: Modern Warfare

Mit einem neuen Trailer stimmt Activivion auf die kommende Beta-Testphase von Call of Duty: Modern Warfare ein. Anders als die PS4-exklusive Alpha vom August ist diese Beta nun auch für PC-Spieler interessant, denn ab dem 19. beziehungsweise 21. September können wir auch am Computer den Multiplayer-Modus von CoD: Modern Warfare testen.

Wann beginnt der Preload? Der Preload für das zunächst anstehende PS4-Wochenende (die Sony-Konsole legt auch bei der Beta ein wenig früher los) beginnt am 10. September um 19:00 Uhr. Zum Start des Preload für den PC gab Activision noch keine offiziellen Datum bekannt, wir rechnen aber ebenfalls mit zwei Tagen Vorlaufzeit. Somit sollte der Preload der PC-Beta am 17. September beginnen.

Diese Inhalte könnt ihr zur PC-Beta spielen

Sicher wollt ihr auch wissen, welche Inhalte zur Beta angeboten werden. Activision gab nun in einem offiziellen Blog-Post einen Ausblick auf die Multiplayer-Modi, die zur Beta von Call of Duty: Modern Warfare spielbar sein werden.

  • 2v2 Gunfight: Dieser schnelle Modus war bereits zur Alpha spielbar und liefert kurze Gefechte auf kleinen Karten. Dabei greift ihr jede Runde auf ein wechselndes Waffenarsenal zurück.
  • 6v6-Multiplayer: Dies ist der klassische CoD-Modus, der mit unterschiedlichen Zielsetzungen daherkommt.
  • Modi mit »größeren Spielerzahlen«: Hierbei handelt es sich um den neuen Modus Ground War für Call of Duty: Modern Warfare. Infinity Ward gab zuvor in einem Interview bekannt, dass dieser Battlefield-ähnliche Modus erstmals zur Beta spielbar sein wird.

Außerdem können wir zur Beta von CoD Modern Warfare auch das neue Gunsmith-Feature ausprobieren. Dieser »Waffenschmied« erlaubt uns, weitreichende Modifikationen an unseren Waffen vorzunehmen.

Dazu gehören das simple Wechseln von Visieren, aber auch komplexere Umbauten wie eine Munitions-Konversion. Treiben wir das auf die Spitze, können wir beispielsweise aus einem AK-47-Sturmgewehr ein RPK-Maschinengewehr machen, da beide Waffen auf den gleichen Grundbausteinen basieren.

Call of Duty: Modern Warfare erscheint am 25. Oktober 2019. Wenn ihr schon jetzt mehr zur Einzelspieler-Kampagne erfahren wollt, haben wir einen Vorschau-Artikel zu Modern Warfare für euch vorbereitet. Oder ihr lest unsere Preview zum Multiplayer-Modus des neuen CoD.

CoD Modern Warfare: Wann wir mehr von Kampagne & SpecOps sehen

Über 20 Minuten reines Gameplay aus CoD Modern Warfare zeigt 5 Maps 24:02 Über 20 Minuten reines Gameplay aus CoD Modern Warfare zeigt 5 Maps

zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.