Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

CS:GO: Faceit London Major - Weltmeisterschaft im Überblick: Spielplan, Startzeiten, Teams

Das Faceit London Major 2018 von Counter-Strike: Global Offensive steht im September an. Wir stellen alle wichtigen Details zur Meisterschaft des Team-Shooters vor.

von Stefan Köhler,
04.09.2018 19:30 Uhr

Counter-Strike: Global Offensive sucht einen neuen Champion, der beim Faceit London Major gefunden wird.Counter-Strike: Global Offensive sucht einen neuen Champion, der beim Faceit London Major gefunden wird.

Am 05. September startet das Faceit London Major 2018, das Spätsommer-Meisterschaftsturnier in Counter-Strike: Global Offensive. Das von Valve gesponserte Turnier wird erneut über drei Wochen hinweg ausgetragen, 24 Mannschaften kämpfen um viel Geld und die Krone in CS:GO.

Wir erklären alles Wichtige zu den Daten, dem Format und einer kleinen Formatänderung, welche Teams an den Start gehen und wo Spieler zuschauen können.

Direkt zum Livestream:

Auf Seite 2 findet ihr den eingebetteten Twitch-Livestream und Details zu weiteren Streaming-Optionen.

Die CS-Meisterschaft heißt Eleague Major Boston 2018?

Nicht wundern - die Königsklasse in Counter-Strike heißt Major, die Turniernamen ergeben sich immer aus dem Veranstalter, Austragungsort und dem Jahr. Valve finanziert diese Turniere und sucht sich für die Majors immer einen entsprechenden Produktionspartner wie zuletzt Eleague.

Majors werden mittlerweile zwei Mal im Jahr abgehalten und gelten fraglos als die wichtigsten Counter-Strike-Events. Anders als beispielsweise bei Dota 2 oder League of Legends gibt es bei CS:GO keine echte, jährliche Weltmeisterschaft (wie mit dem The International und der World Championship). Die zwei Majors im Jahr sind im Grunde gleichwertig.

Die Sieger des Frühjahr-Majors: Cloud 9 beendet den Fluch der US-Teams

Counter-Strike - Mini-Doku zur Entstehung des Shooters 7:48 Counter-Strike - Mini-Doku zur Entstehung des Shooters

Das Spielformat, Turniertage, Uhrzeiten

24 Teams, 3 Turnierstufen, 3 Wochen Spielzeit. Das beim Eleague Boston Major 2018 im Frühjahr erprobte System kehrt zurück.

  • Die neue Challenger-Stufe: Die alte Offline-Qualifikationsrunde gehört mittlerweile fest zum Major, alle 24 Turnierteams erhalten Ingame-Sticker und 50 Prozent der daraus resultierenden Einnahmen durch den Verkauf im Steam Store. In der Challenger-Stufe spielen aber erstmal 16 Mannschaften um die nächste Gruppenphase: 8 Teams, die sich in lokalen Qualifikationsturnieren für die Teilnahme qualifiziert haben, sowie die 8 Teams, die im vergangenen Boston Major 2018 in der Gruppenphase ausgeschieden sind. Nur 8 Plätze stehen zur Verfügung, die Hälfte aller Teams muss also heim.

Die Challenger-Stufe wird vom 05. bis 09. September ausgetragen, geht also von Mittwoch bis Sonntag. Das erste Match startet jeden Tag um 11 Uhr Mitteleuropäischer Zeit.

  • Die Legends-Stufe: Die zweite Gruppenphase lässt die 8 besten Teams der Challenger-Stufe gegen die 8 Teams antreten, die im vergangenen Boston Major 2018 die KO-Phase erreicht haben. Wie bei der vorherigen Phase kommen die besten 8 Mannschaften weiter, die andere Hälfte der Teams muss nach Hause.

Die Legends-Stufe wird vom 12. bis 16. September ausgetragen, geht also von Mittwoch bis Sonntag. Das erste Match startet jeden Tag um 11 Uhr Mitteleuropäischer Zeit.

