CS:GO - Halloween-Event mit überarbeiteter Map Cobblestone gestartet

Das Grusel-Event in Counter-Strike: Global Offensive lässt euch die Maps als Geister heimsuchen. Zudem wurde die Map Cbble für das Event angepasst.

von Christian Just,
24.10.2018 17:57 Uhr

Counter Strike: Global Offensive bekommt ein Halloween-Event mit Geistern und Zombiehühnern!Counter Strike: Global Offensive bekommt ein Halloween-Event mit Geistern und Zombiehühnern!

Den Multiplayer-Shooter CS:GO suchen zu Halloween die Geister verstorbener Spieler heim. In einem 150MB-Patch liefert Valve die entsprechenden Daten, um Spielern dieses und weitere gruselige Features zu bescheren.

Das Spuk-Feature kehrt in Casual-, Demolition- und Flying-Scoutsman-Modi ein. Dort verfügen die geisterhaften Spieler bis zum Ende der Runde über eine erweiterte Form der Spectator-Kamera.

Sie bewegen sich als Schleier über die Map, können aber nur von Zuschauern und anderen Geistern gesehen werden. Dafür können sie aber mit bestimmten Objekten der Spielwelt, wie den speziellen Kürbis-Fußbällen, interagieren und für noch lebende Spieler so den Eindruck eines Spuks erzeugen.

Zudem können Geister, ist das fein, Hühner in Zombie-Hühner verwandeln! Und derlei Federvieh, sogar gekleidet in weiße Laken, findet sich zum Event in jeder nicht-kompetitiven Partie. Auch können Geister Bots besetzen und mit ihnen weiterspielen, wenn sie das Geisterdasein satt haben.

Gruselig: Nach dem Tod schweben wir als Geister durch die Spielwelt.Gruselig: Nach dem Tod schweben wir als Geister durch die Spielwelt.

Counter-Strike - »Bundeskanzler Schröder wollte es verbieten lassen« (Plus)

Event-Änderungen an Map Cbble

Das Update nimmt einige kleinere Fixes an den Spielumgebungen vor. Einige »super gruselige Änderungen« bekommt die Map Cobblestone (auch Cbble), um für das Halloween-Event einen passenden Schauplatz zu bieten.

So bleiben einige Änderungen rein kosmetischer Natur, während sich andere spürbar auf das Gameplay auswirken düften. Zum Beispiel entfernte Valve auf Cobblestone den Connector zwischen A Lang und dem Durchgang, reduzierte die Höhe der Durchgangs-Türen und fügte ein Fenster hinzu. Zudem wurden Bombenort A näher an die Rampe verlegt und beim Dropdown-Raum einige erkletterbare Särge eingefügt, wodurch sich dieser jetzt auch von unten überwinden lässt.

Stellt sich natürlich noch die Frage: Sind die Gameplay-Änderungen an Cobblestone bereits die geplanten Überarbeitungen für das Remake? Die Karte wurde schließlich 2018 aus dem E-Sport-Verkehr gezogen, um in einer besser spielbaren und moderneren Variante zurückzukehren. Offiziell hat sich Valve dazu nicht geäußert, wir würden es aber vermuten.

Hier findet ihr die kompletten Patch Notes.

CS:GO - Dust2-Remake: alt gegen neu im Vergleich 3:08 CS:GO - Dust2-Remake: alt gegen neu im Vergleich


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen