CoD Warzone: Erste Infos zur neuen Weltkriegs-Map geleakt

Call of Duty: Warzone im Zweiten Weltkrieg? Laut Leak wechselt das Battle Royale für die Umstellung auf CoD: Vanguard in den Pazifik.

von Christian Just,
10.06.2021 12:05 Uhr

Laut einem Leak geht es für CoD Warzone als nächstes in den Pazifikkrieg. Laut einem Leak geht es für CoD Warzone als nächstes in den Pazifikkrieg.

Battlefield kehrt in die Moderne zurück, während bei Call of Duty anscheinend schon die Vorbereitungen für den Zweiten Weltkrieg laufen. Das zumindest legt ein neuer Leak nahe, der eine neue Map für CoD: Warzone im Pazifikkrieg prophezeit.

Woher kommt die Info? Die Infos stammen von der Website Videogameschronicle.com. Autor Andy Robinson verweist auf anonyme Quellen, die mit der Materie vertraut seien. Activision selbst hat sich auf Nachfrage nicht zu dem Thema geäußert.

Vorsicht Leak: Die Echtheit der folgenden Infos ist nicht offiziell bestätigt. Genießt sie also mit Vorsicht, auch wenn die Gerüchte aus recht zuverlässiger Quelle stammen.

Was zur neuen Warzone-Map durchgesickert sein soll

Neues CoD mit Warzone-Integration?

Der Leak stützt sich auf weitere Informationen, die ebenfalls von offizieller Seite nicht bestätigt wurden. Konkret geht es um das 2021er Call of Duty, das angeblich WW2 Vanguard heißt und zurück in den Zweiten Weltkrieg führt.

Das kennen wir bereits: Passend zur neuen Geschäftsstrategie von Activision soll auch Vanguard wieder eine Warzone-Integration bekommen. Und damit wie schon beim 2020er Black Ops: Cold War spezielle Inhalte für den erfolgreichen Battle-Royale-Ableger Warzone erhalten. Eine neue Warzone-Map im Pazifik wäre also durchaus denkbar.

Alles, was wir bisher zum kommenden Call of Duty wissen, haben wir für euch in der folgenden Übersicht zusammengefasst:

Alle bekannten Infos & Gerüchte zum neuen CoD   30     2

Mehr zum Thema

Alle bekannten Infos & Gerüchte zum neuen CoD

Mehr Zeit, mehr Inhalt?

Angeblich erscheint Call of Duty: Vanguard später als ursprünglich geplant, was Entwickler Slegdehammer Games auch extra Zeit für die Warzone-Inhalte einräumen soll. So sei deutlich mehr Content für das Battle Royale geplant, als es noch bei Cold War der Fall war.

Neue Map angeblich größer als Verdansk: Zuletzt erhielt Warzone lediglich ein visuelles Update der ursprünglichen Verdansk-Map, die aus dem 2019er CoD: Modern Warfare stammt. Die neue Vanguard-Map dagegen soll deutlich größer ausfallen als Verdansk.

Auch der Umstand, dass Vanguard auf die MW19-Engine setzen soll, könnte für Zeitersparnis in der Entwicklung sorgen, die dann wiederum den Weg für mehr Inhalte freimacht. Zuletzt statteten die beiden John-Boys Rambo und McClane dem erfolgreiche Battle Royale einen Besuch ab:

CoD: Warzone - Mid-Season-Trailer mit Rambo und Stirb Langsam 1:00 CoD: Warzone - Mid-Season-Trailer mit Rambo und Stirb Langsam

Wann gibt es neue Infos zu Call of Duty 2021?

Das ist noch nicht sicher. Das letzte Call of Duty namens Cold War wurde erst im August 2020 angekündigt. Es könnte also gut sein, dass wir noch ein wenig warten müssen. Bestätigt ist hingegen die Enthüllung von Call of Duty: Warzone Season 4 auf dem Summer Game Fest am 10. Juni.

Ob wir hier bereits etwas zum neuen Call of Duty erfahren, ist unsicher, aber durchaus möglich. Es gab bereits Gerüchte, dass der Reveal von CoD 2021 mit Warzone Season 4 verbunden werden könnte. VGC sowie dem etablierten Insider Tom Henderson zufolge setzt das neue Call of Duty die E3 allerdings aus. Der Reveal soll angeblich erneut in Warzone selbst stattfinden - also wie bereits bei der Ankündigung von Black Ops Cold War.

Wie immer gilt aber: Da es sich um Gerüchte handelt, solltet ihr euch nicht zu früh freuen.

zu den Kommentaren (14)

Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.