  • Die Champions-Stufe: Nach den beiden Gruppenphasen findet endlich das Hauptevent statt, die KO-Runde der 8 verbleibenden Teams.

Die Champions-Stufe wird vom 20. bis 23. September ausgetragen, also von Donnerstag bis Sonntag. Das große Finale startet am Sonntag um 19 Uhr Mitteleuropäischer Zeit.

Turniersystem (Swiss-System und KO-Runde)

Challenger- und Legends-Stufe werden im Schweizer System ausgetragen. Im Schweizer System muss ein Team drei Siege einfahren, um weiter zu kommen. Bei drei verlorenen Matches scheidet man aus dem Turnier aus. Jedes Team spielt also maximal fünf Matches bis zur Entscheidung. Für mehr Fairness tritt jede Mannschaft nur gegen ein Team an, das bisher genauso viele Spiele gewonnen oder verloren hat. In jedem Match wird nur eine Map gespielt.

Die Champions-Stufe ist eine klassische KO-Runde. In jedem Match muss eine Mannschaft zwei von drei Maps gewinnen, um das Match für sich zu entscheiden.

Counter-Strike: Global Offensive - Alle Skins des Horizon Case ansehen

Spielplan

Dank dem Schweizer System werden jeden Tag die Teams und Matches durchgemischt, ein Spielplan wird immer ein Tag vor den nächsten Matches erstellt. Wenn ihr genau wissen wollt, wann welche Mannschaft antritt, müsst ihr leider täglich die offizielle Webseite besuchen. Ihr findet die Matches in der Leiste am oberen Rand der Seite.

Zum Spielplan auf der offiziellen Webseite des Faceit Majors

Teilnehmende Teams

24 Teams aus Nordamerika, Südamerika, Europa und Asien treten an. Mit BIG ist ein deutsches Team dabei. Den Titel verteidigen die US-Amerikaner von Cloud 9, die das Boston Major 2018 für sich entscheiden konnten. Wie immer dominiert Nordosteuropa mit den meisten Spielern und Teams, das kleine und CS:GO-versessene Dänemark stellt mit 17 Spielern vor Russland (14 Spieler) die meisten Teilnehmer.

Welches Team zu den jeweils 8 Challengern, Legends und Champions gehört, könnt ihr der Grafik unterhalb entnehmen.

Europa:

  • Astralis (Dänemark)
  • North (Dänemark)
  • OpTic Gaming (Dänemark)
  • BIG (Deutschland)
  • Fnatic (Schweden)
  • Ninjas in Pyjamas (Schweden)
  • G2 Esports (Frankreich)
  • Virtus.pro (Polen)
  • Winstrike (Russland)
  • Vega Squadron (Russland)
  • Team Spirit (Russland)
  • Natus Vincere (Ukraine)
  • Faze-Clan (EU-Mixteam)
  • mousesports (EU-Mixteam)
  • HellRaisers (Mixteam)

Asien:

  • Space Soldiers (Türkei)
  • Gambit Gaming (Kasachstan)
  • TyLoo (China)

Nordamerika:

  • Rogue (USA)
  • Cloud 9 (USA)
  • Team Liquid (NA-Mixteam)
  • compLexity Gaming (NA-Mixteam)

Südamerika:

  • mibr (Brasilien)

Ozeanien:

  • Renegades (Australien)

Ihren Einstand feiern in diesem Jahr Großbritannien, Jordanien und Indonesien, erstmals treten Spieler aus den drei Ländern bei einer CS:GO-Meisterschaft an.

20 Jahre GameStar: Die zehn wichtigsten Spiele (7/10) - Counter-Strike - »Bundeskanzler Schröder wollte es verbieten lassen« PLUS 5:58 20 Jahre GameStar: Die zehn wichtigsten Spiele (7/10) - Counter-Strike - »Bundeskanzler Schröder wollte es verbieten lassen«

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen